hamburgkicks.com Foren-Übersicht  
 Login  •  Registrieren  •  FAQ  •  hamburgkicks.com  •  Forumindex 
 HSV-Forum • Fußball- & Sportforum • Off Topic • hamburgkicks.com • Aufnahmeantrag stellen • HSV-History-Forum 
 Piotr Trochowski Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
ArthurDent
RMV, dooooo!


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 6502
Wohnort: Im weinseligen Rheinhessen


BeitragVerfasst am: 16. Nov 2005, 21:35     Titel: Piotr Trochowski Antworten mit Zitat Nach oben


folgenden text fand ich eben bei der mopo:

WM-Chance für Trochowski
Nach starkem Auftritt in der U 21 Nationaltrainer Löw macht dem Hamburger Hoffnungen

SVEN TÖLLNER

Nahtlos knüpfte Piotr Trochowski am Dienstagabend an das an, was er in den letzten Wochen im HSV-Trikot gezeigt hatte. Beim 1:0-Sieg gegen Tschechien, mit dem sich die U-21-Auswahl des DFB für die EM 2006 qualifizierte, war "Troche" bester Mann auf dem Platz. "Ein sehr gutes Spiel von ihm", lobte Thomas Doll. Nationaltrainer Joachim Löw ging einen Schritt weiter. "Er könnte noch auf den WM-Zug aufspringen", sagte Klinsis Assi.

Gestern früh trudelte Trochowski wieder in Hamburg ein, regenerierte zunächst auf dem Ergometer und wollte dann nur noch ins Bett. Als er von der MOPO mit Löws Aussage konfrontiert wurde, war er zunächst überrascht, dann erfreut. "Das ist ein tolles Kompliment und macht mich stolz", verriet der Mittelfeldmann. In der Tat hat auch er die WM in Deutschland noch nicht abgehakt. Der 21-jährige Ex-Bayer: "Es sind ja noch sieben Monate Zeit. Da kann man einiges machen."

Er weiß: Die Voraussetzungen dafür, sich noch in Klinsmanns Kader zu spielen, sind regelmäßige Einsätze beim HSV. Ein Dilemma? Schließlich sind die Positionen im HSV-Mittelfeld derzeit fest verteilt. "Er ist ein Klasse-Spieler und wird seine Einsätze bekommen", verspricht Doll. Die Zeit als Van-der-Vaart-Ersatz ist allerdings abgelaufen. Der Holländer steht nach seiner Rot-Sperre Sonntag gegen Duisburg wieder in der Startelf. "Kann sein, dass ich nicht spiele", sagt "Troche", "aber wenn ich reinkomme, werde ich mein Bestes geben."

Er sei reifer geworden, sagt er, habe dazugelernt. "Entscheidungen, die mir nicht passen, nehme ich mittlerweile hin, stresse mich nicht mehr so sehr." Die neue Gelassenheit hat zu starken Leistungen geführt, die ihn geradewegs in Klinsmanns Notizbuch bugsierten. Und wenns doch nicht klappt mit der WM? "Dann spiele ich die EM mit der U 21", sagt er gelassen - und geht nach Hause ins Bett.


keine ahnung, wie ernst löw das tatsächlich meinte, oder inwieweit das von der mopo aufgebauscht wurde....

...aber nach all der linserei auf benny und seine form für 2006 finde ich diesen denkansatz zumindest mal sehr interessant! hsvfan


und sollte troche seine bereits gezeigte klasse konstant zeigen (bzw. noch etwas steigern) auch durchaus berechtigt.

_________________
Das Leben ist kein Tanzlokal - Ernst Neger

Zuletzt bearbeitet von HONDO am 17. Jul 2010, 15:44, insgesamt 2-mal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 05. Sep 2006, 12:06     Antworten mit Zitat Nach oben



05.09.06
Magische Momente: «Juwel» Trochowski will in Königsklasse glänzen

Nach seinem Traumtor beim 3:2 gegen Nordirland schrieben die Insel-Zeitungen Piotr Trochowski bereits in die deutsche A-Nationalmannschaft. Auf dem Zettel von Bundestrainer Joachim Löw ist er längst vermerkt. Beim Hamburger SV will der 1,69 Meter kleine, aber fein-filigrane Fußballer zur festen Größe werden. Dass sich der Champions-League-Teilnehmer während seiner Abwesenheit auf der Reise mit der U-21-Nationalmannschaft mit weiteren Stars verstärkte, beunruhigt Trochowski nicht. «Ich habe keine Angst vor anderen Spielern. Ich weiß, dass ich meine Chance bekomme», sagte Trochowski in einem Gespräch mit der dpa.

In dieser Saison läuft es nicht schlecht für den Linksfuß. Die Hälfte der Hamburger Meisterschaftstore bereitete er vor. Bei allen drei Spielen kam er zum Einsatz. «In der vergangenen Saison habe ich auch überlegt, ob ich Stammspieler werde oder nicht. Am Ende hatte ich mit die meisten Einsätze», sagte der 22-Jährige, der in der Winterpause der Saison 2004/2005 von Bayern München in den hohen Norden gewechselt war und in der vergangenen Spielzeit in 32 Meisterschaftspartien auf dem Platz stand.

