hamburgkicks.com Foren-Übersicht  
 Login  •  Registrieren  •  FAQ  •  hamburgkicks.com  •  Forumindex 
 HSV-Forum • Fußball- & Sportforum • Off Topic • hamburgkicks.com • Aufnahmeantrag stellen • HSV-History-Forum 
 HSV-Finanzen Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
KAIFU
Legende


Dabei seit: 20. Jan 2006
Beiträge: 3822
Wohnort: Langenfelde


BeitragVerfasst am: 03. Feb 2006, 09:41     Titel: HSV-Finanzen Antworten mit Zitat Nach oben


Edith 11. Dezember 2010:

2012/2013 - Emirates
"Bis mindestens zum 30. Juni 2012 bleibt Emirates auf der HSV-Brust. Zudem hat der Verein eine einseitige Option auf ein weiteres Jahr ausgehandelt. Die Vertragsverlängerung lässt sich Emirates etwas kosten: Waren bisher jährlich fünf Millionen Euro fällig, so wird das Unternehmen künftig sieben Millionen Euro zahlen. Sollte es den Hamburgern gelingen, während der Vertragslaufzeit einen Titel zu gewinnen, gäbe es noch einmal einen bis zu siebenstelligen Aufschlag." HA

2012 - Adidas
"Seit 2005 hatte Puma dem HSV erfolgsabhängig bis zu 1,2 Millionen Euro pro Jahr gezahlt, der traditionsreiche Konkurrent aus Herzogenaurach überweist nun offenbar Beträge, die jenseits der zwei Millionen Euro liegen. Damit ist der Kontrakt mit Adidas der höchstdotierte Ausrüstervertrag in der Geschichte des HSV. Und der Vertrag mit der längsten Laufzeit.
Es ist vorgesehen, dass die Hamburger Profis um Kapitän Rafael van der Vaart bis 2012 ihre Spiele in den Trikots, die von Adidas hergestellt werden, absolvieren." Welt

2015 - Sportfive
"Unter "sonstige Verbindlichkeiten" (23 Millionen Euro) ist auch das Darlehen in Höhe von 12,4 Millionen Euro geführt, das Sportfive (früher Ufa Sports) dem Klub 1998 gewährte.
...
Wie hoch die Provisionszahlungen sind, lässt sich am Posten "Sonstiger Aufwand" sehen - von den dort aufgeführten 22,3 Millionen Euro wanderte ein Großteil zum Vermarkter (2009)." HA


"Sportfive kassiert ein Fünftel der Einnahmen aus dem VIP-Bereich (Logen, Business-Sitze) und dem Sponsoring (Trikot- und Bandenwerbung, Stadion-Namensrecht usw.) und ist mit immer noch 15 Prozent an den Einnahmen aus der zentralen Vermarktung durch die Uefa bezüglich der Spiele in der Europa League beteiligt." taz

Auf der AoMV (bin mir recht sicher, dass es da war) wurde gesagt, das Sportfive 15 -17 Mio € verdient. Natürlich weniger, wenn wir nicht international spielen.
Allerdings erbringt Sportfive auch eine Gegenleistung für das Geld. Schlecht zu schätzen, wie viel Geld der Verein sparen würde, wenn er diese Arbeit selber macht. Sicher ist aber wohl, dass Eigenleistung oder ein neuer Vertrag günstiger für den Verein sein werden.

2016 - Imtech
"Immerhin bringt der Deal dem HSV für die Jahre 2010 bis 2016 rund 25 Millionen Euro." HA

2017 - Stadionkredit
"8,3 Millionen Euro Annuität zahlt der HSV pro Jahr." HA
2017 soll das Stadion bezahlt sein.

2017 - Aramark
Aus der Bilanz zum 30.06.2010: "Mit der Aramark Restaurations GmbH hat die HSV Betriebs KG am 5. Juli 2004 einen Vertrag über die gastronomische Bewirtschaftung der Imtech-Arena mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2017 geschlossen. Für die HSV Betriebs KG besteht ein Sonderkündigungsrecht dieses Vertrages zum 30. Juni 2011. Sollte die HSV Betriebs KG dieses Sonderkündigungsrecht ausüben, entstünden Entschädigungs- und Rückzahlungsverpflichtungen in Höhe von ca. TEUR 6.000. Die Kündigung des Vertrages ist derzeit nicht beabsichtigt."

"Am Montag wurde der bis 2006 gültige Vertrag bis mindestens 2011 verlängert (inklusive weiterer Verlängerungsoption). Das Beste für den HSV: Der Club erhält eine Einmalzahlung von rund acht Millionen Euro,..." HA

Offen bleibt für mich, ob Aramark noch jährliche Zahlungen leistet, vielleicht in Abhängigkeit von der Anzahl der Heimspiele oder der Besucherzahl.
Und ob es 2011 nochmal eine Zahlung von Aramark gibt. Bei Kündigung hätte Aramark sonst nur 2 Millionen für 6 Jahre gezahlt.

[Dazu: Bis zu 1200 Mitarbeiter von Caterer Aramark sind bei einem Heimspiel im Einsatz. In der Arena befinden sich 28 Kioske und 50 mobile Einheiten. Außerdem gibt es 150 "Hawker", damit sind Straßenhändler gemeint, die mit Bier, Glühwein oder Brezeln unterwegs sind. In einer Saison werden 500 000 Wurstwaren und 300 000 Liter Bier von den Zuschauern vertilgt. Im VIP-Bereich (Ost- und Westtribüne) werden 175 Tonnen Speisen verarbeitet.]

Alle Sponsoren: HSV

18.01.2011
Ein paar Zahlen aus diesem Abendblatt-Artikel:

- Heute sind bis zu 7500 (plus Mehrwertsteuer und Produktionskosten) für den Zugang zur Platin Lounge zu zahlen. Etwas günstiger sind Club Seats (7000 Euro), Business-Sitze (5500 Euro) und die Plätze in der Dannemann Lounge (3600 bzw. 4500 Euro). Logen kosten heute bis zu 255 000 Euro (plus Mehrwertsteuer). [Alles Osttribüne, West etwas günstiger.]

- Wer mehr Platz benötigt, kann auch die Arena mieten. Je nach Aufwand liegt die Miete bei rund 150 000 Euro.

Orginal Text:
------------------------------------------------------------------------------
Wie wäre es mit einem Thread, in dem alle Meldungen / Meinungen bezüglich der HSV-Finanzen stehen?
Also alles bezüglich Zuschauereinnahmen / Sponsoren / Fernsehgelder etc.?


