hamburgkicks.com Foren-Übersicht  
 Login  •  Registrieren  •  FAQ  •  hamburgkicks.com  •  Forumindex 
 HSV-Forum • Fußball- & Sportforum • Off Topic • hamburgkicks.com • Aufnahmeantrag stellen • HSV-History-Forum 
 David Jarolim Thread Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 23. Mai 2006, 13:59     Titel: David Jarolim Thread Antworten mit Zitat Nach oben


Da das Thema in den nächsten Wochen behandelt werden soll, war es mir einen eigenen Thread wert.


23.05.06
Jarolim: Ich will mit dem HSV Meister werden!

Dauerbrenner, Marathonläufer, Rasenmäher: All das trifft auf David Jarolim (26) zu. Der HSV-Tscheche hat sich in der gerade abgelaufenen Spielzeit zu einem der wichtigsten HSV-Profis entwickelt. Es war Jarolims Supersaison! Der dünn frisierte Techniker ist aus dem rechten Hamburger Mittelfeld nicht mehr wegzudenken. In dieser tollen Form qualifizierte sich der Ex-Nürnberger für den Kader des Geheimfavoriten Tschechien, der sich zur Zeit im österreichischen Seefeld auf die WM in Deutschland vorbereitet. Nicht nur mit seiner Nationalmannschaft hat David noch Großes vor. Auch beim HSV will der Mittelfeldmann endlich eine Hand an die Schale bekommen. Jarolim: "Ich möchte mit dem HSV nächste Saison Deutscher Meister werden." Seine persönliche Leistung in dieser Spielzeit (31 Einsätze, zwei Treffer) war schon titelreif: Mit einen BILD-Notendurchschnitt von 2,65 landete David knapp hinter Bremens Miroslav Klose (2,62) auf Platz 2 aller (!) Bundesligaprofis.
Jarolim, einer der wichtigsten Spieler beim HSV. Und das soll noch lange so bleiben. Noch wahrend der WM will sich Davids Berater Sascha Breese mit Hamburgs Sportchef Dietmar Beiersdorfer zusammensetzen und über eine vorzeitige Vertragsverlängerung (Kontrakt läuft bis 2008) sprechen. Dabei wird es auch um eine Anhebung der Bezüge (zur Zeit rund 800.000 € pro Jahr) gehen. Vereine aus Spanien und der Ukraine haben schon mal locker angefragt. Aber Jarolim fühlt sich beim HSV pudelwohl, sagt: "Ich habe große Lust, in Hamburg zu bleiben." Und die Bundesligaplätze umzupflügen...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
busmann
Kaffee-Sommelier


Dabei seit: 17. Jun 2005
Beiträge: 2227
Wohnort: bei Hamburg
HT-Team: ZSKA Elbrabauken
HT-Liga: VI.144
BeitragVerfasst am: 23. Mai 2006, 14:04     Antworten mit Zitat Nach oben


das wäre sicher ein weiterer meilenstein zu einer gewachsenen großen großen mannschaft!

absolut wichtig und richtig mit ihm zu verläng hsvklatsch ern!

_________________
Arm ist es übrigens, mich via PN wüst zu bepöbeln und bei dir den Empfang von PN´s zu sperren. DAS ist arm und offenbart deinen mental verkrüppelten Charakter.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
KAIFU
Legende


Dabei seit: 20. Jan 2006
Beiträge: 3822
Wohnort: Langenfelde


BeitragVerfasst am: 23. Mai 2006, 14:14     Antworten mit Zitat Nach oben


Wäre schön, wenn das schnell klappt.

_________________
Time to go home now♥
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Adua
Ex-Aussteiger


Dabei seit: 30. Jul 2004
Beiträge: 6394
Wohnort: Poptown / Hamburg


BeitragVerfasst am: 23. Mai 2006, 14:27     Antworten mit Zitat Nach oben


Das Schöne bei Jarolim ist, dass er schon ein paar Jahre bei den Bayern war und das Gefühl kennt, es bei den ganz großen Clubs nicht zu schaffen.

Insofern dürfte da weniger Gefahr bestehen, dass er einfach dem Ruf des schnellen Geldes folgt.

Wenn es gelingt, den vertrag mit ihm vorzeitig zu verlängern, wäre ich heilfroh.

_________________
Wir lästern nicht ... Wir beobachten, analysieren und bewerten !
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenICQ-Nummer
Rönneburger
Bankdrücker


Dabei seit: 08. Feb 2006
Beiträge: 129



BeitragVerfasst am: 23. Mai 2006, 18:31     Antworten mit Zitat Nach oben


hoffentlich verlängert er schon während der wm und spielt nach dieser geilen saison auch eine geile wm(wünsch ich ihm persönlich), denn er musste auch lange genug auf die berufung in die nationalmannschaft tschechiens warten.