Dort fühlt sich «Trotsche» im Mittelfeld am wohlsten. In der U-21-Auswahl ist der ehemalige U-19-Vize-Europameister Dreh- und Angelpunkt. Und Torschütze. So wie in Nordirland, als er mit einem sehenswerten Distanzschuss in den Winkel zur Stelle war. «Ein magischer Moment», schwärmte daraufhin der «Belfast Telegraph» und riet seinen Lesern: «Achten Sie auf diesen Namen, der in nicht zu ferner Zukunft in der deutschen Nationalmannschaft seine Wirkung hinterlassen wird.»

Auch beim HSV, der sich jüngst noch mit Danijel Ljuboja und dem Ex-Kapitän des zweimaligen Weltmeisters Argentinien, Juan Pablo Sorin, verstärkte, sind die Qualitäten Trochowskis gefragt. Zumal der etatmäßige Regisseur Rafael van der Vaart nach einem Sehnenanriss im Oberschenkel mehrere Wochen nicht zur Verfügung steht. «Ich bin Piotr Trochowski», antwortet er immer auf Vergleiche mit dem Niederländer. «Er ist ein Juwel, er wird auch in Zukunft noch für Furore sorgen», sagt HSV-Trainer Thomas Doll über den 1989 mit seinen Eltern aus seinem polnischen Geburtsort Tczew nach Hamburg übergesiedelten Hoffnungsträger.

Am liebsten würde Trochowski natürlich auch in der Champions League glänzen. «Ich habe sie bei Bayern zwei Jahre nur von der Bank aus erlebt. Es ist großartig, sich mit den Superstars messen zu können. Darauf ist man schon ein bisschen stolz», sagte der Jungprofi, der in diesem Sommer nach einer Verletzung im letzten Testspiel bei der EM fehlte. Zudem seien Einsätze in der «Königsklasse» hilfreich, um internationale Erfahrung zu sammeln, wenn «man einmal in die A-Mannschaft berufen» würde.

Dass er aber auch noch an sich arbeiten muss, ist Trochowski bewusst. «Manchmal bin ich noch zu überhastet», räumte er ein. Beim HSV, wo er nach seinen Stationen SV Billstedt Horn, Concordia Hamburg, FC St. Pauli und Bayern München landete, arbeitete er in der vergangenen Saison mit einem Psychologen zusammen. «Ich kann das nur jedem empfehlen», sagte Trochowski. Sich selbst will er für weitere Aufgaben beim HSV - und im Nationaldress - empfehlen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
THW
PASsant
PASsant


Dabei seit: 02. Okt 2004
Beiträge: 5393
Wohnort: Böters-heim


BeitragVerfasst am: 05. Sep 2006, 12:54     Antworten mit Zitat Nach oben


Ich habe irgendwie die düstere Ahnung, dass es so laufen wird mit so vielen Nationalspielern in Deutschland:

Zuerst in die N11 (wie Odonkor, Huth, ...), dann oft auf die Bank im Verein, dann Unzufriedenheit, dann Wechsel (und manchmal dann weiterhin nichts mehr).

Hoffe aber, dass das alles doch klappt und wir einen beständigen Nationalspieler bekommen, der ansonsten jede Woche hübsch fein im HSV-Trikot überzeugt.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Aziz
Routinier


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 2370
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 05. Sep 2006, 21:33     Antworten mit Zitat Nach oben


Furiose erste Halbzeit - Gomez und Trochowski stark
Helmes nicht zu stoppen

Die deutsche U21 zog mit einem überzeugenden 5:1 gegen Rumänien in die Finals um die Teilnahme an der EM-Endrunde ein. Eine bärenstarke erste Halbzeit mit einem Doppelpack von Helmes und einem weiteren Treffer von Stuttgarts Gomez legten den Grundstein für das Weiterkommen. Im zweiten Durchgang ließ die Mannschaft von Dieter Eilts nichts mehr anbrennen und holte sich den Sieg in Gruppe 10.


Der deutsche U-21-Nationaltrainer stellte nach dem 3:2-Sieg in Nordirland vom vergangenen Freitag zwei mal um: Für den Muskel-verletzten Leverkusener Stürmer Kießling rutschte der Stuttgarter Gomez in den Angriff neben Helmes. Und im Mittelfeld musste Bayerns Youngster Ottl dem Gladbacher Polanski weichen.

Die Ausgangslage war von Anfang an klar. Der deutsche Nachwuchs brauchte gegen Rumänien einen Sieg, die Osteuropäer wären schon bei einem Unentschieden weiter, da sie die Nordiren mit 3:0 besiegten und so in Sachen Tordifferenz die Nase vorne hatten. Und diese Ausgangslage schien die Rumänen zunächst zu beflügeln, die mit einer sehr variablen Taktik die ersten Minuten bestimmten.

Allerdings dauerte es nur einige Angriffe, bis die Eilts-Elf für sich die Initiative übernahm. Durch aggressives Zweikampfverhalten im Mittelfeld kauften vor allem Castro und Polanski den Rumänen den Schneid ab, so dass sich Chancen im Minutentakt ergaben. Schon in der 10. Minute staubte Gomez nach einem Trochowski-Knaller aus 20 Metern ab, den Keeper Minca nach vorne abprallen lassen musste.

Mit diesem Tor im Rücken zogen die DFB-Youngster ein beeindruckendes Kombinationsspiel auf, das an Zielstrebigkeit nichts vermissen ließ. Die rumänische Viererkette brachte allen voran die beiden Sturmspitzen Helmes und Gomez überhaupt nicht unter Kontrolle, dazu wirbelte dahinter Trochowski. Folglich war es nur eine Frage der Zeit, ehe die deutschen Nachwuchsspieler einen weiteren Treffer nachlegen würden. In der 19. Minute war es soweit: Trochowski zog über links einen unwiderstehlichen Sprint an und bediente den steil gehenden Helmes genau im richtigen Zeitpunkt, so dass der Kölner Stürmer aus zehn Minuten eiskalt vollstrecken konnten.