Aus dem Abendblatt (Ausschnitt):

"...Wie Doll fühlte sich auch Bernd Hoffmann gestern ziemlich mies - allerdings wegen eines grippalen Infekts. Deshalb verzichtete der HSV-Vorsitzende auf die Reise nach Frankfurt, wo den Bundesliga-Vereinen von der Deutschen Fußball-Liga in einer Informationsveranstaltung die Verteilung der TV-Gelder ab der kommenden Saison erläutert wurde. Immerhin, die dort genannten Zahlen dürften den Genesungsprozeß Hoffmanns beschleunigen: Der HSV kann - erreicht der Klub die Europacupränge - ab der Saison 06/07 mit vier bis fünf Millionen Euro Mehreinnahmen rechnen.

Finanzchef Cay Dingwort, der den HSV im Frankfurter Steigenberger-Hotel repräsentierte, zeigte sich zufrieden mit der neuen Regelung: "Der Ligaverband hat den schwierigen Spagat zwischen Solidarität und Leistungsorientierung gut hinbekommen."

So funktioniert die Verteilung: Von den 420 Millionen Euro werden 79 Prozent an Erstliga-Teams ausgeschüttet, anders als bisher aber ohne einen 50prozentigen Festbetrag. 40 Prozent der Auszahlungen richten sich künftig nach dem Ergebnis der aktuellen Saison, 60 Prozent nach den Plazierungen der vergangenen drei Jahre, wobei die letzte Serie dreifach, die Saison davor zweifach und die drei Jahre zurückliegende Serie einfach gewichtet wird.

So kann der deutsche Meister künftig maximal mit 27,3 Millionen TV-Einnahmen rechnen, der Letztplazierte erhält 11,7 Millionen Euro.

Verläuft die Höhe der Ausschüttung prinzipiell eher linear, bedeuten in den oberen Rängen Platz zwei oder vier erhebliche Einkommensunterschiede, was am Auszahlungsmodus bei der Auslandsverwertung (16,5 Millionen Euro) liegt. So erhält der deutsche Meister in Zukunft vier Millionen Euro, der Zweite drei Millionen, der Dritte zwei Millionen und der Vierte und Fünfte je eine Million Euro aus diesem Topf. Würde also der HSV in der kommenden Saison im Bereich der Champions-League- oder Uefa-Cup-Ränge landen, könnte der Klub insgesamt mit Einnahmen in Höhe von 19 bis 20 Millionen Euro rechnen (diese Spielzeit voraussichtlich 15 Millionen Euro).
..."


Zuletzt bearbeitet von KAIFU am 18. Jan 2011, 18:08, insgesamt 2-mal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
KAIFU
Legende


Dabei seit: 20. Jan 2006
Beiträge: 3822
Wohnort: Langenfelde


BeitragVerfasst am: 17. März 2006, 09:42     Antworten mit Zitat Nach oben



17.03.06
Durch die Ticket- und TV-Einnahmen konnte der HSV eine Bruttoeinnahme von mehr als sechs Millionen Euro erzielen. Nach Abzug aller Kosten wie Reisen, Provisionen, Stadionbetreiber und vor allem Prämien - allein für das Erreichen des Uefa-Cups wurden 500 000 Euro fällig - beträgt der Reingewinn für den Klub "nur" 1,2 Millionen Euro. Zu den neun Europacup-Heimspielen strömten insgesamt 344 599 Zuschauer in die AOL-Arena.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
KAIFU
Legende


Dabei seit: 20. Jan 2006
Beiträge: 3822
Wohnort: Langenfelde


BeitragVerfasst am: 20. März 2006, 21:11     Antworten mit Zitat Nach oben


Nicht mal mehr zwei Monate und dann ist die Saison vorbei und die Transferzeit beginnt.
Spekuliert wird ja schon jetzt, doch wie sieht es eigentlich mit den Finanzen aus? Wieviel Geld haben wir zum Einkaufen zur Verfügung?
Nichts genaues weis man und das wird auch so bleiben, trotzdem können wir ein paar Überlegungen anstellen.

Arrow Grundannahme bei dem Ganzen ist, dass der Verein mit einer schwarzen Null geplant hat, also dass die erwarteten Einnahmen gleich den Ausgaben sind.

UEFA- Cup
Wurde gar nicht eingeplant, laut Hoffmann hat er 1,2 Mio eingebracht.
Ich weis nicht, ob man diese Zahl glauben kann, denn die Bruttoeinnahmen sollen mehr als 6 Mio betragen haben, nur wie viel mehr?
Bei 344.000 Zuschauern + Fernsehübertragung + Bandenwerbung + Sponsorenprämien (gab es welche ?) würde ich auf wesentlich mehr als 6 Millionen tippen.
Aber nehmen wir mal die Zahl, die der Chef genannt hat: 1,2 Mio.

DFB-Pokal
Ich glaube die erste Runde wurde eingeplant.
Da dürfte also auch ein gutes Plus rauskommen: 670.000 (?) von der ARD für das Bayern-Spiel und die Hälfte der Zuschauereinnahmen.
Gegen Leverkusen waren 35.000 da, gegen Bayern 66.000.
Ich setze mal 15,- als Durchschnittspreis an, mal 50.000 = 750.000.
Also ungefähr ein Plus von 1.410.000 Euro

Die entstandenen Kosten dürften durch Bandenwerbung, DFB-Geld usw. gedeckt worden sein.

Zuschauer
Geplannt waren 43.500 im Schnitt. Am Ende werden es über 51.000 sein.
Ich setzte wieder 15,- Euro als Durschnittspreis an:
17 x 15 x 7.500 = 1.912.500

In der Rückrunde sind die Kartenpreise teilweise kräftig erhöht worden.
Ich weis nicht, ob dass bei allen 8 Heimspielen der Fall war und auch nicht wie hoch der Aufschlag war. Ich schätze einfach mal 5,- pro Karte und nehme 4 Spiele mit 30.000 verkauften Karten (volles Stadion minus Dauerkarten). 20 x 30.000 = 600.000

Macht zusammen gut 2,5 Mio an Mehreinnahmen.

Fernsehen
Wenn ich es richtig im Kopf habe, wurde damit gerechnet, dass wir im Durchschnitt der Saison 7. sind. Pro Platz und Spieltag gibt es 5.000 Euro.
Bisher waren wir 12 x Zweiter und 14 x Dritter.
Mehreinnahmen: 12 x 25.000 + 14 x 20.000 = 580.000

Und an den letzen 8 Spieltagen wird noch was dazu kommen.