_________________
Good night brown white!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
NiC
Kaaskop


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 3396
Wohnort: Halstenbek
HT-Team: Schenefeld Seepferds (645652)
HT-Liga: VII. 194
BeitragVerfasst am: 27. Mai 2006, 18:22     Antworten mit Zitat Nach oben


Der Elfer, den er gegen die Saudis rausgeholt hat, war klasse.
Unabhaenging davon, hoffentlich bleibt er!

_________________
"Die meisten Zitate im Internet sind frei erfunden." (Aristoteles)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 20. Jul 2006, 19:20     Antworten mit Zitat Nach oben



21.07.06
Jarolim schwört dem HSV die Treue
Trotz eines lukrativen Angebots aus Spanien hat sich der Tscheche entschieden, in Hamburg zu bleiben - "Das ist mein Verein"

Von Matthias Linnenbrügger

Wie ein Film läuft die zurückliegende Saison im Zeitraffer vor seinem geistigen Auge ab. David Jarolim blickt für einen Moment ins Leere, stützt das Kinn auf der linken Hand ab und schüttelt mit dem Kopf. Nein, ein Schlüsselerlebnis könne er rückblickend nicht ausmachen. Die Frage, wann er die Entwicklung vom stillen Mitläufer zur Führungspersönlichkeit eingeleitet habe, bleibt unbeantwortet.

Was auch immer der Auslöser war, der Tscheche hat sich in den vergangenen zwölf Monaten erheblich gewandelt. Er steigerte sich kontinuierlich, war stets ein Sinnbild für Leidenschaft, für Einsatzwillen, ein Garant für den Erfolg. "David ist für jeden einzelnen ein gutes Beispiel, wie man aus dem Schatten treten und völlig aus sich herauskommen kann", sagt Trainer Thomas Doll, der sich daher derzeit intensiv mit dem Gedanken befaßt, Jarolim zum Mannschaftskapitän zu befördern. "Er gehört bei dieser Entscheidung zum engen Kreis der Kandidaten", sagt er.

In der Mannschaft hat Jarolim viele Fürsprecher. Die Kollegen schauen zu ihm auf, respektieren ihn. Weil der 27jährige Mittelfeldspieler bereit ist, in jeder Trainingseinheit an die Schmerzgrenze zu gehen, sich zu quälen. "David ist ein absoluter Musterprofi", betont Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer, der berichtet, daß Jarolim meist auch an trainingsfreien Tagen im Kraftraum der AOL-Arena anzutreffen sei und dort allein hart an den Geräten arbeite.

Auf seinen ausgeprägten Trainingseifer angesprochen, kratzt sich Jarolim verlegen am Hinterkopf. Er verspüre nun mal einen starken Bewegungsdrang. Aber das müsse man ja nicht an die große Glocke hängen, sagt er. Als großes Vorbild bezeichnet Jarolim seinen Landsmann Pavel Nedved, "der hat in seiner Karriere schon soviel erreicht, ist aber nie satt, immer motiviert." Die Augen des Hamburger Profis leuchten, wenn er über seinen Kollegen aus der tschechischen Nationalmannschaft spricht. "Alle haben einen Riesenrespekt vor Pavel. Er hat die Einstellung, immer alles zu geben, sich nie zufriedenzugeben. Darauf hat er sein ganzes Leben ausgerichtet. An ihm orientiere ich mich", verrät Jarolim und erzählt begeistert, daß Nedved "nicht ein Gramm Fett am Körper" habe. Genau das sagt man beim HSV über Jarolim.

Die Verantwortlichen des Traditionsvereins wollen den Tschechen langfristig an sich binden. Der bis zum 30. Juni 2008 datierte Vertrag soll verlängert werden. "Bis jetzt hat sich nichts bewegt", sagt Jarolim. Er wünsche sich aber, schon vor Saisonbeginn seine Unterschrift unter den neuen Kontrakt setzen zu können. "Die bisherigen Gespräche waren sehr positiv. Es wäre schön, das Thema schnell abzuschließen. Dann habe ich Ruhe."

Im Urlaub nach der WM hatte der Mittelfeldspieler die eine oder andere schlaflose Nacht verbracht. Denn unmittelbar vor seiner Abreise informierte ihn Berater Alen Augustincic über ein sportlich und finanziell reizvolles Angebot aus der spanischen Primera Division.

Doch Jarolim schwört dem HSV die Treue: "Klar, ich habe darüber nachgedacht, mich intensiv damit auseinandergesetzt. Doch mein Entschluß steht fest: Ich will nicht weg. Das ist mein Verein und Hamburg zu meiner zweiten Heimat geworden. Es wäre ein Fehler, jetzt wegzugehen. Hier bewegt sich etwas. Wir haben einen Trainer, der uns Spaß am Fußball vermittelt, eine junge, hungrige Mannschaft. Wir können viel erreichen."