Mit diesem Nackenschlag schien den Rumänen schon früh der Zahn gezogen, die nun eine etwas härtere Gangart anschlugen, wobei sich Rechtsverteidiger Sapunaru durch ein überflüssiges Nachtreten gegen Helmes die Rote Karte einhandelte (30.).

Die Eilts-Elf hielt auch gegen die numerisch unterlegenen Gäste weiter das Tempo hoch und kam in der 39. Minute nach einem schönen Doppelpass zwischen Gomez und Helmes zum 3:0, wobei der Kölner den Ball aus 25 Metern an dem frustriert herausstürmenden Keeper Minca ins Netz schob.
Herr der Lage auch im zweiten Abschnitt

Auch im zweiten Durchgang zeigte sich der deutsche Nachwuchs jederzeit als Herr des Geschehens. Im den Zweikämpfen ließ die Eilts-Elf nicht locker, so dass den zehn Rumänen schon nach rund einer Stunde klar war, dass eine Aufholjagd wohl kaum mehr von Erfolg gekrönt sein würde. Zudem verfügten die Deutschen mit Trochowski und Polanski über zwei sehr sichere Ballverteiler.

Unter dem Strich sicherte sich die deutsche U21 in überzeugender Manier das Weiterkommen als Gruppensieger. Vor allem der erste Abschnitt sah eine deutsche Elf, die in jeder Hinsicht eine Klasse besser war als der rumänische Herausforderer. Auch der Anschlusstreffer der Rumänen, als die deutsche Abwehr nach einem Eckstoß nicht aufpasste und der eingewechselte Stefan Radu den Ball aus 25 Metern in die Maschen drosch (75.), konnte den Sieg nicht mehr gefährden. Zumal der Leverkusener Castro mit einem fulminaten Solo in der 79. Minute wieder den Drei-Tore-Vorsprung herstellte. Mit einem weiteren Solo stellte schließlich der eingewechselte Bremer Hunt den 5:1-Endstand her.
Auslosung des Gegners am Freitag

Als Erstplatzierte der Gruppe 10 wird die Eilts-Elf nun in zwei Finals (6. und 10. Oktober) gegen einen weiteren Gruppensieger der insgesamt 14 EM-Qualifiaktionsgruppen den Teilnehmer für die EM-Endrunde in den Niederlanden (11. bis 24. Juni 2007) ausspielen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
Propagandaminister
Legende


Dabei seit: 12. Jan 2005
Beiträge: 2941

HT-Team: Roter Stern Overndorf
HT-Liga: VII.395
BeitragVerfasst am: 05. Sep 2006, 21:39     Antworten mit Zitat Nach oben


Die U-21-National-Elf spielt übrigens ebenso wie die richtige nicht mit einer Raute im Mittelfeld, sondern mit zwei defensiven und zwei offensiven Akteuren. Herr Trochowski kam über die (halb-)linke Offensivposition und machte das richtig gut. Ich denke, beim HSV könnte er, wie Herr van der Vaart und die ... (Edith roterwutsmiley : Stürmer) auch, ebenso auftrumpfen, wenn das Mittelfeld ähnlich wie bei der U21 strukturiert wäre.

Der Impresario hebt den mahnenden Zeigefinger und kichert.

_________________
Wenn alle so wären wie ich, dann wäre alles ganz toll und schön. Aber Ihr wollt ja nicht roterwutsmiley

Zuletzt bearbeitet von 0 am 05. Sep 2006, 22:08, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Propagandaminister
Legende


Dabei seit: 12. Jan 2005
Beiträge: 2941

HT-Team: Roter Stern Overndorf
HT-Liga: VII.395
BeitragVerfasst am: 05. Sep 2006, 21:51     Antworten mit Zitat Nach oben


Propagandaminister hat am 05. Sep 2006 um 22:39 Uhr folgendes geschrieben:
Der Impresario hebt den mahnenden Zeigefinger und kichert.

böse

Den zufriedenen Usern ist es untersagt, ihren beschränkten Maßstab an die Handlungen des Impresarios anzulegen! schalumeier

_________________
Wenn alle so wären wie ich, dann wäre alles ganz toll und schön. Aber Ihr wollt ja nicht roterwutsmiley
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 05. Sep 2006, 22:55     Antworten mit Zitat Nach oben


Propagandaminister hat am 05. Sep 2006 um 22:39 Uhr folgendes geschrieben:
Die U-21-National-Elf spielt übrigens ebenso wie die richtige nicht mit einer Raute im Mittelfeld, sondern mit zwei defensiven und zwei offensiven Akteuren. Herr Trochowski kam über die (halb-)linke Offensivposition und machte das richtig gut. Ich denke, beim HSV könnte er, wie Herr van der Vaart und die ... (Edith roterwutsmiley : Stürmer) auch, ebenso auftrumpfen, wenn das Mittelfeld ähnlich wie bei der U21 strukturiert wäre.