Sponsoren
DOLMAR ist noch dazu gekommen. Keinen Schimmer was die zahlen.
Oder ob es zusätzliches Geld von den anderen Sponsoren wegen der guten Platzierung gibt.
Auf jeden Fall ein Plus.

Spieler
Mpenza, Benjamin und Ziegler weg, dafür Ailton und de Jong gekommen.

Da waren so viele Zahlen im Umlauf ratlos

Grob geschätzt ergeben Ablöse Mpenza und eingesparte Gehälter die Auszahlung von Benjamin sowie Gehalt und Leihgebühr für Ailton.
Für de Jong haben wir wohl 1,5 Mio gezahlt, doch was verdient er?
Sagen wir mal 2 Mio im Jahr also 1 Mio in dieser Saison.

Das sind dann -2,5 Mio in diesem Bereich.

Es gab auch noch Veränderungen in der Amateurmannschaft, dürften aber nicht so ins Geld gegangen sein.
Und durch die langen Verletzungen von Benjamin, van der Vaart und Reinhardt ist einiges an Gehalt gespart worden.
Während des Africa-Cups dürfte auch das Gehalt von Demel und Atouba gespart worden sein.
EDITH sagt dazu: Nach Artikel 37 der Fifa-Statuten sind die Clubs verpflichtet, ihre Nationalspieler kostenlos für Länderspiele abzustellen.

Fanartikel
Da ist bestimmt auch ein Plus gemacht worden. Dürfte für die Umbaumaßnahmen im Stadion (Fanshop, Raute etc.) reichen.


Nach dieser lustigen Milchmädchenrechnung komme ich auf 3,2 Millionen + X Euro über Soll.
Und es sind ein paar Zukunftsinvestitionen schon bezahlt.


Völliger Schwachfug oder mögliche Arbeitshypothese Question
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Bruder Benni
papa ante portas


Dabei seit: 08. Nov 2004
Beiträge: 7190
Wohnort: Altonaer Fischmarkt
HT-Team: Germania Floridsdorf
HT-Liga: V.239 (Austria)
BeitragVerfasst am: 20. März 2006, 21:23     Antworten mit Zitat Nach oben


KAIFU hat am 20. März 2006 um 21:11 Uhr folgendes geschrieben:
(...)


Völliger Schwachfug oder mögliche Arbeitshypothese Question

1. hört sich für mich recht schlüssig an. ich denke schon, dass der betrag über soll in etwa in diesen regionen angesiedelt ist.
2. etwaige fehler werden in kürze von BSHH (ehem.) korrigiert Cool

_________________
Außer Hoffmann alle raus roterwutsmiley
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 20. März 2006, 22:30     Antworten mit Zitat Nach oben


Ja, das klingt alles recht überzeugend. Zu den Wintertransfers:
KAIFU hat am 20. März 2006 um 21:11 Uhr folgendes geschrieben:
Spieler
Mpenza, Benjamin und Ziegler weg, dafür Ailton und de Jong gekommen.

Da waren so viele Zahlen im Umlauf ratlos

Grob geschätzt ergeben Ablöse Mpenza und eingesparte Gehälter die Auszahlung von Benjamin sowie Gehalt und Leihgebühr für Ailton.
Für de Jong haben wir wohl 1,5 Mio gezahlt, doch was verdient er?
Sagen wir mal 2 Mio im Jahr also 1 Mio in dieser Saison.

Das sind dann -2,5 Mio in diesem Bereich.

Der Wechsel von Mpenza hat dem Verein 2,2 Mio. € (davon kam fast die Hälfte vom Spieler selbst) gebracht. Zusätzlich wurden 1,1 Mio. € an Gehalt eingespart. Sein Nachfolger Ailton hat 450.000 € Leihgebühr und 750.000 € Salär gekostet. Macht also ein Plus von 2,1 Mio. €.
Die hälftige Rückerstattung der Leihgebühr für Ziegler dürfte zu einem Teil in die vorzeitige Verpflichtung von Ben-Hatira geflossen ist, der Rest deckt den Fehlbetrag zwischen der Auszahlung an Benjamin (~200.000 €) und dem damit eingesparten Gehalt.
De Jong hat angeblich 1,5 Mio. € an Ablöse und Handgeld gekostet, an Gehaltszahlungen für die Rückrunde würde ich bei ihm nicht mehr als 900.000 € ansetzen.
Demnach hätten wir wir hier nach meiner Rechnung unterm Strich ein Minus von rund 300.000 €, so dass sich das Milchmädchen über eine Gewinnerwirtschaftung von 5,4 Mio. € + X freuen könnte.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dauerloi!fer
Krawallbruder


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 9145
Wohnort: Vilnius, Litauen


BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 05:58     Antworten mit Zitat Nach oben


Konkrete Zahlen zu nennen, halte ich für schwierig, obwohl Eure Spekulationen recht schlüssig klingen. Aufklärung darüber, wie es tatsächlich um die Finanzlage bestellt ist, erwarte auch ich in Kürze vom ehemaligen BSHH. Wink

Den zuletzt gemachten Aussagen Hoffmanns entnehme ich jedoch ganz frech, dass auch im Sommer wieder ein "vernünftiger Betrag" für Investitionen bereitstehen wird - unabhängig von etwaigen Verkäufen bzw der Qualifikation für die Champions League.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Amsterdam 2
Gast







BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 08:44     Antworten mit Zitat Nach oben


Meines Erachtens zu statisch auf den Stichtag 30.06.betrachtet. Was ist mit den Mehreinnahmen Emirates und ADIG als zusätzlichen Exklusiv-Sponsor? Die Mehreinnahmen werden sicherlich teilweise in die Verstärkung des Kaders für die nächste Saison gesteckt. Nicht zu vergessen, dass wir relativ sicher international spielen und auch dort - im Falle der CL - hohe Mehreinnahmen locken.
Bundeskanzler2020
Altliga


Dabei seit: 08. Okt 2004
Beiträge: 7070
Wohnort: Herbern (NRW)
HT-Team: Fc Hinkefuß
HT-Liga: V.236
BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 09:06     Antworten mit Zitat Nach oben


für alle sportlichen erfolge zahlen wir aber auch erhöhte prämien in allen bereichen! spieler, trainer, vorstand etc.
wie viel ist denn da fällig, wenn wir die cl erreichen 2 mio??
ein wenig positiv dürften sich auch die 2mio neuen mitglieder auswirken.