Jarolim ist fest entschlossen, seinen Teil zum Erfolg beizutragen. Er habe sich vorgenommen, besser zu werden und noch präsenter aufzutreten. "Ich will eine prägende Rolle einnehmen, Verantwortung für das Team tragen. Es ist unser Ziel, im Vergleich zum Vorjahr einen Schritt nach vorn zu machen. Wir waren Dritter, da ist also nicht viel Luft nach oben. Wir treten an, um Deutscher Meister zu werden", sagt Jarolim.

Rückblickend konnte er selbst kein Schlüsselerlebnis für seine persönliche Entwicklung ausmachen. Doch die Weichenstellung für die kommende Spielzeit, betont der Tscheche, steht kurz bevor: "Wenn wir uns in der Qualifikation zur Champions League durchsetzen, marschieren wir durch die Saison. Davon bin ich überzeugt."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Stevie
Impresario


Dabei seit: 26. Jul 2004
Beiträge: 5659
Wohnort: Altona


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 12:55     Antworten mit Zitat Nach oben


herr fröhn hat am 31. März 2008 um 12:35 Uhr folgendes geschrieben:
Jaro ist scheinbar total angepisst und denkt über einen Abschied aus Hamburg nach. Da ich keinen Jaro Thread gefunden habe, poste ich das mal hier.

klick
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Bruder Benni
papa ante portas


Dabei seit: 08. Nov 2004
Beiträge: 7190
Wohnort: Altonaer Fischmarkt
HT-Team: Germania Floridsdorf
HT-Liga: V.239 (Austria)
BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 12:57     Antworten mit Zitat Nach oben


Ich schätze Jarolim als Spieler sehr, und auch sein Ausraster vom Wochenende erscheint nach dem Bekanntwerden der Beschimpfungen eines Bielefelders - obwohl weiter unentschuldbar - in einem etwas anderen Licht.

Allerdings wäre ein Wechsel zur kommenden Saison aus meiner Sicht das Beste für alle Beteiligten. Vor einigen Wochen hatte ich schon einmal ein paar Gründe zusammengetragen, die für einen Verkauf sprechen könnten.
Mit der Tatsache das Jarolim keine Lust mehr auf die Kampagne gegen ihn hat, ist ein neuer Grund dazugekommen.

_________________
Außer Hoffmann alle raus roterwutsmiley
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Adua
Ex-Aussteiger


Dabei seit: 30. Jul 2004
Beiträge: 6394
Wohnort: Poptown / Hamburg


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 13:00     Antworten mit Zitat Nach oben


Bruder Benni hat am 31. März 2008 um 12:57 Uhr folgendes geschrieben:
Allerdings wäre ein Wechsel zur kommenden Saison aus meiner Sicht das Beste für alle Beteiligten. Vor einigen Wochen hatte ich schon einmal ein paar Gründe zusammengetragen, die für einen Verkauf sprechen könnten.


Ich sehe das ähnlich.
Allerdings müssen wir dann unbedingt zusehen, dass wir de Jong halten.

Wenn der neue Trainer nur mit einem 6er spielt, hätten wir da eh ein Überangebot und zum Flügelspieler taugt Jarolim nicht.

Ich befürchte allerdings, dass wir keine wirklich großartige Offerte für Jarolim kriegen werden.

_________________
Wir lästern nicht ... Wir beobachten, analysieren und bewerten !
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenICQ-Nummer
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 13:23     Antworten mit Zitat Nach oben


Adua hat am 31. März 2008 um 13:00 Uhr folgendes geschrieben:
Ich befürchte allerdings, dass wir keine wirklich großartige Offerte für Jarolim kriegen werden.

Daran sollte es nicht scheitern. In der Vergangeheit gab es immer wieder Anfragen aus Italien und Spanien, und er spielt 07/08 die wohl beste Saison seiner Karriere. Jarolim ist ein wichtiger Mann für den HSV, aber da bei ihm offenbar kein Hinterfragen der Gründe für sein Imageproblem stattfindet und demnach auch kein Umdenken in punkto Fallsucht zu erwarten ist, könnte ein lukrativer Transfer gen Südeuropa das Beste für alle sein.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Saege
Alter Sack


Dabei seit: 04. Aug 2004
Beiträge: 1459
Wohnort: Südl. v. Hamburg


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 13:28     Antworten mit Zitat Nach oben


Das sehe ich grundsätzlich anders und frage mich allen Ernstes, warum eine Dummheit unentschuldbar sein soll???

Da entgleisen mir glatt die Fragezeichen Wink Hat Jaro ein Verbrechen begangen oder jemandem brutal in die Knochen getreten oder sich lediglich bei einem Vergehen filmen lassen, dass pro Spiel sicher mehrmals (unerkannt) vorkommt?