Die A-Nationalelf hat m.E. zwar zuletzt meist ein 4-4-2 englischer Prägung, also mit einer zweiten Viererkette im Mittelfeld gespielt, aber dennoch ein interessanter Gedanke. Beim HSV würde Trochowski in einem solchen "brasilianischen System" eher auf halbrechts agieren, da vdV seinen rechten Fuß nach eigener Aussage nur zum Stehen benutzt - dahinter die zwei lustigen Drei de Jong/Demel/Wicky, das hätte was. Allerdings müssten dann die Außenverteidiger noch stärker ins Offensivspiel eingebunden werden, was ich Sorin/Atouba bzw. Demel/Mahdavikia/Benjamin aber auch durchaus zutraue.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
ArthurDent
RMV, dooooo!


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 6502
Wohnort: Im weinseligen Rheinhessen


BeitragVerfasst am: 06. Sep 2006, 06:40     Antworten mit Zitat Nach oben


hoffen wir auf jeden fall mal, dass trochowski für die nächsten spiele ein enormes selbstvertrauen aus der nationalelf mitbringt. grund genug hätte er ja offensichtlich, da er ja auch schon nach dem spiel gegen nordirland sehr gelobt wurde.

_________________
Das Leben ist kein Tanzlokal - Ernst Neger
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dundee United
Amateurspieler


Dabei seit: 18. Nov 2004
Beiträge: 62
Wohnort: Elbvororte


BeitragVerfasst am: 29. Sep 2006, 14:34     Antworten mit Zitat Nach oben


bild.de berichtet:

Eigentlich wollte Jogi Löw in diesem Jahr keinen neuen Feldspieler mehr in den Kader der Nationalmannschaft holen. Doch nach den jüngsten Verletzungen von Werders Tim Borowski und Schalkes Gerald Asamoah musste der Bundestrainer reagieren.

Verletzungs-Alarm! Jogi holt 4 Neue.

Neben Torwart Robert Enke (29) hat Löw Clemens Fritz (25/Werder), Piotr Trochowski (22/HSV) und Jan Schlaudraff (23) von Aufsteiger Aachen für das Freundschaftsspiel gegen Georgien (7. Oktober in Rostock) und das EM-Qualifikationsspiel in der Slowakei (11. Oktober in Bratislawa) nominiert.

Die größte Überraschung im Kader: Aachens Schlaudraff. Der Stürmer rückt für Asamoah nach, der sich am Donnerstag bei Schalkes Uefa-Cup-Blamage in Nancy (1:3) das Schien- und Wadenbein brach. Der 23-Jährige schoss in der laufenden Saison schon 3 Bundesliga-Tore für die Alemannia.

Löw über Schlaudraff: „Er hat in der noch jungen Saison sehr überzeugende Leistungen bei Alemannia Aachen abgeliefert. Und da er ohnehin seit geraumer Zeit zum Kader der Perspektivspieler für die Nationalmannschaft gehört, haben wir uns entschieden, ihm diesmal eine Chance zu geben."

Auf Trochowski – in der U 21 eine tragende Säule, aber beim HSV ohne Stammplatz – hatte Löw schon lange ein Auge geworfen. Jetzt ging alles ganz schnell.

„In Absprache mit U 21-Trainer Dieter Eilts haben wir uns nach der verletzungsbedingten Absage von Tim Borowski entschieden, Piotr Trochowski für die beiden Länderspiele einzuladen“, erklärt Löw. Und weiter: „Wir beobachten ihn bereits seit vielen Monaten, er ist eine verheißungsvolle Alternative. Besonders seine technischen Qualitäten haben uns beeindruckt, er passt mit seiner Spielweise sehr gut zur Philosophie der Nationalmannschaft."

_________________
@ Schwachbirne vom Osdorfer Born
Bleib' in Deinem Thread und nichts ist los. Ach ja: und ein anderes Thema als wir sollte Dir ja auch noch mal einfallen. Aber dafür langt's natürlich nicht.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
KAIFU
Legende


Dabei seit: 20. Jan 2006
Beiträge: 3822
Wohnort: Langenfelde


BeitragVerfasst am: 03. Okt 2006, 20:22     Antworten mit Zitat Nach oben


"Wir haben einen super Trainer"
Frankfurt - Der Hamburger Sportverein ist in der Krise. Seit 13 Pflichtspielen wartet die mit großen Ansprüchen gestartete Elf von Trainer Thomas Doll auf einen Sieg.

Für das Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt hatte Doll gefordert, dass es "knallen" müsse. Der große Knall blieb jedoch aus, nach dem 2:2 findet sich der HSV gar auf einem Abstiegsplatz wieder.
Doll möchte diesem Umstand allerdings keine zu große Bedeutung beimessen. "Das ist nicht so entscheidend, ob wir nun einen Punkt mehr haben und dann vielleicht Dreizehnter sind. Entscheidend ist, dass wir den Kampf annehmen, um da raus zu kommen."
Auch Mittelfeldspieler Piotr Trochowski gibt sich kämpferisch. "Wir haben erst den sechsten Spieltag, da ist alles noch offen. Aber wir stehen jetzt auf dem 16. Platz und kriegen nichts geschenkt."

