hamburgkicks.com Foren-Übersicht  
 Login  •  Registrieren  •  FAQ  •  hamburgkicks.com  •  Forumindex 
 HSV-Forum • Fußball- & Sportforum • Off Topic • hamburgkicks.com • Aufnahmeantrag stellen • HSV-History-Forum 
 Trainerkarussell Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
THW
PASsant
PASsant


Dabei seit: 02. Okt 2004
Beiträge: 5425
Wohnort: Böters-heim


BeitragVerfasst am: 10. Mai 2005, 10:56     Titel: Trainerkarussell Antworten mit Zitat Nach oben


Interessant, was da auf dem 1. Buli-Trainerkarussel gerade abgeht. Vorletzte Saison war es ja so, dass während der Saison gefeuerte Trainer gleich immer vom nächsten Club aufgenommen wurden (Gerets, Jara, ...).

Aber nun geht es scheinbar noch einen Schritt schneller:

Köln verpflichtet Rapolder und Bielefeld steht ohne da (Welt.de) und Gladbach denkt an Gerets oder Wolf (Pressehaus).

Wenigstens ist Doll noch nicht im Gespräch. Wink
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Sør Jay
Holstentaucher


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 4261
Wohnort: südl.d. Mains, aber nördl. d. Isar
HT-Team: es war einmal ...

BeitragVerfasst am: 10. Mai 2005, 20:03     Antworten mit Zitat Nach oben


gladbach denkt über einen neuen trainer nach? die sind doch nur bescheuert!

_________________
warten auf... ich weiß es auch nicht mehr
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 10. Mai 2005, 20:05     Antworten mit Zitat Nach oben


Immerhin denken sie nach, das ist doch schon mal ein Fortschritt.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
MaxMiller
RMV, dooooo!


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 1953
Wohnort: Hochtaunus
HT-Team: Wacker Oberursel
HT-Liga: VI.788
BeitragVerfasst am: 11. Mai 2005, 14:27     Antworten mit Zitat Nach oben


Tommy vom Tresen neuer Cheftrainer bei der Arminia. Vertrag bis 2007 Shocked
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Adua
Ex-Aussteiger


Dabei seit: 30. Jul 2004
Beiträge: 6394
Wohnort: Poptown / Hamburg


BeitragVerfasst am: 11. Mai 2005, 14:32     Antworten mit Zitat Nach oben


MaxMiller hat Folgendes geschrieben:
Tommy vom Tresen neuer Cheftrainer bei der Arminia. Vertrag bis 2007 Shocked


Bitte?
Hätte nie gedacht, dass er sich das antut, wo er doch eigentlich einen relativ ruhigen Job als Manager dort hat.

_________________
Wir lästern nicht ... Wir beobachten, analysieren und bewerten !
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenICQ-Nummer
MaxMiller
RMV, dooooo!


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 1953
Wohnort: Hochtaunus
HT-Team: Wacker Oberursel
HT-Liga: VI.788
BeitragVerfasst am: 11. Mai 2005, 14:49     Antworten mit Zitat Nach oben


Adua hat Folgendes geschrieben:
MaxMiller hat Folgendes geschrieben:
Tommy vom Tresen neuer Cheftrainer bei der Arminia. Vertrag bis 2007 Shocked


Bitte?
Hätte nie gedacht, dass er sich das antut, wo er doch eigentlich einen relativ ruhigen Job als Manager dort hat.


Jau, schon überraschend. Übrigens wurde Rapolder heute beurlaubt. Die letzten zwei Spiele sitzt der Co auf der Bank, ab August dann Tommy.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Florian
Austrinker


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 2910
Wohnort: Ellerau Dorf Fanclub (OFC): SWBKaros Tribünenplatz: 24B


BeitragVerfasst am: 11. Mai 2005, 14:55     Antworten mit Zitat Nach oben


war nicht während der winterpause sein managerposten schon gesprächsthema?
irgendwie meine ich mich da an ein interview mit ihm zu erinnern wo er diesbezüglich ziemlich rumgedruckst hat.
und nun bleibt er und wird trainer Rolling Eyes ratlos

_________________
Signatur hier.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
MaxMiller
RMV, dooooo!


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 1953
Wohnort: Hochtaunus
HT-Team: Wacker Oberursel
HT-Liga: VI.788
BeitragVerfasst am: 11. Mai 2005, 15:07     Antworten mit Zitat Nach oben


Florian hat Folgendes geschrieben:

und nun bleibt er und wird trainer Rolling Eyes ratlos


Richtig! Er tritt als Geschäftsführer zurück und wird Trainer.
Irgendwie eine äußerst merkwürdige Nummer, genau wie die Suspendierung von Rapolder, die unter dem Mäntelchen "Die Mannschaft soll wissen, woran sie ist" offenbar passierte...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 12. Mai 2005, 19:47     Titel: Henke wird neuer Lautern-Trainer Antworten mit Zitat Nach oben


Von der Pfälzer Homepage:
Zitat:
Michael Henke wird zur kommenden Saison 2005/2006 neuer Trainer des 1. FC Kaiserslautern. Der langjährige Assistent von Ottmar Hitzfeld bei Borussia Dortmund und beim FC Bayern München erhält bei dem Traditions-Verein einen Ein-Jahres-Vertrag mit einer leistungsbezogenen Option für die Verlängerung um eine weitere Spielzeit. Der 48 Jahre alte Fußball-Lehrer wird am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz beim 1. FCK vorgestellt. Über eine eventuelle, durch diese Entscheidung erforderliche personelle Rotation auf anderen Positionen wird der FCK in absehbarer Zeit informieren.