Darüberhinaus war er (lt. Kicker) nach Ribery, Diego und vdV der viertbeste Mittelfeldspieler der Vorrunde, wobei die anderen überwiegend durch Tore scorten.
Natürlich schwächelt er, wie wohl die gesamte Mannschaft, nun in der Rückrunde....ich halte ihn aber "in Form" für fast unersetzlich.
Er kann den Ball gut behaupten, holt viel "ehrliche" Freistöße heraus und leistet im Mittelfeld die wertvolle "Drecksarbeit".
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
herr fröhn
Legende


Dabei seit: 27. Feb 2008
Beiträge: 2736
Wohnort: Delta Quadrant


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 13:42     Antworten mit Zitat Nach oben


Mir geht das Jaro- Bashing von Leuten wie Völler und Co. schon länger auf den Sack. Die sollen sich um Ihre Kicker kümmern und um sonst niemanden. Es scheint in der Bundesliga aktuell in Mode zu sein, die Spieler anderer Manschaften zu denunzieren (siehe u.a. Diego). Ich finde ein solches Verhalten total daneben.
Was die Bewertung von Jaro angeht, möchte ich mich den Ausführungen von Saege anschliessen. Klar übertreibt es Jaro hin und wieder mit seiner Fallsucht, aber unter dem Strich halte ich ihn für einen der wertvollsten MF- Spieler des HSV.

_________________
Eher geht der Hund an der Wurst vorbei, als ein Sozialdemokrat am Geld anderer Leute.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
AYE READY
Intrigant h.c.


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 558
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 13:49     Antworten mit Zitat Nach oben


Ich kann ebenfalls keine Gründe in der Fülle erkennen, die so schwer wiegen, als daß eine Trennung von Jarolim notwendig erscheint.

Zwar nervt mich seine Fallerei auch ziemlich, nichtsdestotrotz halte ich ihn für einen wichtigen Bestandteil der Mannschaft. Natürlich kann man über den Aussetzer streiten, qualitativ ist aber der Knipser in die Leistengegend deutlich so mancher Grätsche oder Ellenbogencheck unterlegen. Da haben wir wohl alle schon weitaus schlimmeres gesehen. Ob nun die Nerven blank liegen oder das Frust über die eigene Leistung ist, weiß wohl nur er selbst. Auch wenn mir lieber wäre, wenn unsere Spieler in solchen Situationen mit mehr Bedacht handelten, fällt es mir schwer, ihm das wirklich übel zu nehmen, selbst wenn die Sperre nun zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt kommt und es so aussieht, als würde sich sein Verhalten nahtlos in eine Reihe von Undiszipliniertheiten der gesamten Mannschaft einreihen.

_________________
Please find and use your CapsLock key, otherwise I'm not impressed.
True! But, we can awesome!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
BSHH
Legende


Dabei seit: 03. Sep 2006
Beiträge: 4213
Wohnort: 22605 Sin City


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 13:49     Antworten mit Zitat Nach oben


Inwieweit Jarolim ein "Imageproblem" hat, ist mir vollkommen gleichgültig. Aus meiner Sicht ist allein bedeutend, dass er seit seinem Wechsel zum HSV fast ausnahmslos ein Stammspieler ist, dessen Einsatz man erfreulicherweise nie in Frage stellen muss und der zeitweise sogar einer der Leistungsträger in erfolgreichen HSV-Mannschaften ist. Im Verhältnis zu seiner sportlichen Wichtigkeit ist sein Gehalt zudem recht gering.

Nun hat sich Jarolim erstmals nach vielen Pflichtspielen zu einer üblen Tätlichkeit hinreißen lassen, für die er sich bereits entschuldigt hat. Etwas Ähnliches hat sich zuvor nicht ereignet; ebensowenig hat er etwa Gegenspieler durch Tritte in nennenswerter Weise verletzt, obwohl er überdurchschnittlich viele Zweikämpfe bestreitet. Er fällt nach Berührungen (und eine solche ging auch seinem Faller in Bielefeld voraus) sehr leicht und mag häufiger einen Freistoß schinden, aber er gehört nicht zu jenen Spielern, die auch ohne Berührung abheben. Zu einer solchen Einschätzung kommen auch regelmäßig jene, auf deren Beurteilung es ankommt - das sind nämlich nicht die Vertreter fremder Interessen wie Völler und Schuler oder die Journalisten, denen vermeintliche Eklats und Skandale die Berufausübung vereinfachen, sondern die Schiedsrichter.

Deswegen hoffe ich, dass sich der HSV-Vorstand hinter den Spieler stellt, um in der öffentlichen Diskussion wenigstens den Versuch zu unternehmen, einiges richtigzustellen. Es wäre sehr schwierig, zu vergleichbaren Konditionen einen ähnlich starken und erfahrenen Spieler zu verpflichten - und das würde ich wohl auch so sehen, wenn unter Beiersdorfer weniger Fehleinkäufe zu beklagen gewesen wären oder jetzt bereits ein künftiger Trainer feststünde, mit dem man die hier teilweise angeregten Transfers erörtern könnte.