"Bin überzeugt, dass wir das schaffen"
"Vorletztes Jahr hingen wir auch ganz unten drin und sind wieder raus gekommen", so der 22-Jährige, "ich bin hundertprozentig davon überzeugt, dass wir das schaffen werden."
Dabei ist Trochowski vermutlich der einzige HSV-Profi, der im Moment Grund zur Freude hat. Unter der Woche wurde er erstmals von Bundestrainer Jogi Löw in den Kader der Nationalmannschaft berufen.
Bei Sport1.de spricht Trochowski über das Spiel bei der Eintracht, die Situation des HSV und seine Berufung in die Nationalmannschaft.
Sport1: Was ist der eine Punkt gegen Frankfurt in der momentanen Situation wert?
Piotr Trochowski: Wir haben auswärts einen Punkt geholt. Einerseits kann man damit zufrieden sein, andererseits ist man enttäuscht, dass man zwei dumme Tore bekommen hat. Man muss einfach das Positive sehen, dass wir zweimal nach einem Rückstand zurückgekommen sind.
Sport1: Ist es ein erster Schritt aus der Krise?
Trochowski: Ja, wir haben auf jeden Fall Moral bewiesen. Darauf kann man aufbauen. Wir müssen die blöden Fehler einfach abstellen. Dann gewinnen wir die Spiele auch.
Sport1: Wie sehr belastet es eine Mannschaft, wenn unter der Woche in der Öffentlichkeit über den Trainer diskutiert wird?
Trochowski: Das sind Phasen, in denen ich einfach keine Zeitung lese. Weil man meistens eine andere Meinung hat. Ich finde, wir haben einen Super-Trainer. Unter unserem Trainer waren wir letztes Jahr eine Super-Mannschaft und die Mannschaft hat sich nicht geändert, die Spieler sind auch nicht anders geworden. Deswegen glaube ich, dass wir stark genug sind, um wieder zurückzukommen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir wieder guten Fußball spielen und erfolgreich sein werden.
Sport1: Was muss im nächsten Spiel bei Schalke besser werden?
Trochowski: Wir müssen einfach über 90 Minuten konstanter spielen. Wir haben gegen Frankfurt teilweise nicht so schlecht gespielt, aber die Konstanz fehlt über 90 Minuten. Wir müssen den Gegner einfach mehr unter Druck setzen, ihn mit unserem Passspiel in die Defensive drängen, daran müssen wir arbeiten.
Sport1.de: Sie wurden unter der Woche erstmals in die Nationalmannschaft berufen. Wie sehr freuen Sie sich über die Berufung?
Trochwoski: Ein Traum ist in Erfüllung gegangen. Das gibt mir noch mal extra Selbstbewusstsein, das puscht mich noch mal nach vorne. Ich muss jetzt auch eine Führungsrolle beim HSV übernehmen, darauf muss ich hinarbeiten.
Sport1: Setzt Sie die Nominierung unter Druck?
Trochowski: Welcher Druck? Ich kenne keinen Druck. Jetzt bin ich zur Nationalmannschaft eingeladen worden, aber deswegen muss ich hier keinem extra etwas beweisen.

Das Gespräch führte Christian Stüwe

klick

_________________
Time to go home now♥
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Stevie
Impresario


Dabei seit: 26. Jul 2004
Beiträge: 5660
Wohnort: Altona


BeitragVerfasst am: 03. Okt 2006, 20:48     Antworten mit Zitat Nach oben


Bei sport1 muss in den letzten Wochen eine neue Redaktionsnotiz herumgegangen sein. Wenn man sich einmal alle - nicht nur auf den HSV gemünzten - Artikel der letzten Zeit etwas genauer anschaut, dass ist es insgesamt pöbeliger und hetzender geworden. Für mich ist dieses Portal nun auf Sport-Bild-Niveau gefallen und fortan uninteressant.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 04. Okt 2006, 18:50     Antworten mit Zitat Nach oben



04.10.06
Neuer Vertrag als Lohn

Es gibt doch noch Gewinner beim krisengeschüttelten Hamburger SV: Mittelfeldspieler Piotr Trochowski ist einer. Nach der Berufung in die deutsche Nationalelf für die Spiele gegen Georgien am Samstag und die Slowakei am kommenden Mittwoch steht für den 22-jährigen eine deutliche Gehaltserhöhung an. Der HSV will den bis 2009 laufenden Vertrag vorzeitig verlängern und sein Gehalt anheben. "Wir wollen ihn bis 2010 oder 2011 an uns binden, weil wir von ihm überzeugt sind. Zudem wird er noch interessanter, weil er Nationalspieler ist", bestätig HSV-Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer. "Außerdem ist sein bisheriger Vertrag nicht so gut dotiert." 2005 kam Trochowski vom FC Bayern zum HSV, kassiert rund 800.000 € im Jahr. Künftig soll er rund 1,4 Mio. € verdienen. Beiersdorfer hat Gespräche mit Trochowskis Berater Roman Grill aufgenommen. Der Spieler hält sich bedeckt, sagt: "Ich fühle mich in Hamburg sehr wohl."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Aziz
Routinier


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 2370
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 04. Okt 2006, 21:15     Antworten mit Zitat Nach oben


Das doppelte von Jaro?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 04. Okt 2006, 21:27     Antworten mit Zitat Nach oben


Aziz hat am 04. Okt 2006 um 22:15 Uhr folgendes geschrieben:
Das doppelte von Jaro?

