hamburgkicks.com Foren-Übersicht  
 Login  •  Registrieren  •  FAQ  •  hamburgkicks.com  •  Forumindex 
 HSV-Forum • Fußball- & Sportforum • Off Topic • hamburgkicks.com • Aufnahmeantrag stellen • HSV-History-Forum 
 HFC Falke e.V. Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Sandra
Prinzessin


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 4650
Wohnort: Bochum


BeitragVerfasst am: 06. Jun 2014, 19:18     Antworten mit Zitat Nach oben


Hier rotten sich die restlichen % jetzt zusammen....so unter Ornithologen...(facebook)

https://www.facebook.com/hfcfalke
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
X-Raider
Bankdrücker


Dabei seit: 05. Jan 2008
Beiträge: 488
Wohnort: nahe Hamburg


BeitragVerfasst am: 06. Jun 2014, 19:24     Antworten mit Zitat Nach oben


...na toll, und wieso wird Germania nicht geehrt ?

Traditionsvergessen.... Rolling Eyes

_________________
JUST WIN BABY
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
E-Proll
Routinier


Dabei seit: 22. Aug 2006
Beiträge: 1573
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 00:17     Antworten mit Zitat Nach oben


derimpilzwohnt hat am 06. Jun 2014 um 18:02 Uhr folgendes geschrieben:
naja, es wurde schon als quasi fix verkauft. alles wohl in der absicht, keine schublade ungeöffnet zu lassen, um nur ja die abstimmung zu gewinnen - also klarer populismus in meinen augen.


Ich habe das nicht im Vorwege der MV verfolgt, nach der MV hat Gernandt lt. meinem Gedächnis aber genauso gesagt wie beschrieben. (auch das hätte er sich aber sehr wohl verkenifen können)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
osyruz
Legende


Dabei seit: 05. Okt 2004
Beiträge: 2544
Wohnort: Winterhude!


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 07:45     Antworten mit Zitat Nach oben


Sandra hat am 06. Jun 2014 um 20:18 Uhr folgendes geschrieben:
Hier rotten sich die restlichen % jetzt zusammen....so unter Ornithologen...(facebook)

https://www.facebook.com/hfcfalke


Das war mir ja schon lange klar - FC United of Manchester halt. Und ich finde es super: ein Spaß für Fussballromantiker und ein schönes Hobby, wenn man Vereinsmeierei mag. Jedem das Seine.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Dauerloi!fer
Krawallbruder


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 9145
Wohnort: Vilnius, Litauen


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 09:09     Antworten mit Zitat Nach oben


HFC Falke e.V., war zu erwarten.

Ich gespannt darauf, wie die Jungs sich schliesslich tatsächlich positionieren. Sind sie eine kuschelige Option am Sonntag, um die Fussballromantik zu leben, nachdem man am Samstag trotzdem lautstark den HSV angefeuert hat, oder wird dieser Verein doch als "Anti-Aktion" ein Sammelbecken derer, die weiterhin Politik gegen den (neuen) HSV betreiben wollen, möglichst öffentlichkeitswirksam, um das jeweilige eigene Ego zu befriedigen...?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Propagandaminister
Legende


Dabei seit: 12. Jan 2005
Beiträge: 2941

HT-Team: Roter Stern Overndorf
HT-Liga: VI.874
BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 09:26     Antworten mit Zitat Nach oben


Sandra hat am 06. Jun 2014 um 20:18 Uhr folgendes geschrieben:
Hier rotten sich die restlichen % jetzt zusammen....so unter Ornithologen...(facebook)

https://www.facebook.com/hfcfalke

Das klingt ja wie eine militante/kriminelle Vereinigung. Könnte man ja mal den Verfassungsschutz bemühen, um da 'nen Blick rein zu werfen. Zusammenrottungen haben so einen illegalen Touch.

Letztlich kann man diesem Projekt auch einfach nur Glück wünschen, egal ob man es nun verfolgen wird oder nicht. Oder spielt hier etwa der Gedanke eine Rolle, bei diesen Leuten handele es sich um Verräter? Oder etwa, dass die HSV-Plus-Befürworter Angst haben, nun selbst aus dem Quark zu kommen, nachdem sie auf der Mitgliederversammlung Ehrenamtliche/Amateursportler mit Pfiffen u.ä. erniedrigten? Nicht nur solche, die HSV tätig waren/sind, sondern auch in anderen Vereinen?