Gruß,
BSHH

_________________
Your fathers, mothers, daughters, sons
Have been taken by the chosen ones
But don't forget you made the choice,
You made your mark, you raised your voice,
They're all the same, you're all to blame
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Bruder Benni
papa ante portas


Dabei seit: 08. Nov 2004
Beiträge: 7190
Wohnort: Altonaer Fischmarkt
HT-Team: Germania Floridsdorf
HT-Liga: V.239 (Austria)
BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 14:06     Antworten mit Zitat Nach oben


Saege hat am 31. März 2008 um 14:28 Uhr folgendes geschrieben:
Das sehe ich grundsätzlich anders und frage mich allen Ernstes, warum eine Dummheit unentschuldbar sein soll???

Da entgleisen mir glatt die Fragezeichen Wink Hat Jaro ein Verbrechen begangen oder jemandem brutal in die Knochen getreten oder sich lediglich bei einem Vergehen filmen lassen, dass pro Spiel sicher mehrmals (unerkannt) vorkommt?

(...)


Du hast recht. "Unentschuldbar" ist eine ebenso dumme Floskel wie die, die mir eigentlich selbst so auf den Geist gehen ("nicht tragbar", "Mißverständnis", usw.).

Keine Ahnung. Vielleicht passt "nicht akzeptabel" besser.
Ist mir auch egal.

Edith ergänzt noch:
Ich möchte nicht dahingehend verstanden werden, dass ich unbedingt für einen Verkauf jarolims wäre.
Es sprach und spricht aber m.E. einiges für einen Wechsel im Sommer. Acuh schon vor Beginn der Kampagne.
Ich hatte einige mögliche Gründe dafür vor einigen Wochen zusammengefasst (Link).
Kann natürlich auch alle hanebüchener Blödsinn sein, aber ich gehe im Gegensatz zu anderen hier auch nicht davon aus, dass Jarolim besonders schwer zu ersetzen wäre.

_________________
Außer Hoffmann alle raus roterwutsmiley

Zuletzt bearbeitet von 0 am 31. März 2008, 15:05, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Dauerloi!fer
Krawallbruder


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 9145
Wohnort: Vilnius, Litauen


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 15:00     Antworten mit Zitat Nach oben


Jarolim hat sich dumm und in meinen Augen auch peinlich verhalten. Als 28-Jähriger greife ich einem anderen Mann nicht in die Genitalien, es sei denn, es geschieht zur gegenseitigen sexuellen Stimulierung.

Dennoch ist sein Verhalten natürlich nicht unentschuldbar. Weil er seinem eigenen Team unnötig geschadet hat, muss das Verhalten sanktioniert werden, womit die Geschichte abgehalt werden sollte.

Abgesehen von dieser einen Situation im letzten Spiel denke ich aber, dass ein Transfer im Sommer eine gute Entscheidung wäre. Ich glaube (hoffe), dass unter dem neuen Coach ein anderes System gespielt werden wird als derzeit unter Stevens, so dass es für Jarolim eigentlich keinen Platz mehr gibt. Die Nr. 1 unter unseren 6er-Kandidaten ist für mich nämlich ganz klar de Jong, der jetzt schon einer der absoluten Leistungsträger ist und sicherlich noch weiteres Entwicklungspotenzial hat. Ihm fehlt eigentlich nur eins, die Torgefährlichkeit aus dem Spiel heraus. Und das ist dann der Grund, warum ich Jarolim - ein ordentliches Angebot von mindestens 5 Millionen Euro voraussetzend - im Sommer auch dann durchaus abgeben würde, wenn der neue Trainer ebenfalls auf 2 6er setzt. Wir brauchen im Mittelfeld nämlich unbedingt mehr torgefährliche Spieler.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
PrivateParts
Routinier


Dabei seit: 08. Nov 2004
Beiträge: 1168
Wohnort: HH 20251


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 16:53     Antworten mit Zitat Nach oben


Den Griff in die Klöten finde ich in dem Zusammenhang gar nicht nicht so schlimm. Es war dumm, aber Jaro ist provoziert worden. Viel schlimmer ist die Schwalbe. Denn das Jarolim 'leicht' fällt, ist in meinen Augen nun ein echter Euphemismus...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
BSHH
Legende


Dabei seit: 03. Sep 2006
Beiträge: 4213
Wohnort: 22605 Sin City


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 17:08     Antworten mit Zitat Nach oben


@ Dauerloi!fer:

Bei einer Ablöseerwartung von mindestens € 5 Mio. wird es wohl nicht leicht, Jarolim zu verkaufen (wenn er nicht gerade nach Russland möchte). Die typischen Faktoren bei teureren Spielern wie Jugend, spektaluläre Spielweise oder Herkunft aus bestimmten Nationen sehe ich bei Jarolim nicht.