Mit dem soll doch ebenfalls zu erhöhten Bezügen verlängert werden.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Aziz
Routinier


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 2370
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 04. Okt 2006, 22:33     Antworten mit Zitat Nach oben


Sicherlich, aber selbst wenn man bei Jarolim ebenfalls verdoppelt, stimmt die Vehältnismäßigkeit nicht.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 04. Okt 2006, 23:59     Antworten mit Zitat Nach oben


Warten wir mal die "endgültigen" Zahlen ab - ich würde das von dir geschilderte Szenario jedenfalls als vertretbar empfinden. Jarolim ist zwar momentan wichtiger für die Mannschaft und Trochowski in seinen Leistungen noch immer schwankend. Auf Sicht aber könnte ich mir vorstellen, dass beide beim HSV und dort auf den Halbpositionen Rollen von vergleichbarer Bedeutung spielen - Troche ist zudem flexibler, weil auch zentral hinter den Spitzen oder ggf. als echter Winger einsetzbar und genießt womöglich schon bald den lukrativen Bonus eines doitschen Nationalspielers.
Eine viel krassere Unverhältnismäßigkeit herrscht m.E. beim Vergleich der Gehaltseinkünfte Mahdavikias bzw. Reinhardts - aber darum soll es hier ja nicht gehen. Wink
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Adua
Ex-Aussteiger


Dabei seit: 30. Jul 2004
Beiträge: 6394
Wohnort: Poptown / Hamburg


BeitragVerfasst am: 05. Okt 2006, 06:06     Antworten mit Zitat Nach oben


kHamsun hat am 04. Okt 2006 um 23:59 Uhr folgendes geschrieben:
Eine viel krassere Unverhältnismäßigkeit herrscht m.E. beim Vergleich der Gehaltseinkünfte Mahdavikias bzw. Reinhardts


Wie wahr...
Mehdis Vertrag läuft eh aus, oder?
Ich denke, der wird dann auch (zu Recht) nicht verlängert werden.

_________________
Wir lästern nicht ... Wir beobachten, analysieren und bewerten !
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenICQ-Nummer
ULYSSES
Routinier


Dabei seit: 11. Nov 2004
Beiträge: 1912



BeitragVerfasst am: 05. Okt 2006, 10:02     Antworten mit Zitat Nach oben


Aziz hat am 04. Okt 2006 um 23:33 Uhr folgendes geschrieben:
Sicherlich, aber selbst wenn man bei Jarolim ebenfalls verdoppelt, stimmt die Vehältnismäßigkeit nicht.

Dann läuft es auf das Doppelte von dem Doppelten von Jaro hinaus...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
2foxy
Forenpokalsieger
Forenpokalsieger


Dabei seit: 23. Aug 2006
Beiträge: 1386
Wohnort: Niedernhausen/Taunus
HT-Team: HSV Kemel 1887
HT-Liga: VI.798
BeitragVerfasst am: 05. Okt 2006, 10:36     Antworten mit Zitat Nach oben


kHamsun hat am 04. Okt 2006 um 19:50 Uhr folgendes geschrieben:

04.10.06
Neuer Vertrag als Lohn

Es gibt doch noch Gewinner beim krisengeschüttelten Hamburger SV: Mittelfeldspieler Piotr Trochowski ist einer. Nach der Berufung in die deutsche Nationalelf für die Spiele gegen Georgien am Samstag und die Slowakei am kommenden Mittwoch steht für den 22-jährigen eine deutliche Gehaltserhöhung an. Der HSV will den bis 2009 laufenden Vertrag vorzeitig verlängern und sein Gehalt anheben. "Wir wollen ihn bis 2010 oder 2011 an uns binden, weil wir von ihm überzeugt sind. Zudem wird er noch interessanter, weil er Nationalspieler ist", bestätig HSV-Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer. "Außerdem ist sein bisheriger Vertrag nicht so gut dotiert." 2005 kam Trochowski vom FC Bayern zum HSV, kassiert rund 800.000 € im Jahr. Künftig soll er rund 1,4 Mio. € verdienen. Beiersdorfer hat Gespräche mit Trochowskis Berater Roman Grill aufgenommen. Der Spieler hält sich bedeckt, sagt: "Ich fühle mich in Hamburg sehr wohl."


hsvklatsch

Hoffentlich geht die Vertragsverlängerung reibungslos über die Bühne.

Allerdings frage ich mich so langsam, wo das ganze Geld her kommt/kommen soll? Ich meine, Gehaltserhöhungen von 75% sind schon ganz schön saftig. Jarolim fordert ja in ähnlicher Kategorie und Demel hat eine vergleichbare Erhöhung ja auch schon erhalten.

_________________
And I must be an acrobat to talk like this and act like that
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Lino
Bankdrücker


Dabei seit: 02. Aug 2006
Beiträge: 223
Wohnort: Hamburg Altona


BeitragVerfasst am: 05. Okt 2006, 11:07     Antworten mit Zitat Nach oben


Er kostet uns dadurch jedoch insgesamt nicht mehr. Machen wir uns nix vor, Troche hat Talent, wird sich in der N11 etablieren ergo für den HSV ohnehin nicht bis 2011 zu halten sein, es geht nur um die Höhe der in 2,3 Jahren zu kassierenden Ablöse für den Jungen schalumeier

_________________
Dir kann passieren, was will. Es gibt immer einen, der es kommen sah.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
2foxy
Forenpokalsieger
Forenpokalsieger


Dabei seit: 23. Aug 2006
Beiträge: 1386
Wohnort: Niedernhausen/Taunus
HT-Team: HSV Kemel 1887
HT-Liga: VI.798
BeitragVerfasst am: 05. Okt 2006, 11:39     Antworten mit Zitat Nach oben


Lino hat am 05. Okt 2006 um 12:07 Uhr folgendes geschrieben:
Er kostet uns dadurch jedoch insgesamt nicht mehr. Machen wir uns nix vor, Troche hat Talent, wird sich in der N11 etablieren ergo für den HSV ohnehin nicht bis 2011 zu halten sein, es geht nur um die Höhe der in 2,3 Jahren zu kassierenden Ablöse für den Jungen schalumeier


Da aus Trochowski wahrscheinlich in den nächsten Jahren auch kein Ronaldinho wird, sollten wir schon in der Lage sein, ihn bis 2011 und darüber hinaus zu halten - wenn nicht, mache ich mir Gedanken...