_________________
Zwei Kinder zu haben ist das aufregendste Abenteuer, der schwerste Beruf, die größte Herausforderung und die glücklichste Erfahrung zugleich.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Adua
Ex-Aussteiger


Dabei seit: 30. Jul 2004
Beiträge: 6394
Wohnort: Poptown / Hamburg


BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 09:17     Antworten mit Zitat Nach oben


Bundeskanzler2020 hat am 21. März 2006 um 09:06 Uhr folgendes geschrieben:
ein wenig positiv dürften sich auch die 2mio neuen mitglieder auswirken.


Kriegt die Kohle nicht bislang zum größten Teil der SC?

_________________
Wir lästern nicht ... Wir beobachten, analysieren und bewerten !
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenICQ-Nummer
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 09:51     Antworten mit Zitat Nach oben


Bundeskanzler2020 hat am 21. März 2006 um 09:06 Uhr folgendes geschrieben:
für alle sportlichen erfolge zahlen wir aber auch erhöhte prämien in allen bereichen! spieler, trainer, vorstand etc.

Die Prämien sind in den Hoffmannschen 1,2 Mio. € bereits einkalkuliert.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Bundeskanzler2020
Altliga


Dabei seit: 08. Okt 2004
Beiträge: 7070
Wohnort: Herbern (NRW)
HT-Team: Fc Hinkefuß
HT-Liga: V.236
BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 10:14     Antworten mit Zitat Nach oben


kHamsun hat am 21. März 2006 um 09:51 Uhr folgendes geschrieben:
Bundeskanzler2020 hat am 21. März 2006 um 09:06 Uhr folgendes geschrieben:
für alle sportlichen erfolge zahlen wir aber auch erhöhte prämien in allen bereichen! spieler, trainer, vorstand etc.

Die Prämien sind in den Hoffmannschen 1,2 Mio. € bereits einkalkuliert.


1,2 mio€ für alle an erfolgsprämien beteiligten, im falle der cl-qualifikation?
diese summe erscheint mir sehr gering zu sein, spricht man doch jetzt immer von erfolgsorientierten verträgen.
jetzt ist der erfolg doch da, dann müßte es doch wesentlich teurer werden.
alleine bei doll und hoffmann würde ich diese 1,2 mio zusammen vermuten.

_________________
Zwei Kinder zu haben ist das aufregendste Abenteuer, der schwerste Beruf, die größte Herausforderung und die glücklichste Erfahrung zugleich.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Bruder Benni
papa ante portas


Dabei seit: 08. Nov 2004
Beiträge: 7190
Wohnort: Altonaer Fischmarkt
HT-Team: Germania Floridsdorf
HT-Liga: V.239 (Austria)
BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 10:25     Antworten mit Zitat Nach oben


für die laufende bundesligasaison wird man den etat mit dem maximum der möglicherweise auszuzahlenden prämien kalkuliert haben, so dass man dort mit einer schwarzen null rechnen darf.

_________________
Außer Hoffmann alle raus roterwutsmiley
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
KAIFU
Legende


Dabei seit: 20. Jan 2006
Beiträge: 3822
Wohnort: Langenfelde


BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 10:49     Antworten mit Zitat Nach oben


@kHamsun
Diese Zahlen zu Mpenza hatte ich auch gelesen. Allerdings auch, dass "nichts genaues weis man".
Wenn sie stimmen wäre es natürlich prima.

Auch die zusätzlichen Zuschauereinnahmen sind wohl eher höher, als von mir angesetzt.

_________________
Time to go home now♥
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 10:55     Antworten mit Zitat Nach oben


Bundeskanzler2020 hat am 21. März 2006 um 10:14 Uhr folgendes geschrieben:
1,2 mio€ für alle an erfolgsprämien beteiligten, im falle der cl-qualifikation?

Nein, die 1,2 Mio. € bleiben nach Abzug von Prämien und anderer Unkosten aus dem europäischen Geschäft übrig.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Ehrenamtlicher
Gast







BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 13:49     Antworten mit Zitat Nach oben


Adua hat am 21. März 2006 um 09:17 Uhr folgendes geschrieben:
Bundeskanzler2020 hat am 21. März 2006 um 09:06 Uhr folgendes geschrieben:
ein wenig positiv dürften sich auch die 2mio neuen mitglieder auswirken.


Kriegt die Kohle nicht bislang zum größten Teil der SC?


Die Abteilung Fördernde Mitglieder / Supporters Club erhält bis dato 50% der Mitgliedsbeiträge. Erwirtschaftet die Abteilung einen Gewinn (d.h. gibt sie ihren Etat nicht komplett aus), dann fließt dieser Gewinn zurück in den großen e.V. Etat.
Der ehemalige BSHH
Gast







BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 14:17     Antworten mit Zitat Nach oben


Wie bereits erwartet Wink , zieht mich diese Diskussion nahezu magisch an. Ich erlaube mir hierzu die nachfolgenden Anmerkungen, die aber nicht als Kritik gemeint sind:

1.
Amsterdam2 hat zu Recht darauf hingewiesen, dass für die Frage nach der Finanzierbarkeit von Neuzugängen die Stichtagsbetrachtung auf den 30.06.2006 wenig aussagekräftig ist. Da es zumindest mir auch darum geht, die vom HSV vorgelegten Zahlen wenigstens grundsätzlich nachvollziehen zu können (genaue Daten lassen sich freilich nicht ermitteln), halte ich die Berechnung im Vergleich zur Kalkulation dieser Saison für sinnvoll.