„Michael Henke besitzt genau das vorgestellte Profil als unverbrauchter Fußball-Lehrer und Fußball-Pädagoge“, erklärte der FCK-Vorstandsvorsitzende René C. Jäggi, „mit seiner großen Erfahrung und als erfolgreichster Assistenz-Trainer der Bundesliga hat er auch das Potenzial zur unumstrittenen Nummer eins. Er ist ausgestattet mit besten Referenzen in Bezug auf frühere Vereine, ehemalige Mitarbeiter und Kollegen.“

Nach einer Station als Chef-Coach beim FC Gütersloh (1988) war Michael Henke bei Borussia Dortmund als Assistent von Horst Köppel (1989-1991), Ottmar Hitzfeld (1991-1997) und Nevio Scala (1997-1998) sowie von 1998 bis 2004 beim FC Bayern München wieder als Co-Trainer von Ottmar Hitzfeld tätig. In dieser Zeit gewannen beide Vereine insgesamt je zwei Mal den Weltpokal und die Champions League, sechs Deutsche Meisterschaften sowie je drei Mal den DFB-Pokal, den DFB-Super-Cup und DFB-Liga-Pokal.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe, gerade bei einem solchen Traditions-Verein wie dem 1. FCK als Chef-Trainer arbeiten und am Mythos Betzenberg mitwirken zu können“, sagte Michael Henke, „für mich persönlich sehe ich nun auch den richtigen Zeitpunkt gekommen, um als Chef-Trainer die Verantwortung für eine Bundesliga-Mannschaft zu übernehmen.“

René C. Jäggi äußerte weitere: „Ich freue mich, zusammen mit Michael Henke als Chef-Trainer die dritte Phase der eigentlich abgeschlossenen Sanierung beim FCK einleiten zu können. Eine Phase, in der wir finanziell auf eigenen Beinen stehen, gleichzeitig aber gezwungen sind, realistische Ziele zu setzen und mittelfristig den Einbau von Eigengewächsen zu realisieren – auch mit der Zielsetzung, die Identifikation der Fans mit der Mannschaft wieder zu vergrößern.“
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Aziz
Routinier


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 2370
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 12. Mai 2005, 19:55     Antworten mit Zitat Nach oben


Naja, bin gespannt ob er es schafft aus dem Schatten von Hitzfeldt zu treten...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
NiC
Kaaskop


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 3401
Wohnort: Halstenbek
HT-Team: Schenefeld Seepferds (645652)
HT-Liga: VII. 194
BeitragVerfasst am: 12. Mai 2005, 19:57     Antworten mit Zitat Nach oben


Den Pfälzer Fans wir auch nichts erspart...
Was ein Glück, daß dieser Kelch an uns vorbei ging, da hat ein Unsympathenverein einen der unsympathischsten Assitenztrainer der Liga verpflichtet, gleich und gleich halt Shocked

_________________
"Die meisten Zitate im Internet sind frei erfunden." (Aristoteles)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Der ehemalige BSHH
Gast







BeitragVerfasst am: 12. Mai 2005, 21:52     Antworten mit Zitat Nach oben


Henke als Trainer des 1. FCK ist doch optimal: Als Bayern-Co noch für seine Ausflüge an der Seitenlinie bekannt, werden ihm die Pfälzer Herzen so richtig zufliegen, zumal er noch als eher spröde gilt. Da man in der Provinz mit Jara sogar jemanden vergrault hat, der den Club ausnahmsweise mal in die obere Tabellenhälfte führte, ist reichlich Spektakel vorprogrammiert. Und falls der finanziell gebeutelte Verein auch noch absteigt, wären hier wohl die wenigsten betrübt...

Gruß,
BSHH
Utah
Stammspieler


Dabei seit: 13. Nov 2004
Beiträge: 783
Wohnort: Norderstedt
HT-Team: Norderstedt blue ball
HT-Liga: VIII.1893
BeitragVerfasst am: 16. Mai 2005, 08:15     Antworten mit Zitat Nach oben


Werner Lorant ist auch wieder auf dem Markt, musste nach zwei Monaten auf Zypern die Segel streichen.
Grund Meisterschaft verfehlt.