Ob der neue Trainer tatsächlich auch ein wesentlich anderes System im Mittelfeld spielen lassen wird, ist derzeit zumindest fraglich. Allerdings hat Jarolim unter Doll nachgewiesen, dass er auch auf den Halbpositionen gute Leistungen bringen kann. Deswegen scheint er mir variabler zu sein als de Jong.

Jedenfalls erwarte ich eine Sperre von allenfalls vier Spielen (so viel erhielt auch Micoud nach einem ähnlichen Vergehen), insbesondere wenn man Jarolims Darstellung zur vorangegangenen Provokation glaubt. Bis dahin werden vielleicht van Bommel, Franz oder der besonders einsatzfreudige da Silva wieder die Diskussion auf sich gezogen haben, so dass Unsinnsartikel wie etwa den der FR oder der taz - deren Verlinkung oder nähere Kommentierung zu viel Beachtung bedeuteten - genauso unterbleiben werden wie vor der Tätlichkeit des angeblich seit Jahren äußerst unsportlichen Jarolim.

Gruß,
BSHH

_________________
Your fathers, mothers, daughters, sons
Have been taken by the chosen ones
But don't forget you made the choice,
You made your mark, you raised your voice,
They're all the same, you're all to blame
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
NiC
Kaaskop


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 3396
Wohnort: Halstenbek
HT-Team: Schenefeld Seepferds (645652)
HT-Liga: VII. 194
BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 17:11     Antworten mit Zitat Nach oben


PrivateParts hat am 31. März 2008 um 16:53 Uhr folgendes geschrieben:
Den Griff in die Klöten finde ich in dem Zusammenhang gar nicht nicht so schlimm. Es war dumm, aber Jaro ist provoziert worden. Viel schlimmer ist die Schwalbe. Denn das Jarolim 'leicht' fällt, ist in meinen Augen nun ein echter Euphemismus...


Gab es in der Hinrunde nicht mal eine Statistik, nach der Jaro der meistgefoulte Spieler der Liga war?

Wird Zeit, dass ein deutscher Nationalspieler Frohnk Ribery oder Toni mal beinahe fair so in die Knochen tritt, dass der ausfaellt, dafuer aber keine Karte bekommt, dann schreit Hoeness man muss die Spieler schuetzen und Jarolim blueht auf.

_________________
"Die meisten Zitate im Internet sind frei erfunden." (Aristoteles)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
PrivateParts
Routinier


Dabei seit: 08. Nov 2004
Beiträge: 1168
Wohnort: HH 20251


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 17:15     Antworten mit Zitat Nach oben


NiC hat am 31. März 2008 um 17:11 Uhr folgendes geschrieben:
PrivateParts hat am 31. März 2008 um 16:53 Uhr folgendes geschrieben:
Den Griff in die Klöten finde ich in dem Zusammenhang gar nicht nicht so schlimm. Es war dumm, aber Jaro ist provoziert worden. Viel schlimmer ist die Schwalbe. Denn das Jarolim 'leicht' fällt, ist in meinen Augen nun ein echter Euphemismus...


Gab es in der Hinrunde nicht mal eine Statistik, nach der Jaro der meistgefoulte Spieler der Liga war?

Wird Zeit, dass ein deutscher Nationalspieler Frohnk Ribery oder Toni mal beinahe fair so in die Knochen tritt, dass der ausfaellt, dafuer aber keine Karte bekommt, dann schreit Hoeness man muss die Spieler schuetzen und Jarolim blueht auf.


Jarolim ist seit Jahren der meistgefoulte Spieler ( bis Diego kam). Aber er sucht die Zweikämpfe und dann fällt eben super leicht - wenn der Schiri dann pfeifft, dann wird das als Foul gegen Jarolim regisitriert - so kommt man zu dieser Ehre, der meistgefoulte Spieler der Liga zu sein.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
BSHH
Legende


Dabei seit: 03. Sep 2006
Beiträge: 4213
Wohnort: 22605 Sin City


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 17:29     Antworten mit Zitat Nach oben


PrivateParts hat am 31. März 2008 um 17:15 Uhr folgendes geschrieben:
(...) Jarolim ist seit Jahren der meistgefoulte Spieler ( bis Diego kam). Aber er sucht die Zweikämpfe und dann fällt eben super leicht - wenn der Schiri dann pfeifft, dann wird das als Foul gegen Jarolim regisitriert - so kommt man zu dieser Ehre, der meistgefoulte Spieler der Liga zu sein.