2.
KAIFU hat die voraussichtlichen Mehreinnahmen m.E. etwa zutreffend eingeschätzt, außer zu den Transfers. Insoweit halte ich die Schätzung von kHamsun für nahezu treffend halte. Meine Bemerkungen beziehen sich daher je nach Einnahmeart auf KAIFUs bzw. kHamsuns Darstellung.

a)
Im Europapokal halte ich die Angabe vom Abendblatt nicht für plausibel. Insbesondere die als Abzugsposten genannten Stadionmieten kommen einer Tochtergesellschaft und damit ebenfalls dem HSV zugute. Trotzdem berücksichtige auch ich die € 1,2 Mio. Mehreinnahme, rechne dazu aber noch die Prämie von T€ 500 für den UEFA-Cup-Einzug - diese soll angeblich durch den UI-Cup erlöst worden sein. Als Zusatzerlöse aus dem Europapokal ergeben sich daher insgesamt € 1,7 Mio..

b)
Im DFB-Pokal kalkuliert der HSV meines Wissens regelmäßig mit zwei Runden. Ich berücksichtige deswegen nur das Spiel beim FC Bayern, rechne aber mit € 20,00 je Karte (=> jeweils hältige Zuschauergelder (€ 20,00 * 33.000) + TV-Einnahmen von rund T€ 670). Es ergeben sich damit Mehreinnahmen von rund € 1,3 Mio..

c)
Die Zuschauermehreinnahmen entfallen ausschließlich auf Sitzplätze und meist auf Topspiele. Ich halte daher einen Kartenpreis von € 20,00 für angemessen. Wie KAIFU berücksichtige ich 7.500 zusätzliche Zuschauer pro Heimspiel (=> 17 * 7.500 * € 20,00 = € 2,55 Mio.). Mit einer geschätzten Mehreinnahme von rund € 2,6 Mio. rechnet auch KAIFU, der den Preisaufschlag in der Rückrunde bei billigeren Gesamtpreise gesondert berücksichtigt hat.

d)
Hinsichtlich der TV-Platzierungsgelder meine ich zwar, die Zahlung betrüge pro Platz und Spieltag € 5.800,00, übernehme aber die Berechnung von KAIFU. Für die weiteren 8 Spieltage berücksichtige ich den worst case, d.h. einmal Platz 2 und ansonsten Platz 4 (=> € 580.000,00 + € 25.000,00 + 7 * € 15.000,00 = € 710.000,00). Die Mehreinnahmen betragen mithin rund T€ 700.

e)
Bei den Transfers lege ich zunächst das von kHamsun ermittelte Schätzergebnis von T€ 300 zugrunde. Allerdings sind daneben die Abgänge von Pieckenhagen, Brecko und Ziebig zu berücksichtigen sowie die Leihe Zieglers, da diese Transfers während der Spielzeit und damit nach der Kalkulation erfolgten.

Ein rechnerische Ermittlung ist jedenfalls mir nicht möglich, zumal auf die Gehälter noch Lohnnebenkosten sowie eventuell Zahlungen an Berater und Vermittler anfallen. Vorsichtshalber schätze ich das Ergebnis der Transferaktivitäten während der Saison im Vergleich zur Kalkulation auf eine Mindereinnahme von € 1,5 Mio..

f)
Bisher sind die Vertragsverlängerungen für Doll und Hoffmann nicht berücksichtigt. Auch für diese Mindereinnahme bleibt mir nur eine bloße Schätzung, vorsichtshalber ebenfalls auf € 1,5 Mio..

g)
Ferner sind weitere Zusatzeffekte angefallen, die entweder recht gering sein dürften (z.B. Gehaltsersparnis durch die einzige Langzeitverletzung von Benjamin (vielleicht T€ 100), zwischenzeitliche Zinsgewinne oder die Kosten des Trainerwechsels beim HSV II) oder sehr schwierig einzuschätzen sind (wie Sponsoringmehreinnahmen oder die Zusatzerlöse der Stadionbetriebsgesellschaft durch die Europapokalspiele). Vorsichtshalber berücksichtige ich keine Mehreinnahmen aus sonstigen Zusatzeffekten.

3.
Insgesamt ergibt sich danach ein positive Abweichung von der Kalkulation um € 3,3 Mio., die m.E. auf eine sehr vorsichtigen Schätzung beruht. Auch bei Zahlung einer CL-Prämie erwarte ich daher ein substanzielles positves Ergebnis und gerade keine schwarze Null. Bekanntlich empfand ich anhand einer ähnlichen Vergleichsbetrachtung schon das letzte Ergebnis als unerklärlich enttäuschend.

Wir sind uns wohl alle einig, dass diese Saison in fast jeder Hinsicht (außer bei Transfers und Vertragsverlängerungen) auch finanziell erheblich besser verlaufen ist, als der HSV kalkulieren durfte. Da der HSV diesen Aufschwung durch Kredite (bei Stadion und Ablösesummen) finanziert hat, muss in einem erfolgreichen Jahr ein Erlös und insbesondere eine Rückführung der kurzfristigen Verbindlichkeiten anfallen, ansonsten gerät der HSV in die Schuldenspirale wie Dortmund, Hertha und wohl auch Schalke.

4.
Die Baumaßnahmen am Stadion sind (übrigens ebenso wie teilweise der Kauf de Jongs) bilanziell nicht als Kostenfaktoren, sondern neutral zu erfassen. Den Aufwendungen stehen nämlich entsprechend höhere Vermögenswerte des Anlagevermögens gegenüber. Ein deutlicher Jahresüberschuss ist daher erst recht zu verlangen!

Gruß,
BSHH
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 15:08     Antworten mit Zitat Nach oben


@ehemaligen BSHH
Danke für deine ausführliche Auflistung. Zu zwei Punkten habe ich noch Anmerkungen bzw. Unklarheiten:

e) Du gehst von meinem negativen Schätzergebnis iHv 300.000 € aus (bei dem ich die Leihe Zieglers allerdings schon mitberücksichtigt hatte) und weist dann zu Recht auf die nachträglichen Abgänge von Pieckenhagen, Brecko und Ziebig hin - die Gehaltseinsparungen bei letzteren dürften im niedrigen sechsstelligen Bereich liegen, Piecke hat damals 900.000 € im Jahr verdient; zusammengenommen rechne ich mit einer Ersparnis von ~1,2 Mio. €.
Wie kommst dann aber auf eine Mindereinnahme von 1,5 Mio. €? Ich hätte gedacht, dass sich besagte Transfers für den HSV positiv auswirken würden.

Zudem fällt mir dabei ein, dass auch Romeo erst im Laufe des Julis für 1 Mio. € an Osasuna verkauft und so auch sein Gehalt in Höhe von 1,5 Mio. € eingespart wurde.

f) Zu den Verlängerungen mit Doll, Hoffmann und auch Kraus kann ich noch ein paar Zahlen nachtragen: Das Salär von Doll wurde angeblich um 350.000 € erhöht. Bei Hoffmann darf man davon ausgehen, dass das Gehaltsniveau in etwa gehalten wurde. Katja Kraus verdient nunmehr fast 200.00 € im Jahr, was einer Gehaltserhöhung von knapp 30% entspricht. Da alle drei Verträge jedoch erst ab Januar Gültigkeit erlangt haben, gehe ich hier von einer zusätzlichen Belastung von rund 200.000 € aus.