_________________
And I must be an acrobat to talk like this and act like that
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Stevie
Impresario


Dabei seit: 26. Jul 2004
Beiträge: 5660
Wohnort: Altona


BeitragVerfasst am: 05. Okt 2006, 17:20     Antworten mit Zitat Nach oben


Lino hat am 05. Okt 2006 um 12:07 Uhr folgendes geschrieben:
Er kostet uns dadurch jedoch insgesamt nicht mehr. Machen wir uns nix vor, Troche hat Talent, wird sich in der N11 etablieren ergo für den HSV ohnehin nicht bis 2011 zu halten sein, es geht nur um die Höhe der in 2,3 Jahren zu kassierenden Ablöse für den Jungen schalumeier

Meinst Du wirklich? Rolling Eyes Er ist sicherlich ein talentierter Spieler, aber wenn er tatsächlich zur festen Größe in der Nationalmannschaft wird, dann sorge ich mich um Deutschlands Fußball-Zukunft.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Registrierkasse
Stammspieler


Dabei seit: 07. März 2005
Beiträge: 654
Wohnort: Kölle am Ring


BeitragVerfasst am: 05. Okt 2006, 17:54     Antworten mit Zitat Nach oben


Stevie hat am 05. Okt 2006 um 17:20 Uhr folgendes geschrieben:
Lino hat am 05. Okt 2006 um 12:07 Uhr folgendes geschrieben:
Er kostet uns dadurch jedoch insgesamt nicht mehr. Machen wir uns nix vor, Troche hat Talent, wird sich in der N11 etablieren ergo für den HSV ohnehin nicht bis 2011 zu halten sein, es geht nur um die Höhe der in 2,3 Jahren zu kassierenden Ablöse für den Jungen schalumeier

Meinst Du wirklich? Rolling Eyes Er ist sicherlich ein talentierter Spieler, aber wenn er tatsächlich zur festen Größe in der Nationalmannschaft wird, dann sorge ich mich um Deutschlands Fußball-Zukunft.
Doch so viel Vertrauen in deine Leute... Rolling Eyes Sehr gut!

_________________
Smilies sind an
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenICQ-Nummer
Stevie
Impresario


Dabei seit: 26. Jul 2004
Beiträge: 5660
Wohnort: Altona


BeitragVerfasst am: 05. Okt 2006, 18:12     Antworten mit Zitat Nach oben


Registrierkasse hat am 05. Okt 2006 um 18:54 Uhr folgendes geschrieben:
Stevie hat am 05. Okt 2006 um 17:20 Uhr folgendes geschrieben:
Lino hat am 05. Okt 2006 um 12:07 Uhr folgendes geschrieben:
Er kostet uns dadurch jedoch insgesamt nicht mehr. Machen wir uns nix vor, Troche hat Talent, wird sich in der N11 etablieren ergo für den HSV ohnehin nicht bis 2011 zu halten sein, es geht nur um die Höhe der in 2,3 Jahren zu kassierenden Ablöse für den Jungen schalumeier

Meinst Du wirklich? Rolling Eyes Er ist sicherlich ein talentierter Spieler, aber wenn er tatsächlich zur festen Größe in der Nationalmannschaft wird, dann sorge ich mich um Deutschlands Fußball-Zukunft.
Doch so viel Vertrauen in deine Leute... Rolling Eyes Sehr gut!

Er ist nicht mein Leut ... Shocked Ich halte ihn für einen durchaus passablen Bundesliga-Spieler, aber eben keinen, der wirklich prägend für das Spiel einer Mannschaft ist.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
18HSV87
dauerhaft gesperrt
dauerhaft gesperrt


Dabei seit: 22. Mai 2006
Beiträge: 72
Wohnort: Bahrenfeld


BeitragVerfasst am: 05. Okt 2006, 22:16     Antworten mit Zitat Nach oben


Stevie hat am 05. Okt 2006 um 18:12 Uhr folgendes geschrieben:
Registrierkasse hat am 05. Okt 2006 um 18:54 Uhr folgendes geschrieben:
Stevie hat am 05. Okt 2006 um 17:20 Uhr folgendes geschrieben:
Lino hat am 05. Okt 2006 um 12:07 Uhr folgendes geschrieben:
Er kostet uns dadurch jedoch insgesamt nicht mehr. Machen wir uns nix vor, Troche hat Talent, wird sich in der N11 etablieren ergo für den HSV ohnehin nicht bis 2011 zu halten sein, es geht nur um die Höhe der in 2,3 Jahren zu kassierenden Ablöse für den Jungen schalumeier

Meinst Du wirklich? Rolling Eyes Er ist sicherlich ein talentierter Spieler, aber wenn er tatsächlich zur festen Größe in der Nationalmannschaft wird, dann sorge ich mich um Deutschlands Fußball-Zukunft.
Doch so viel Vertrauen in deine Leute... Rolling Eyes Sehr gut!

Er ist nicht mein Leut ... Shocked Ich halte ihn für einen durchaus passablen Bundesliga-Spieler, aber eben keinen, der wirklich prägend für das Spiel einer Mannschaft ist.


ich will auch in die zitat welle einsteigen......troche in der N11 das sollen die besten aus der BRD sein......und da ist troche.....NEGATIVE alle spieler der letzten jahre die dort waren haben doch dick verkackt (vom HSV natürlich).
da riche ich doch wieder HOYZER SKANDAL BILD ZEITUNG.....