Genau so würde ich sein Spiel auch beschreiben. Indem Jarolim den Ball häufig recht geschickt abschirmt, gerät er sehr häufig in Situationen, in denen er durch sein freiwilliges Fallen einen vertretbaren Freistoßpfiff herbeiführt. Das versucht beispielsweise auch der technisch unbegabtere Asamoah, ohne deswegen aber in die Kritik zu geraten. Das Vortäuschen eines nicht vorhandenen Kontakts, wie es z.B. Berlins Lucio gegen Stuttgart mit Elfmeterfolge gezeigt hat, ist dagegen eher untypisch für Jarolim.

NiC hat m.E. zu Recht darauf hingewiesen, dass die Schiedsrichter häufig zu seinen Gunsten entscheiden. Das spricht auch dafür, dass Jarolim nicht ständig ohne irgendeinen Kontakt abhebt, wie manche es ihm unterstellen - zumal er im Vergleich zu Spielern wie Ribery, Toni oder Diego auch keine sonderlich positive Lobby bei den Medien hat.

Gruß,
BSHH

_________________
Your fathers, mothers, daughters, sons
Have been taken by the chosen ones
But don't forget you made the choice,
You made your mark, you raised your voice,
They're all the same, you're all to blame
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Bundeskanzler2020
Altliga


Dabei seit: 08. Okt 2004
Beiträge: 7070
Wohnort: Herbern (NRW)
HT-Team: Fc Hinkefuß
HT-Liga: V.236
BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 18:59     Antworten mit Zitat Nach oben


david jarolim, oder wie man im liegen noch hinfällt! Wink

Link

_________________
Zwei Kinder zu haben ist das aufregendste Abenteuer, der schwerste Beruf, die größte Herausforderung und die glücklichste Erfahrung zugleich.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
exuser001
Gast







BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 19:34     Antworten mit Zitat Nach oben


Vielleicht sollte man die aktuelle Diskussion mal aufbröseln, denn da werden einige Themen ineinander vermengt, die eigentlich separat behandelt werden müssen.

Das erste ist die Aktion von Samstag. Und da lag 1) eine Berührung vor, auch wenn man da nicht fallen muss aber damit war es keine Schwalbe und 2) sieht jeder, auch ich, nur, dass Jaros Hand in Richtung Genitalien eines heranstürmenden und pöbelnden Spielers geht. Dass Schuler dann auf einmal wie vom Blitz getroffen zu Boden sinkt, ist komischerweise nicht mal Bestandteil der Diskussion um diesen Vorfall. NIEMAND sieht, ob Jaro zukneift. Und wenn Jaro zukneift, dann liegt Schuler heute noch. Ich wüsste gerne, wie es im Schlafzimmer bei Familie Schuler abgeht, wenn Frau Schuler rallig ist. Lässt Monsieur sich dann auch auf den Boden fallen und rollt rum, wenn ihm nicht danach ist oder wie?
Sollte Jaro gekniffen haben, ist es rot, keine Frage, aber solange Jaro das nicht gestanden hat, glaube ich an die Kitzeltheorie. Und jeder, der mal Fußball gespielt hat, weiß, dass das normal ist. Das hab ich bei jeder Ecke früher bei meinen Gegenspielern gemacht und nie hat einer ein Tor gemacht. Das gibts schon in der Jugend, das killern, um die Konzentration zu rauben. Und hat Jaro das gemacht, gehört er nicht verurteilt.


Die zweite Diskussion ist doch die generelle Diskussion um Jarolim. Und was da teilweise auch im SC-Forum abgeht ist nur lächerlich, ebenso wie die Freaks im DSF vorhin.
David Jarolim ist seit Jahren Leistungsträger beim HSV. Er hängt absolut am Verein, identifiziert sich, wie alle das doch immer sehen wollen.
Er kehnt Angebote aus Spanien und Italien ab um hierbleiben zu können.
Er sagt: "Der HSV ist mein Verein!"

Und er ist ein Spielertyp, der weiß, wie er den Freistoß kriegt. Allerdings, und da kann man mit Ausnahme vom Leverkusenspiel in den letzten Jahren jede Szene anschauen, da sind NIE(!!!) Schwalben dabei. Er sucht zwar den Kontakt und geht dann zu Boden, aber er schwalbt eben nicht.
Begünstigend für seine Spielweise ist natürlich seine Ballannahme und sensationell enge Ballführung. Es ist unendlich schwer, Jarolim vom Ball zu trennen.