Der Schritt ist doch nur konsequent und die HSV AG ist diese Bolschewiken endlich los. Und konsequenterweise sollten nun die Plus-Befürworter zusehen, wie sie Fan-/Kundenrechte bewerkstelligen können. Und wenn die "Spalter" nur gut genug wären, um den Supporters Club als reines Reisebüro weiter zu führen, dann ist das Projekt HFC Falke der richtige Schritt zur richtigen Zeit. Man wollte schließlich einen radikalen Wandel - koste es, was es wolle.

_________________
Wenn alle so wären wie ich, dann wäre alles ganz toll und schön. Aber Ihr wollt ja nicht roterwutsmiley
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
E-Proll
Routinier


Dabei seit: 22. Aug 2006
Beiträge: 1573
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 10:41     Antworten mit Zitat Nach oben


Propagandaminister hat am 07. Jun 2014 um 09:26 Uhr folgendes geschrieben:
Sandra hat am 06. Jun 2014 um 20:18 Uhr folgendes geschrieben:
Hier rotten sich die restlichen % jetzt zusammen....so unter Ornithologen...(facebook)

https://www.facebook.com/hfcfalke

Das klingt ja wie eine militante/kriminelle Vereinigung. Könnte man ja mal den Verfassungsschutz bemühen, um da 'nen Blick rein zu werfen. Zusammenrottungen haben so einen illegalen Touch.

Letztlich kann man diesem Projekt auch einfach nur Glück wünschen, egal ob man es nun verfolgen wird oder nicht. Oder spielt hier etwa der Gedanke eine Rolle, bei diesen Leuten handele es sich um Verräter? Oder etwa, dass die HSV-Plus-Befürworter Angst haben, nun selbst aus dem Quark zu kommen, nachdem sie auf der Mitgliederversammlung Ehrenamtliche/Amateursportler mit Pfiffen u.ä. erniedrigten? Nicht nur solche, die HSV tätig waren/sind, sondern auch in anderen Vereinen?

Der Schritt ist doch nur konsequent und die HSV AG ist diese Bolschewiken endlich los. Und konsequenterweise sollten nun die Plus-Befürworter zusehen, wie sie Fan-/Kundenrechte bewerkstelligen können. Und wenn die "Spalter" nur gut genug wären, um den Supporters Club als reines Reisebüro weiter zu führen, dann ist das Projekt HFC Falke der richtige Schritt zur richtigen Zeit. Man wollte schließlich einen radikalen Wandel - koste es, was es wolle.


Da sind ja recht viele Interpretationen drin, was denn die 'Plusser' so wollten.

Ich für meinen Teil wollte eigentlich nur Fußball sehen und mich nicht jede Woche einmal für die im Verein Handelnden schämen müssen. Und hiermit meine ich nicht einmal einen Reichert oder gar Bieberstein, sondern die Ebenen drüber. Ich will, dass ein Berufssohn niemals wieder den Bereich Fußball "steuert" und ich halte die Auswahl des ARs in einer MV für daneben.

Es wurde viel gelabert, dass das ja alles in der Vereinstruktur ginge, es wurde von Bieberstein in einer Infoveranstaltung gesagt, dass er eine Ausgliederung wie in Gladbach akzeptabel findet nur ist dann NICHTS an Konzept gekommen, was wählbar war. Das kreide ich nicht einmal Bieberstein an, der hatte vermutlich genug anders zu tun, aber es kam von der Seite einfach zu wenig.

Ich sehe da wenig radikalen Wechsel, der von mir gewünscht war, sondern lediglich das Abwägen von Optionen. Da der inner Circle im Verein leider entschieden hat in RadikalOpposition zu gehen, war er eben nicht mehr haltbar.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
herr fröhn
Legende


Dabei seit: 27. Feb 2008
Beiträge: 2740
Wohnort: Delta Quadrant


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 11:12     Antworten mit Zitat Nach oben


Alleine der Name dieses Haufens ist so dermaßen peinlich, dass es schwer fällt zu glauben, dass dies von erwachsenden Menschen so geplant wurde. Am besten ignorieren.