Wenn ich demzufolge unter e) ein Plus von 3,4 Mio. und unter f) ein Minus von (nur) 200.000 € der Rechnung zugrundelege, rechnet mir Adam R. einen schönen Gesamtertrag von 9,5 Mio. € (!) aus. Nun habe ich leider das dumme Gefühl, mich irgendwo fatal vertan zu haben, aber das wird dann sicher demnächst aufgeklärt werden. Cool
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Bruder Benni
papa ante portas


Dabei seit: 08. Nov 2004
Beiträge: 7190
Wohnort: Altonaer Fischmarkt
HT-Team: Germania Floridsdorf
HT-Liga: V.239 (Austria)
BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 22:28     Antworten mit Zitat Nach oben


Der ehemalige BSHH hat am 21. März 2006 um 14:17 Uhr folgendes geschrieben:
(...) Auch bei Zahlung einer CL-Prämie erwarte ich daher ein substanzielles positves Ergebnis und gerade keine schwarze Null. Bekanntlich empfand ich anhand einer ähnlichen Vergleichsbetrachtung schon das letzte Ergebnis als unerklärlich enttäuschend.

(...)
Gruß,
BSHH

falls du auf meinen beitrag anspielst: ich erwarte insgesamt ebenso wie du natürlich ein deutlich positives ergebnis.
die "schwarze null" bezog sich ausschliesslich auf den punkt prämien. ich wollte damit ausdrücken, dass der vorstand mit sicherheit die prämien, die maximal (im grösstmöglichen erfolgsfall) gezahlt werden müssten im etat eingeplant hat, und an dieser stelle allenfalls eine über- denn eine unterdeckung auftauchen kann.

_________________
Außer Hoffmann alle raus roterwutsmiley
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
glissario
Der Hattricker


Dabei seit: 03. Okt 2004
Beiträge: 1105
Wohnort: Kiel


BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 23:38     Antworten mit Zitat Nach oben


kHamsun hat am 21. März 2006 um 15:08 Uhr folgendes geschrieben:


e) Du gehst von meinem negativen Schätzergebnis iHv 300.000 € aus (bei dem ich die Leihe Zieglers allerdings schon mitberücksichtigt hatte) und weist dann zu Recht auf die nachträglichen Abgänge von Pieckenhagen, Brecko und Ziebig hin - die Gehaltseinsparungen bei letzteren dürften im niedrigen sechsstelligen Bereich liegen, Piecke hat damals 900.000 € im Jahr verdient; zusammengenommen rechne ich mit einer Ersparnis von ~1,2 Mio. €.
Wie kommst dann aber auf eine Mindereinnahme von 1,5 Mio. €? Ich hätte gedacht, dass sich besagte Transfers für den HSV positiv auswirken würden.



Aber z.B. für Piecke zahlen wir immernoch einen Teil des Gehalts, oder??
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 21. März 2006, 23:50     Antworten mit Zitat Nach oben


glissario hat am 21. März 2006 um 23:38 Uhr folgendes geschrieben:
Aber z.B. für Piecke zahlen wir immernoch einen Teil des Gehalts, oder??

Stimmt, allerdings nur ungefähr ein Viertel davon, also ~200.000 €. Ich korrigiere mein Gesamtergebnis also auf 9,3 Mio. € nach unten.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 22. März 2006, 13:37     Antworten mit Zitat Nach oben



22.03.06
HSV-Plan: 90 Mio Etat, 30 Mio. für Gehälter

Die Fans träumen schon vom 1. Platz. Klub-Boss Bernd Hoffmann (43) geht die Sache bescheidener an: Er plant nächste Saison nur mit Platz sieben...

Es geht um den Finanzplan. In den Lizenzunterlagen für die DFL meldet Hoffmann einen Rekordetat: 90 Mio. €. Diese Saison hatte der Klub mit 80 Mio. gerechnet, durch den Uefa-Cup werden es 85 Mio. Woher kommen die Mehreinnahmen? Zum einen aus dem Sponsoring und dem VIP-Bereich im Stadion. Den größten Teil verdankt der Klub dem neuen TV-Vertrag.

Allerdings: Beim erfolgsbezogenen TV-Geld hat der HSV mit Platz sieben kalkuliert. Warum so bescheiden? Hoffmann: "Die Anforderung der DFL ist, konservativ zu planen. Wir waren in den letzten beiden Jahren Achter. Die Kalkulation ist allerdings rein wirtschaftlich, sportlich wird das sicher anders aussehen."

Wie der HSV noch plant:
- 30 Mio. Gehälter für die Stars. Diese Saison waren zunächst 26 Mio. vorgesehen. Durch Euro-Prämien und die Wintereinkäufe de Jong/Ailton werden es 31 Mio.
- 47800 Zuschauer. In der laufenden Spielzeit liegt der Schnitt bei rund 52000.
- Kalkuliert wird zunächst mit dem Erreichen der Gruppenphase im Uefa-Cup. Doch da besteht Riesenhoffnung, daß es dicke Mehreinnahmen gibt...

Qualifiziert sich Hamburg als Zweiter direkt für die Champions League, sind (netto!) rund zehn Millionen Euro (Zuschauer, TV, Werbung) sicher. Noch offen, ob alles direkt in neue Stars fließen würde. Hoffmann: "Eine Option wäre es auch, eine finanzielle Rücklage zu bilden. "
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
KAIFU
Legende


Dabei seit: 20. Jan 2006
Beiträge: 3822
Wohnort: Langenfelde


BeitragVerfasst am: 22. März 2006, 13:46     Antworten mit Zitat Nach oben


47.800 Zuschauer im Schnitt empfinde ich nicht gerade als Konservativ.
Wenn der Saisonstart nicht gelingt kann das schnell in die Binsen gehen.
Interessant wäre mit welchem Durchschnittseintrittspreis geplant wird.

Und das die Gehälter dieses Jahr um 5 Mio. gestiegen sind finde ich auch sehr eigenartig. Nach den Berechnungen, die hier angestellt wurden, kann das eigentlich nicht sein.

_________________
Time to go home now♥
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Adua
Ex-Aussteiger


Dabei seit: 30. Jul 2004
Beiträge: 6394
Wohnort: Poptown / Hamburg


BeitragVerfasst am: 22. März 2006, 13:53     Antworten mit Zitat Nach oben


Naja bei den Gehältern werden wohl Doll/Zumdik mit drin sein, die ihre Verträge zu deutlich verbesserten Bezügen verlängert haben dürften.