David Jarolim ist Stammspieler und Leistungsträger beim HSV. Wer nach der einen Situation umschwenkt und einen eigenen Spieler weghaben will ist für mich charakterlos und ne arme Sau.
Jaro gehört zum HSV!
Bundeskanzler2020
Altliga


Dabei seit: 08. Okt 2004
Beiträge: 7070
Wohnort: Herbern (NRW)
HT-Team: Fc Hinkefuß
HT-Liga: V.236
BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 19:41     Antworten mit Zitat Nach oben


jetzt mal wieder ruhig mit den jungen pferden!
schlag vor den kopf

_________________
Zwei Kinder zu haben ist das aufregendste Abenteuer, der schwerste Beruf, die größte Herausforderung und die glücklichste Erfahrung zugleich.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dauerloi!fer
Krawallbruder


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 9145
Wohnort: Vilnius, Litauen


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 19:47     Antworten mit Zitat Nach oben


@ Bulsara:

Jarolim zeigt öffentlich Reue, u.a. hier zu lesen. schalumeier
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Stevie
Impresario


Dabei seit: 26. Jul 2004
Beiträge: 5659
Wohnort: Altona


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 19:57     Antworten mit Zitat Nach oben


Bulsara hat am 31. März 2008 um 20:34 Uhr folgendes geschrieben:
Die zweite Diskussion ist doch die generelle Diskussion um Jarolim. Und was da teilweise auch im SC-Forum abgeht ist nur lächerlich, ebenso wie die Freaks im DSF vorhin.

Dem möchte ich gerne zustimmen. Als ich auf B*LD.de die Artikel überflog, musste ich schon wieder fast brechen. Sonst ist man gerne bereit gewesen - um in der Diskussion zu bleiben - dem Tschechen verbal die Klüten zu schaukeln und nun war alles schlecht und Jarolim ist ein fragwürdiger Charakter. So etwas dämliches!

Ich habe mich am Sonnabend auch über diesen dummen Platzverweis - ob provoziert oder auch nicht - geärgert, aber man sollte von einem derart ambitionierten Team, welche mit zig Nationalspielern gespickt ist, wie der HSV, erwarten können, dass sie Bielefeld auch mit zehn Spielern in Grund und Boden spielt! böse
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
exuser001
Gast







BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 20:21     Antworten mit Zitat Nach oben


@Dauerloi!fer: Was außer öffentlicher Reue würde ihm denn helfen?
Und wenn es denn so ist, dass er das gesteht, weil er es getan hat, dann spricht es, ganz nebenbei, nur für ihn.
Bundeskanzler2020
Altliga


Dabei seit: 08. Okt 2004
Beiträge: 7070
Wohnort: Herbern (NRW)
HT-Team: Fc Hinkefuß
HT-Liga: V.236
BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 20:34     Antworten mit Zitat Nach oben


Bulsara hat am 31. März 2008 um 20:21 Uhr folgendes geschrieben:
@Dauerloi!fer: Was außer öffentlicher Reue würde ihm denn helfen?
Und wenn es denn so ist, dass er das gesteht, weil er es getan hat, dann spricht es, ganz nebenbei, nur für ihn.


wir sollten hier nicht den täter zum opfer (was die aktion am sa betrifft!) machen!
jarolims spielweise polarisiert, wie wenig andere.
wäre er nicht bei uns, ich würde seine art freistöße zu provozieren nicht für gut heißen.
er versucht wirklich bei jeder gelegenheit (ich vermeide das wort schwalbe!!) durch einen von ihm erzeugten kontakt mit den beinen des gegners, einen freistoß herauszuholen.
es ist dann aber keine schwalbe, eher versuchte täuschung.
eigentlich hat er diese art "theater" nicht nötig.
gegen lev im uefa-cup rückspiel hätte er z.b. einfach nur mal aus 6 m mit der spitze netzen müssen, anstatt den bodenkontakt zu suchen.
seine einsatzbereitschaft mit der raute auf der brust ist aber stets vorbildlich!

_________________
Zwei Kinder zu haben ist das aufregendste Abenteuer, der schwerste Beruf, die größte Herausforderung und die glücklichste Erfahrung zugleich.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dauerloi!fer
Krawallbruder


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 9145
Wohnort: Vilnius, Litauen


BeitragVerfasst am: 31. März 2008, 21:04     Antworten mit Zitat Nach oben


Ich stimme dem Kanzler komplett zu.

Die rote Karte am Samstag war eine klare Angelegenheit. Da gibt es nichts schön zu reden. Jarolim ist auch nicht Opfer einer Provokation, sondern hat selbst zum x-ten Mal auch in diesem Spiel den Gegner durch "geschicktes" Einfädeln provoziert. Trotzdem macht diese eine Szene Jarolim nicht zum Arschloch. Er ist ein wichtiger Spieler für den HSV, der immer alles gibt.

Allerdings personifiziert Jarolim in meinen Augen auch ein taktisches Fehlverhalten der gesamten Mannschaft: zu häufig wird nicht zielstrebig gespielt. Stattdessen weidet man sich an der eigenen technischen Überlegenheit. Manchmal wünschte ich mir, dass Jarolim einfach abgeht, anstatt dem Gegner zum 1887. Mal zu zeigen, dass er nur durch ein Foul vom Ball zu trennen ist.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23+ :: © 2005 hamburgkicks.com :: RSS-Feed :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Alternative Display Source – hamburgkicks-Slice Bookmark – hamburgkicks-Slice