_________________
Eher geht der Hund an der Wurst vorbei, als ein Sozialdemokrat am Geld anderer Leute.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
X-Raider
Bankdrücker


Dabei seit: 05. Jan 2008
Beiträge: 488
Wohnort: nahe Hamburg


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 11:32     Antworten mit Zitat Nach oben


Propagandaminister hat am 07. Jun 2014 um 09:26 Uhr folgendes geschrieben:

...

Oder spielt hier etwa der Gedanke eine Rolle, bei diesen Leuten handele es sich um Verräter?

...

Man wollte schließlich einen radikalen Wandel - koste es, was es wolle.


Ich weiss noch nicht, ob ich es als "Verrat" empfinden soll, wenn sich aktuelle/ehemalige Mitglieder der SC AL maßgeblich an der Gründung eines neuen Vereins beteiligen, in dessen Namen die Vorgänger-Vereine des HSV e.V. (2/3 immerhin) integriert sind.

Gerade die Namensgebung erzeugt bei mir das Gefühl, einen anderen/besseren HSV gründen zu wollen.

Für mich gibt es aber nur DEN einen HSV.

In den 80ern/frühen 90ern haben sich Fans vom HSV abgewandt und sind zu St.Pauli gegangen, weil ihnen beim HSV irgendwas nicht mehr gefallen hat.

Hand aufs Herz - wie denken wir über diese Leute heute ?

Und zum "radikalen Wandel" - wir hatten die Wahl zwischen einem konzeptlosen "Weiter so" inkl. möglichem Lizenzentzug und/oder Ausverkauf oder einem Neuanfang.

Da wähle ich den Neuanfang, sorry. Im übrigen finde ich HSV+ alles andere als radikal. In der Mitte des "Konzerns" steht immer noch der HSV e.V., dessen Präsidium von der MV gewählt wird und der zu 75,1% Eigentümer der AG bleiben wird. Wenn irgendein radikaler Populist (ich nenne ihn mal J.L. oder C.R. oder J.H.) die nächste MV mit 500 Teilnehmern ordentlich aufmischt und dann an die Spitze des e.V. gewählt wird, dann hat die alte Mafia möglicherweise doch wieder die Macht in der Hand.

_________________
JUST WIN BABY
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dauerloi!fer
Krawallbruder


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 9145
Wohnort: Vilnius, Litauen


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 12:23     Antworten mit Zitat Nach oben


Propagandaminister hat am 07. Jun 2014 um 10:26 Uhr folgendes geschrieben:
Letztlich kann man diesem Projekt auch einfach nur Glück wünschen, egal ob man es nun verfolgen wird oder nicht. Oder spielt hier etwa der Gedanke eine Rolle, bei diesen Leuten handele es sich um Verräter?

Verräter würde ich nicht unbedingt sagen, aber es ist für mich dennoch absolut unverständlich wie man sich nach (teilweise) Jahrzehnten, in denen NUR DER HSV zählte, nun mal eben so emotional abnabeln und einen eigenen Club gründen kann. Und dies, ohne dass irgendjemand auch nur 0,1% des HSV verkauft oder die heilige Raute in grün-weiss-braun umgewandelt hätte.

Mir sieht das doch arg nach eifriger Profilierungssucht aus, was genau in das Bild passt, was die entsprechenden Damen und Herren nun seit Jahren bieten. Peinlich!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dino
Routinier


Dabei seit: 22. Nov 2004
Beiträge: 1283
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 13:39     Antworten mit Zitat Nach oben


Hier die Antwort auf die Frage, ob sie auch weiterhin zum HSV gehen werden (bei FB):

"Wir stellen es jedem frei, da hinzugehen. Das eine muss das andere nicht ausschließen. Wir leben schließlich in einem freien Land. Uns geht es um einen Verein nach unseren Vorstellungen, wie er im Volkspark eben nicht mehr möglich ist."