_________________
Wir lästern nicht ... Wir beobachten, analysieren und bewerten !
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenICQ-Nummer
PrivateParts
Routinier


Dabei seit: 08. Nov 2004
Beiträge: 1168
Wohnort: HH 20251


BeitragVerfasst am: 22. März 2006, 14:01     Antworten mit Zitat Nach oben


Das mit den 31 Millionen an Gehaeltern aus dieser Saison halte ich weiterhin fuer eine grosse Legende der Bildzeitung. Wuerde mich auch sehr wundern, wenn man sich ploetzlich um 5 Mio verkalkuliert haette - oder hat Barbarez allen Grund, beleidigt zu sein, weil De Jong 6 Mio im Jahr verdient :D ?

Auch glaube ich kaum, dass der HSV die Gehaelter in der naechsten Saison senken will.

Auf der HV sprach Hoffmann jedenfalls noch von 'gut 26 Mio', wenn ich mich recht erinnere - und das sollte die UEFA-Cup Praemien enthalten haben.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 22. März 2006, 14:09     Antworten mit Zitat Nach oben


KAIFU hat am 22. März 2006 um 13:46 Uhr folgendes geschrieben:
47.800 Zuschauer im Schnitt empfinde ich nicht gerade als Konservativ.
Wenn der Saisonstart nicht gelingt kann das schnell in die Binsen gehen.

Naja, viel schlimmer als in 04/05 kann man eigentlich kaum in die Saison starten - dennoch lag der Schnitt damals bei rund 49.000, wenn ich mich recht erinnere.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Crix
RMV, dooooo!


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 917
Wohnort: Roi!hessen
HT-Team: Hamburg Patrioten
HT-Liga: V.204
BeitragVerfasst am: 22. März 2006, 14:11     Antworten mit Zitat Nach oben


Wenn es bei den Gehältern um den Hamburger Sport Verein als Gesamtes geht, sind da auch die Gehälter von Didi und Hoffmann drin.

47000 Zuschauer sind nicht wenig, allerdings gehe ich von einem starken Anstieg der Dauerkarten aus.

Ich glaube es wurde bei den hier getätigen Planungen/Berechnungen die noch fällige Rate für die 23 vergessen, 1,7 Mio € werden irgendwann im Sommer gen Ajax überwiesen werden.

Sollte Hoffmann wirklich eine vorsichtige Planung haben und zugleich die Schulden des Vereins reduzieren, so sehe ich das als ganz entscheidenen Unterschiedspunkt zu der damaligen Entwicklung des BVB und Herthas und der (vermutlich) aktuellen Entwicklung von Schalke. Dies wäre eine Orientierung an den Jungs von der Wiese und die sind in den letzten Jahr(zehnt)en damit bekanntlich nicht schlecht gefahren.
Dies ist eine ganz entscheidene Phase für die Zukunft des Vereins da entschieden werden muss, ob man den Angriff auf die Bayern will, oder langsam aufbauen. Ersteres wäre in meinen Augen unverantwortlich.

BTW: Wie lange sind wir noch an Sportfive gebunden und drücken denen Geld ab?

_________________
Wir sind schlau, wir sind die RMV Mr. Green
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenICQ-Nummer
Adua
Ex-Aussteiger


Dabei seit: 30. Jul 2004
Beiträge: 6394
Wohnort: Poptown / Hamburg


BeitragVerfasst am: 22. März 2006, 14:17     Antworten mit Zitat Nach oben


kHamsun hat am 22. März 2006 um 14:09 Uhr folgendes geschrieben:
Naja, viel schlimmer als in 04/05 kann man eigentlich kaum in die Saison starten - dennoch lag der Schnitt damals bei rund 49.000, wenn ich mich recht erinnere.


Die Frage ist, wie lange der Boom anhält.
Vor Bau des neuen Stadions hatten wir einen Zuschauershcnitt von 28.000.
Zur Zeit boomt Fußball.

Das kann nach der WM, wenn dann der aktuelle Wettskandal so richtig rauskommt, ggf. schnell wieder abflauen.... oder irgendein deutscher Golfer gewinnt plötzlich das Masters... dann sind wir alle Modefans los Wink

Ich denke auch, dass 47.000 Zuschauer im Schnitt schon recht knackig kalkuliert sind.

Aber ok, es ist eine nach momentanem Stand realistische Größe.

_________________
Wir lästern nicht ... Wir beobachten, analysieren und bewerten !
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenICQ-Nummer
KAIFU
Legende


Dabei seit: 20. Jan 2006
Beiträge: 3822
Wohnort: Langenfelde


BeitragVerfasst am: 22. März 2006, 14:22     Antworten mit Zitat Nach oben


Mir fällt eben ein, dass ab nächster Saison 60.000 ins Stadion passen sollen.
Dann sind 47.000 schon okay, weil da viele und günstige Stehplätze drin sind.

_________________
Time to go home now♥
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Adua
Ex-Aussteiger


Dabei seit: 30. Jul 2004
Beiträge: 6394
Wohnort: Poptown / Hamburg


BeitragVerfasst am: 22. März 2006, 14:36     Antworten mit Zitat Nach oben


KAIFU hat am 22. März 2006 um 14:22 Uhr folgendes geschrieben:
Mir fällt eben ein, dass ab nächster Saison 60.000 ins Stadion passen sollen.
Dann sind 47.000 schon okay, weil da viele und günstige Stehplätze drin sind.


Upps stimmt, das haben wir alle wohl nicht berücksichtigt.

_________________
Wir lästern nicht ... Wir beobachten, analysieren und bewerten !
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenICQ-Nummer
Der ehemalige BSHH
Gast







BeitragVerfasst am: 22. März 2006, 23:52     Antworten mit Zitat Nach oben


1. Ergebnisveränderung in der laufenden Saison

Die BILD hat bei der Angabe von € 31 Mio. an "Gehältern" die Prämien und Transfers ausdrücklich einbezogen. Als Bezeichnung dürfte daher "Zahlungen an Spieler" oder sogar "Personalaufwendungen" passend sein, so dass z.B. auch Handgelder - denn de Jong wechselt doch nicht unentgeltlich ein halbes Jahr vor Vertragsende - beinhaltet sein dürften. Dann erscheint mir die Angabe durchaus plausibel.