_________________
Anthony Yeboah (er hatte gegen Michael Schulz nachgetreten): Ich wollte den Ball treffen, aber der Ball war nicht da.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Alpha
Stammspieler


Dabei seit: 10. Feb 2006
Beiträge: 580
Wohnort: Köln


BeitragVerfasst am: 06. Okt 2006, 01:59     Antworten mit Zitat Nach oben


Zitat:
Er ist nicht mein Leut ... Shocked Ich halte ihn für einen durchaus passablen Bundesliga-Spieler, aber eben keinen, der wirklich prägend für das Spiel einer Mannschaft ist.


Nu wolln wir doch mal abwarten. Im Moment sicher kein Leistungsträger, aber man sollte das Alter und damit die Perspektive nicht außer Acht lassen. Sollte sich - wie seinerzeit bei Jaro - die Konstanz einschleichen ist er doch ein sehr interessanter Mann!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
ULYSSES
Routinier


Dabei seit: 11. Nov 2004
Beiträge: 1912



BeitragVerfasst am: 06. Okt 2006, 10:28     Antworten mit Zitat Nach oben


Wer da so alles in den letzten Jahren für die NATelf spielen durfte, da hat es sich einer vom HSV schon dreimal verdient. Der Zeitpunkt bei Troche ist kurios, da er in der letzten Saison schon bessere Spiele abgeliefert hat, aber vielleicht gibt ihm diese Perspektive auch wieder einen Schub.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Stevie
Impresario


Dabei seit: 26. Jul 2004
Beiträge: 5660
Wohnort: Altona


BeitragVerfasst am: 06. Okt 2006, 22:17     Antworten mit Zitat Nach oben


Alpha hat am 06. Okt 2006 um 02:59 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Er ist nicht mein Leut ... Shocked Ich halte ihn für einen durchaus passablen Bundesliga-Spieler, aber eben keinen, der wirklich prägend für das Spiel einer Mannschaft ist.


Nu wolln wir doch mal abwarten. Im Moment sicher kein Leistungsträger, aber man sollte das Alter und damit die Perspektive nicht außer Acht lassen. Sollte sich - wie seinerzeit bei Jaro - die Konstanz einschleichen ist er doch ein sehr interessanter Mann!

Ich habe ihm die Perspektive nicht abgesprochen, allerdings hatte ich mir von seiner Entwicklung mehr versprochen, zumal er beim FC Bayern eine gute Ausbildung genossen hat. Ohne jetzt pathetisch klingen zu wollen, aber ein Rafael van der Vaart war seinerzeit sicherlich weiter.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Alpha
Stammspieler


Dabei seit: 10. Feb 2006
Beiträge: 580
Wohnort: Köln


BeitragVerfasst am: 06. Okt 2006, 23:27     Antworten mit Zitat Nach oben


Stevie hat am 06. Okt 2006 um 22:17 Uhr folgendes geschrieben:
Alpha hat am 06. Okt 2006 um 02:59 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Er ist nicht mein Leut ... Shocked Ich halte ihn für einen durchaus passablen Bundesliga-Spieler, aber eben keinen, der wirklich prägend für das Spiel einer Mannschaft ist.


Nu wolln wir doch mal abwarten. Im Moment sicher kein Leistungsträger, aber man sollte das Alter und damit die Perspektive nicht außer Acht lassen. Sollte sich - wie seinerzeit bei Jaro - die Konstanz einschleichen ist er doch ein sehr interessanter Mann!

Ich habe ihm die Perspektive nicht abgesprochen, allerdings hatte ich mir von seiner Entwicklung mehr versprochen, zumal er beim FC Bayern eine gute Ausbildung genossen hat. Ohne jetzt pathetisch klingen zu wollen, aber ein Rafael van der Vaart war seinerzeit sicherlich weiter.


Einen RvdV hätten die Bayern vermutlich auch nicht ziehen lassen...
Wenn er es schafft, seine Leistung zu stabilisieren, kann ich mir schon vorstellen, daß sein Spiel entscheidende Bedeutung für eine Mannschaft bekommen könnte. Angesichts seines Alters ist es auch nicht unwahrscheinlich, daß er diese Konstanz in den nächsten Jahren erlangt. Klar hätte ich ihn auch gerne schon weiter in der Entwicklung gesehen, dennoch sollte man die Kirche im Dorf lassen. Ihm bereits jetzt abzusprechen, in der Zukunft einen mehr als passablen Bundesligaspieler abgeben zu können, halte ich jedenfalls für gewagt und deutlich verfrüht.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 26. Feb 2007, 02:41     Antworten mit Zitat Nach oben



26.02.07
[..]Nach BILD-Informationen plant Bayern zudem, Mittelfeld-Ass Piotr Trochowski (22) aus Hamburg zurückzuholen. Der Nationalspieler wechselte im Winter 2004 für 1 Mio zum HSV, soll aber eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag bis 2009 haben.

Es wurde ja seinerzeit gemunkelt, dass sich der FCB eine Rückkaufoption gesichert hätte, da könnte also durchaus was dran sein.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23+ :: © 2005 hamburgkicks.com :: RSS-Feed :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Alternative Display Source – hamburgkicks-Slice Bookmark – hamburgkicks-Slice