Nach dieser Logik ist die Entscheidung nur konsequent. Endlich gibt man es aber auch öffentlich und offiziell zu: Ihnen ging es eben die ganze Zeit um einen Verein nach ihren Vorstellungen. Ab jetzt MUSS man getrennte Wege gehen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dauerloi!fer
Krawallbruder


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 9145
Wohnort: Vilnius, Litauen


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 13:49     Antworten mit Zitat Nach oben


Dino hat am 07. Jun 2014 um 14:39 Uhr folgendes geschrieben:
Nach dieser Logik ist die Entscheidung nur konsequent. Endlich gibt man es aber auch öffentlich und offiziell zu: Ihnen ging es eben die ganze Zeit um einen Verein nach ihren Vorstellungen. Ab jetzt MUSS man getrennte Wege gehen.


Nun ja, das müssen diese Leute eben für sich entscheiden. Da sie nur einen verschwindend geringen Teil der riesigen HSV-Familie ausmachen, wird ihnen keiner eine Träne hinterherweinen. Ich hoffe, sie verzichten dann aber auch auf öffentliches Gezeter, wenn ihnen eben dies schmerzlich bewusst wird.

Hat sich übrigens Mr. Ertel bereits für den HFC F erklärt? Bei dem Herren würde ich wild applaudieren, wenn er aus dem HSV endlich verschwindet! roterwutsmiley
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
E-Proll
Routinier


Dabei seit: 22. Aug 2006
Beiträge: 1573
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 13:55     Antworten mit Zitat Nach oben


Ich bin ja am überlegen, für die erste Sitzung eine Abstimmung über Fernwahl zu beantragen Razz
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
X-Raider
Bankdrücker


Dabei seit: 05. Jan 2008
Beiträge: 488
Wohnort: nahe Hamburg


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 14:16     Antworten mit Zitat Nach oben


E-Proll hat am 07. Jun 2014 um 13:55 Uhr folgendes geschrieben:
Ich bin ja am überlegen, für die erste Sitzung eine Abstimmung über Fernwahl zu beantragen Razz


Das wäre geil. Wir gehen zur Gründungsversammlung und beschließen eine Satzung mit Fernwahl Cool

_________________
JUST WIN BABY
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
NiC
Kaaskop


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 3402
Wohnort: Halstenbek
HT-Team: Schenefeld Seepferds (645652)
HT-Liga: VII. 194
BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 14:16     Antworten mit Zitat Nach oben


E-Proll hat am 07. Jun 2014 um 14:55 Uhr folgendes geschrieben:
Ich bin ja am überlegen, für die erste Sitzung eine Abstimmung über Fernwahl zu beantragen Razz


Um dich dann nach der Wahl laut zeternd ueber ein "Volkskammerwahlergebnis" und "DDR-Methoden" beschweren zu koennen? Laughing

Was ich fuer einen Treppenwitz der Geschichte halte ist, dass man vermutlich unter Hoffmann immer noch kuschelig im HSV e.V. verweilen koennte und die Massen nur deshalb mobilisiert wurden, weil sein selbst installierter Nachfolger die Erwartungen nicht ganz erfuellen konnte.

_________________
"Die meisten Zitate im Internet sind frei erfunden." (Aristoteles)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dino
Routinier


Dabei seit: 22. Nov 2004
Beiträge: 1283
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 14:27     Antworten mit Zitat Nach oben


@ Jogger:

Das wollte ich mit meinem letzten Satz auch ausdrücken. Wir und der HSV werden es verkraften. Andererseits wäre es für mich auch ok, wenn sie sich an ihrem neuen Spielzeug vereinspolitisch austoben und den HSV hobbymäßig trotzdem noch unterstützen.

Ertel hat sich wohl noch nicht geäußert, aber da die anderen üblichen Verdächtigen alle dabei sind, ist sicherlich davon auszugehen, dass Manni auch mit von der Partie ist.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Lipper
Routinier


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 2205



BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 14:28     Antworten mit Zitat Nach oben


ich bitte die Admins, das Thema hfcfalke
ins OT Forum auszulagern.
Danke.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
X-Raider
Bankdrücker


Dabei seit: 05. Jan 2008
Beiträge: 488
Wohnort: nahe Hamburg


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 14:33     Antworten mit Zitat Nach oben


Dino hat am 07. Jun 2014 um 14:27 Uhr folgendes geschrieben:
austoben und den HSV hobbymäßig trotzdem noch unterstützen.