@ kHamsun:

Ein Überschuss von mehr als € 9 Mio. ist leider nicht zu erwarten. Bereits in der letzten Saison fiel das Ergebnis enttäuschender aus, als es für uns hier nachvollziehbar war, so wird es wohl auch heuer sein - der angebliche Reingewinn von € 1,2 Mio. aus dem UEFA-Cup, m.E. ein sehr ernüchternder Wert - ist ein weiteres Anzeichen. Aber Deine Anmerkungen möchte ich dennoch konkreter erörtertn:

zu lit. e)[Transfers]:

- Erst als Romeo abgegeben wurde, hat der HSV den lange erwarteten Atouba verpflichten können. Das ist ein sehr starkes Indiz dafür, dass die Einnahmen/Einsparungen bereits vorkalkuliert waren. Ich gehe jedenfalls davon aus.

- Ich kann mir nicht vorstellen, dass Almelo Pieckenhagen mehr als T€ 250 p.a. zahlt; für so einen kleinen Club dürfte das ohnehin nur schwer finanzierbar sein. Die Einsparung aus seinem Weggang schätze ich daher auf weit weniger als T€ 700, zumal er im Juli noch sein HSV-Gehalt bezogen haben dürfte.

- Die Mindereinnahmen von € 1,5 Mio. sind eine vorsichtige Schätzung, für die ich keine Näherungswerte liefern kann. Ich bin mir aber sehr sicher, dass ich mit diesem Pessimismus näher am veröffentlichten Ergebnis liegen werde.

- In Deinem ersten Beitrag, auf den ich Bezug nahm, hast Du im Hinblick auf Ziegler nur die Leihgebührrückerstattung erwähnt. Deswegen habe ich vorsorglich die Gehaltskosten als zusätzlichen Abzugsposten aufgenommen. Ich gehe außerdem davon aus, dass Transfers regelmäßig auch Zusatzzahlungen wie Handgelder und Beraterhonorare nach sich ziehen, wenn auch teilweise nur in geringer Höhe.

zu lit. f)[Vertragsverlängerungen]:

- Doll hat, soweit ich weiss, deutlich mehr als nur eine Erhöhung um T€ 350 erhalten. ich meine mich eher an etwa T€ 800 erinnern zu können. Ich glaube auch nicht, dass diese erst ab Januar wirksam wird, sondern schon im Herbst (hoffentlich November).

- Hoffmann galt nach seiner Vertragsverlängerung plötzlich als Spitzenverdiener unter den BL-Funktionären. Sein neuer Vertrag, der zunächst im Aufsichtsrat scheiterte (was nur finanzielle Gründe gehabt haben kann), war zwar stärker leistungsbezogen, aber wird nach dieser tollen Saison eben teurer.

- Auch hier sind die Mindereinnahmen von € 1,5 Mio. eine vorsichtige Schätzung, für die ich keine Näherungswerte angeben kann. Es gilt das zuvor Gesagte.

@ Bruder Benni:

Mein Postulat der subtanziellen Ergebnisverbesserung ist nicht als Widerspruch zu Deinen Beiträgen zu verstehen, aus denen ich auch keine Zufriedenheit mit einer lausigen "schwarzen Null" herausgelesen habe. Ich hatte dabei eher die Diskussionen hier wegen des Abschlusses der Vorsaison im Hinterkopf, die ich um rund € 1,5 Mio. profitabler erwartet hätte und deswegen Hoffmanns Politik kritisierte - wobei ich wenig Zustimmung fand.

Heuer ist die Prämisse doch noch klarer: Eine unerwartet deutlich erfolgreiche Saison muss auch einen nicht kalkulierten Gewinn in erheblicher Größenordnung bringen, zumal der HSV einige Spieler nur auf Kredit gekauft hat und die Ablösen noch zu tilgen hat. Für die Geldverbrennung in Dortmund, Berlin und wohl auch Gelsenkirchen (dort wird man für das Kalenderjahr 2005 trotz CL wohl auch keinen nennenswerten Gewinn ausweisen) ist doch besonders bezeichnend, dass auch sportlich überaus erfolgreiche Jahre finanziell keine Verbesserungen brachten.

2. Etatplanung für die kommende Saison

Ich finde den Etatansatz durchaus zurückhaltend. Ich wenn ich an eine Stadionerweiterung auf 60.000 nicht glaube (dazu hätte es der - erlösneutralen - Sitzplatzumwandlund bedurft, stattdessen wird nur um ca. 1.000 Plätze aufgestockt), sind weniger als 48.000 Zuschauer pro Heimspiel ein Wert, den der HSV auch in mäßigen Spielzeiten erreicht hat. Allein diese tolle Saison wird für einen neuen Dauerkartenrekord sorgen, und der sog. neue "Wettskandal" bestimmt keine signifikanten Auswirkungen haben; anders als bei Hoyzer sind keine Erstligisten betroffen.

Die Gruppenphase im UEFA-Cup einzuplanen, halte ich ebenfalls für vertretbar. Galubt man den jetzt berichteten Angaben, bedeutet dies ohnehin keine sonderlich hohen Erlöse.

Auf eines braucht sich aber niemand zu freuen: Hoffmanns "Option" einer Rücklage bei CL-Qualifikation wird höchstens in kleinstem Rahmen Wirklichkeit werden. Unter seiner Führung hat der HSV - mit großem Erfolg - Spieler über Ratenzahlungen finanziert, Cateringzahlungen vorweg vereinnahmt und eine Ausgliederung mit der Option des Anteilsverkaufs überhastet vorgestellt. Das passt zu Hoffmanns Zielen der "Top 20 Europas", zu den Vorbildern FC Bayern und Manchester United, nicht aber Festgeldkonten von mehr als € 2,5 Mio. über eine gesamte Saison.

Solch eine Sparsamkeit verlange ich übrigens auch gar nicht. Ich erwarte allerdings, dass
- schon nach dieser Saison das Nettoumlaufvermögen deutlich steigt (was insbesondere nach Tilgung kurzfristiger Verbindlichkeiten der Fall ist),
- im Sommer keine Spieler durch Ratenzahlung verpflichtet oder künftige Einnahmen vorweggenommen werden,
- und bis auf weiteres die CL-Gelder nur bei bereits erfolgter Qualifikation verplant werden.

Gruß,
BSHH
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23+ :: © 2005 hamburgkicks.com :: RSS-Feed :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Alternative Display Source – hamburgkicks-Slice Bookmark – hamburgkicks-Slice