Ertel hat sich wohl noch nicht geäußert, aber da die anderen üblichen Verdächtigen alle dabei sind, ist sicherlich davon auszugehen, dass Manni auch mit von der Partie ist.


Da halte ich dagegen, dass ein X-Ligist mit 300 Zuschauern und wenig Medienpräsenz aus seiner Sicht keine angemessene Bühne für seine überragende Kompetenz sein dürfte. Ein RTL gibt sich nicht mit Kleinkram ab.

_________________
JUST WIN BABY
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dave
Legende


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 3502
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 16:26     Antworten mit Zitat Nach oben


osyruz hat am 07. Jun 2014 um 08:45 Uhr folgendes geschrieben:
Das war mir ja schon lange klar - FC United of Manchester halt. Und ich finde es super: ein Spaß für Fussballromantiker und ein schönes Hobby, wenn man Vereinsmeierei mag. Jedem das Seine.


So sehe ich das auch. Meines ist es sicher nicht, aber wenn es den Leuten gefällt, nur zu.

_________________
I saw the best club of my generation destroyed by madness, starving hysterical.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
THW
PASsant
PASsant


Dabei seit: 02. Okt 2004
Beiträge: 5456
Wohnort: Böters-heim


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 17:09     Antworten mit Zitat Nach oben


Lipper hat am 07. Jun 2014 um 15:28 Uhr folgendes geschrieben:
ich bitte die Admins, das Thema hfcfalke
ins OT Forum auszulagern.
Danke.

Done.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
osyruz
Legende


Dabei seit: 05. Okt 2004
Beiträge: 2544
Wohnort: Winterhude!


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 17:42     Antworten mit Zitat Nach oben


Ich finde es spannend - im Prinzip ja durchaus mit der Situation in Manchester vergleichbar. Was ist dort passiert? Seit Gründung 2005 3 Aufstiege aus Liga 10 bis Liga 7, seitdem sinkende Zuschauerzahlen, aber immerhin noch um die 3.000 pro Spiel. Jedes Mitglied hat eine (und nur eine) Stimme, Trikotsponsor verboten, quasi alle wichtigen Entscheidungen werden von allen Mitgliedern getroffen. Ich wage zu bezweifeln, dass daraus jemals mehr als ein Romantik-Projekt wird (und wohl auch gar nicht werden soll, nehme ich an?).

Es hat halt schon seine (kapitalistischen) Gründe, warum Red Bull Leipzig und Hoffenheim Erfolg haben, und eben nicht Altona 93 oder Rot-Weiß Essen. Was ich natürlich auch schade finde, aber so ist es nunmal.

Sir Alex stufte das Ganze 2006 auch eher in Richtung "Verräter" ein:
I'm sorry about that. It is a bit sad that part, but I wonder just how big a United supporter they are. They seem to me to be promoting or projecting themselves a wee bit rather than saying, "at the end of the day the club have made a decision, we'll stick by them. It's more about them than us.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
E-Proll
Routinier


Dabei seit: 22. Aug 2006
Beiträge: 1573
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 18:03     Antworten mit Zitat Nach oben


NiC hat am 07. Jun 2014 um 14:16 Uhr folgendes geschrieben:
E-Proll hat am 07. Jun 2014 um 14:55 Uhr folgendes geschrieben:
Ich bin ja am überlegen, für die erste Sitzung eine Abstimmung über Fernwahl zu beantragen Razz


Um dich dann nach der Wahl laut zeternd ueber ein "Volkskammerwahlergebnis" und "DDR-Methoden" beschweren zu koennen? Laughing

Was ich fuer einen Treppenwitz der Geschichte halte ist, dass man vermutlich unter Hoffmann immer noch kuschelig im HSV e.V. verweilen koennte und die Massen nur deshalb mobilisiert wurden, weil sein selbst installierter Nachfolger die Erwartungen nicht ganz erfuellen konnte.


Pffff, Volkskammer, DDR-Methoden. Was bist Du nur für ein mieser Demagoge. NORDKOREA! Darunter mach Ichs nicht!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
derimpilzwohnt
Routinier


Dabei seit: 27. Aug 2006
Beiträge: 1869
Wohnort: Lurup
HT-Team: Hackenporsche05
HT-Liga: VI.393
BeitragVerfasst am: 07. Jun 2014, 18:23     Antworten mit Zitat Nach oben


NiC hat am 07. Jun 2014 um 14:16 Uhr folgendes geschrieben:
Was ich fuer einen Treppenwitz der Geschichte halte ist, dass man vermutlich unter Hoffmann immer noch kuschelig im HSV e.V. verweilen koennte und die Massen nur deshalb mobilisiert wurden, weil sein selbst installierter Nachfolger die Erwartungen nicht ganz erfuellen konnte.

Laughing das sehe ich genau so! die waffe für den genickschuss hat man höchst selbst besorgt, in vertraute hände gegeben und zu guter letzt beim zielen geholfen.

_________________
StGB §§ 328 Abs. 2 Pkt 3:
Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Propagandaminister
Legende


Dabei seit: 12. Jan 2005
Beiträge: 2941

HT-Team: Roter Stern Overndorf
HT-Liga: VI.874
BeitragVerfasst am: 08. Jun 2014, 07:24     Antworten mit Zitat Nach oben


NiC hat am 07. Jun 2014 um 15:16 Uhr folgendes geschrieben:
Was ich fuer einen Treppenwitz der Geschichte halte ist, dass man vermutlich unter Hoffmann immer noch kuschelig im HSV e.V. verweilen koennte und die Massen nur deshalb mobilisiert wurden, weil sein selbst installierter Nachfolger die Erwartungen nicht ganz erfuellen konnte.

Selbst installiert ist gut oder was hat Ernst-Otto in seiner Zeit als Aufsichtsrat so alles erleiden müssen?

Wer den HFC Falke ernsthaft als Konkurrenten sieht, leidet doch an Verfolgunswahn, der HFC Falke wird doch nichts anderes als ein zunächst kleiner Breitensportverein Laughing Die Reaktion, einen solchen Verein zu gründen, ist doch nicht nur darin begründet, dass die Profimannschaft ausgegliedert wird und gleichzeitig 25% der Anteile zum Verkauf stehen, sondern auch darin, wie sich das Gros der Mitglieder bei der Frage nach dem Interesse der anwesenden Mitglieder am Amateursport verhalten hat. DAS war respektlos! Als Freund des Universalsportvereins kann man doch nur entsetzt sein und die Lust verlieren, Teil eines Vereins zu sein, dessen große Mehrheit ein solches Verhalten an den Tag legt oder billigt und konsequenterweise seinen eigenen Verein gründen, um diesen, und das wird durchaus eine Herkulesaufgabe, zu organisieren, führen und aufrecht zu erhalten.

_________________
Wenn alle so wären wie ich, dann wäre alles ganz toll und schön. Aber Ihr wollt ja nicht roterwutsmiley

Zuletzt bearbeitet von Propagandaminister am 08. Jun 2014, 08:58, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Jaschin
Stammspieler


Dabei seit: 02. Dez 2004
Beiträge: 976



BeitragVerfasst am: 08. Jun 2014, 08:45     Antworten mit Zitat Nach oben


X-Raider hat am 06. Jun 2014 um 19:24 Uhr folgendes geschrieben:
...na toll, und wieso wird Germania nicht geehrt ?

Traditionsvergessen.... Rolling Eyes

Germania wird durch das Verhalten der Verantwortlichen wie die alten Germanen ausreichend gewürdigt.

_________________
Deutscher Meister 2019: Adler Mannheim
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
X-Raider
Bankdrücker


Dabei seit: 05. Jan 2008
Beiträge: 488
Wohnort: nahe Hamburg


BeitragVerfasst am: 08. Jun 2014, 09:20     Antworten mit Zitat Nach oben


Propagandaminister hat am 08. Jun 2014 um 07:24 Uhr folgendes geschrieben:

Wer den HFC Falke ernsthaft als Konkurrenten sieht, leidet doch an Verfolgunswahn, der HFC Falke wird doch nichts anderes als ein zunächst kleiner Breitensportverein Laughing Die Reaktion, einen solchen Verein zu gründen, ist doch nicht nur darin begründet, dass die Profimannschaft ausgegliedert wird und gleichzeitig 25% der Anteile zum Verkauf stehen, sondern auch darin, wie sich das Gros der Mitglieder bei der Frage nach dem Interesse der anwesenden Mitglieder am Amateursport verhalten hat. DAS war respektlos! Als Freund des Universalsportvereins kann man doch nur entsetzt sein und die Lust verlieren, Teil eines Vereins zu sein, dessen große Mehrheit ein solches Verhalten an den Tag legt oder billigt und konsequenterweise seinen eigenen Verein gründen, um diesen, und das wird durchaus eine Herkulesaufgabe, zu organisieren, führen und aufrecht zu erhalten.


DAS wiederum halte ich für totalen Kokolores. Der Breitensport e.V. wird durch HSV+ ja gar nicht angetastet. Der neu zu gründende HFC Falke zeigt durch das "F" in seinem Namen, dass es dort ausschließlich um Fußball gehen soll. Die Neugründung hat daher nichts mit der Liebe zum Breitensport zu tun.

Außerdem finde ich es nicht respektlos, wenn 90% der HSV-Mitglieder kein Interesse am Breitensport haben, sondern demokratisch. Schließlich sind bei den HSV-Mitgliedern nur ca. 10% tatsächlich aktive Sportler, 90% sind wg. der Förderung der Profifußballer dabei, dazu muss man sich doch nur die Zahlen der Abteilungen ansehen. Bei Abstimmungen stimmen diese 90% dann dafür, was sie für die Profifußballsparte für den besten Weg halten. Was denn sonst ?

_________________
JUST WIN BABY
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Propagandaminister
Legende


Dabei seit: 12. Jan 2005
Beiträge: 2941

HT-Team: Roter Stern Overndorf
HT-Liga: VI.874
BeitragVerfasst am: 08. Jun 2014, 09:37     Antworten mit Zitat Nach oben


X-Raider hat am 08. Jun 2014 um 10:20 Uhr folgendes geschrieben:
DAS wiederum halte ich für totalen Kokolores. Der Breitensport e.V. wird durch HSV+ ja gar nicht angetastet. Der neu zu gründende HFC Falke zeigt durch das "F" in seinem Namen, dass es dort ausschließlich um Fußball gehen soll. Die Neugründung hat daher nichts mit der Liebe zum Breitensport zu tun.

Außerdem finde ich es nicht respektlos, wenn 90% der HSV-Mitglieder kein Interesse am Breitensport haben, sondern demokratisch. Schließlich sind bei den HSV-Mitgliedern nur ca. 10% tatsächlich aktive Sportler, 90% sind wg. der Förderung der Profifußballer dabei, dazu muss man sich doch nur die Zahlen der Abteilungen ansehen. Bei Abstimmungen stimmen diese 90% dann dafür, was sie für die Profifußballsparte für den besten Weg halten. Was denn sonst ?

Sollte die Rugby-Abteilung zum HFC Falke wechseln, ist das ein Schritt in Richtung Breitensportverein. Und: Was haben der FC Bayern mit Basketball, der FC Barcelona mit Basketball/Handball, die griechischen Großklubs Panathinaikos und Olympiakos mit Basketball etc. zu tun? Selbst die braun-weiße FC-Grütze hat eine Rugby-Abteilung Wink

Wenn 90% der HSV-Mitglieder kein Interesse am Breitensport haben, dann sollen sie ihre Klappe halten bzw. sich 'ne Wurst ziehen und die engagierten Mitglieder nicht auspfeifen bzw. verhöhnen. Die Mitgliederversammlungen umfassten schließlich den Gesamtverein und nicht nur das Getue um die dusselige Profifußballabteilung bzw. die Sparte der Förderden Mitglieder.

_________________
Wenn alle so wären wie ich, dann wäre alles ganz toll und schön. Aber Ihr wollt ja nicht roterwutsmiley

Zuletzt bearbeitet von Propagandaminister am 08. Jun 2014, 09:42, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dave
Legende


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 3502
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 08. Jun 2014, 09:42     Antworten mit Zitat Nach oben


Ach, Breitensport, das ist auch nicht unbedingt so ein positives Thema beim HSV. Darunter wurde ja verstanden, sich American Football- und Baseball-Bundesligamannschaften einzuverleiben (!), weil man nicht wusste, wohin mit dem vielen Geld, das man von der Bundesligamannschaft abzweigen konnte. Der SC hat auch gerne wahllos das Geld der Mitglieder unters Volk gestreut, zB zum Eishockey. Eine Fehlentwicklung, die mich immer geärgert hat.

Sollten sich zukünftig alle Abteilungen mit der historisch bedingten und natürlich höchst berechtigten Ausnahme der Leichtathletik zu 100 Prozent selbst tragen müssen, dann wäre das sehr zu begrüßen.

_________________
I saw the best club of my generation destroyed by madness, starving hysterical.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dauerloi!fer
Krawallbruder


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 9145
Wohnort: Vilnius, Litauen


BeitragVerfasst am: 08. Jun 2014, 10:07     Antworten mit Zitat Nach oben


Propagandaminister hat am 08. Jun 2014 um 10:37 Uhr folgendes geschrieben:
Wenn 90% der HSV-Mitglieder kein Interesse am Breitensport haben, dann sollen sie ihre Klappe halten bzw. sich 'ne Wurst ziehen und die engagierten Mitglieder nicht auspfeifen bzw. verhöhnen. Die Mitgliederversammlungen umfassten schließlich den Gesamtverein und nicht nur das Getue um die dusselige Profifußballabteilung bzw. die Sparte der Förderden Mitglieder.

Das ist doch nur theoretisch richtig. Alle HSVer dieser Welt wussten vorher, dass es am 25. Mai nur ein Thema geben würde. Das wurde abgehandelt und in meinen Augen auch mit der größten realistisch zu erwartenden Fairness. Sicherlich kamen ein paar aufrechte Sportler ein bisschen zu schlecht weg, aber da mussten die dieses eine Mal eben durch. Nach der Ausgliederung der Profimannschaft ist das doch auch ein für allemal ad acta gelegt worden. Bei jeder zukünftigen MV des HSV e.V. werden die Sportler und Förderer des Breitensports wieder weitestgehend unter sich sein wie vor 30 Jahren, ungestört von den Modefans des Kommerzfussballs.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
osyruz
Legende


Dabei seit: 05. Okt 2004
Beiträge: 2544
Wohnort: Winterhude!


BeitragVerfasst am: 08. Jun 2014, 10:41     Antworten mit Zitat Nach oben


Ich verstehe die Idee "HSV und Breitensport" auch nicht so richtig: 99% der Deutschen verbinden HSV mit Profifussball (ein paar wenige meinetwegen mit LA oder fälschlicherweise Handball). Aber warum muss denn zwingend eine Rugby-Mannschaft HSV heißen - nur um die Tradition der Fussballer zu nutzen? Wenn es wirklich nur um den Sport ginge, wären doch die "lokalen" Vereine viel angebrachter, wie eben ETV, Altona 93, HEBC, etc. Ich finde das Ziel "der HSV soll in allen Sportarten Hamburg dominieren" oder zumindest "überall mitmischen" irgendwie unsinnig.

Da bin ich dann wiederum Romantiker: sollen doch Traditionsvereine wie die Königsspringer Hamburg (Schach) oder Rist Wedel/BCJ Tigers (Basketball) oder der TV Fischbek (Volleyball) etc. hier vorbildlich arbeiten und den "Ruhm" für sich vereinnahmen. Echten "Breitensport" i.S.v. Fussi und Turnen für die Kleinen, Football und Baseball für die Freaks - das ist mE ganz klar Aufgabe der jeweiligen Vereine vor Ort. Muss da zwingend die Raute im Vordergrund stehen?

P.S.:
Teamsport ist super, und ich habe auch schon gegen funktionierende HSV-Teams Hockey gespielt - will also keinem ans Bein pinkeln, der beim HSV aktiv Sport treibt. Aber: hat und sollte mE nichts mit dem Profi-HSV zu tun haben. Zudem: noch ist ja nichts abgeschafft und solange der Breitensportbetrieb läuft wie bei anderen Vereinen auch, sollte das ja auch aufrechtzuhalten sein.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23+ :: © 2005 hamburgkicks.com :: RSS-Feed :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Alternative Display Source – hamburgkicks-Slice Bookmark – hamburgkicks-Slice