_________________
HSV
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Bruder Benni
papa ante portas


Dabei seit: 08. Nov 2004
Beiträge: 7190
Wohnort: Altonaer Fischmarkt
HT-Team: Germania Floridsdorf
HT-Liga: V.239 (Austria)
BeitragVerfasst am: 17. Mai 2005, 15:35     Antworten mit Zitat Nach oben


damit hier auch alles seine ordnung hat...

eric gerets steht vor dem rauswurf in wolfsburg zum saisonende.
Quelle?
Bittesehr!

_________________
Außer Hoffmann alle raus roterwutsmiley
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 23. Mai 2005, 13:21     Titel: Marcel Koller übernimmt Bochum Antworten mit Zitat Nach oben


Der VfL Bochum packt mit dem Schweizer Marcel Koller das Unternehmen Wiederaufstieg an. Der 44-Jährige erhält einen Vertrag bis 2007. Koller tritt die Nachfolge von Peter Neururer an, der nach dem Abstieg des VfL auf sein Amt verzichtete und den Weg für einen Neuanfang freimachte. Koller war am 14. Juni 2004 nach nur vier Siegen in 23 Bundesligaspielen als Cheftrainer beim 1. FC Köln entlassen worden. Erst vor wenigen Tagen hatte sich der neue VfL-Coach über die Auflösung des eigentlich bis zum 30. Juni 2006 laufenden Vertrages mit den "Geißböcken" geeinigt. Koller ist der 15. Profi-Trainer in der Bochumer Vereinsgeschichte. Vor seiner Zeit beim 1. FC Köln trainierte er in der Schweiz den FC Wil, den FC St. Gallen und Grasshopper Zürich.


Zuletzt bearbeitet von 0 am 28. Mai 2005, 15:19, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Bundeskanzler2020
Altliga


Dabei seit: 08. Okt 2004
Beiträge: 7082
Wohnort: Herbern (NRW)
HT-Team: Fc Hinkefuß
HT-Liga: V.236
BeitragVerfasst am: 28. Mai 2005, 15:16     Antworten mit Zitat Nach oben


Trainer Gerets gibt in Wolfsburg auf
Wolfsburg (dpa) - Trainer Erik Gerets hat nach wochenlangen Querelen einen Schlussstrich unter seine Dienstzeit beim VfL Wolfsburg gezogen. Der 51 Jahre alte Belgier trat mit sofortiger Wirkung von seinem Amt beim Fußball-Bundesligaclub zurück.


Eric Gerets steht mit gesenktem Kopf am Spielfeldrand.
© dpa
Der Vertrag von Gerets, der die Niedersachsen am 4. April 2004 übernommen hatte, lief bis 2006. Der frühere Profi teilte dem VfL-Aufsichtsrat seine Entscheidung mit, vermied es aber in seiner Begründung, das gestörte Verhältnis zu Manager Thomas Strunz anzuführen.

"Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Die Gründe für meinen Rücktritt sind vielfältig. Ich schiebe keinem den Schwarzen Peter zu", sagte Gerets in einer vom Verein verbreiteten Presseerklärung. Ausdrücklich bedankte sich der Belgier, der vor seinem Wolfsburger Engagement den 1. FC Kaiserslautern in der Bundesliga trainiert hatte, bei den VfL-Fans. Sie hatten ihn trotz der enttäuschenden Rückrunde unterstützt und zuletzt bei Heimspielen in Sprechchören den Rauswurf von Sportdirektor Strunz gefordert.

_________________
Zwei Kinder zu haben ist das aufregendste Abenteuer, der schwerste Beruf, die größte Herausforderung und die glücklichste Erfahrung zugleich.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 03. Jun 2005, 11:38     Antworten mit Zitat Nach oben


Der VfB trennt sich von Matthias Sammer

Der VfB Stuttgart und Matthias Sammer haben sich entschieden, ab sofort getrennte Wege zu gehen. VfB-Präsident Erwin Staudt: "Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Gemeinsam mit Matthias Sammer sind wir aber zu der Erkenntnis gekommen, dass dieser Schritt richtig war. Ich bin sehr beeindruckt von dem Stil, mit dem Matthias Sammer mit uns in den vergangenen Tagen die abgelaufene Saison analysiert und gemeinsam mit uns die entsprechenden Schlüsse gezogen hat. Wir danken Matthias Sammer für die geleistete Arbeit als Trainer des VfB Stuttgart und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Bundeskanzler2020
Altliga


Dabei seit: 08. Okt 2004
Beiträge: 7082
Wohnort: Herbern (NRW)
HT-Team: Fc Hinkefuß
HT-Liga: V.236
BeitragVerfasst am: 03. Jun 2005, 12:05     Antworten mit Zitat Nach oben


kHamsun hat am 03. Jun 2005 um 12:38 Uhr folgendes geschrieben:
Der VfB trennt sich von Matthias Sammer

Der VfB Stuttgart und Matthias Sammer haben sich entschieden, ab sofort getrennte Wege zu gehen. VfB-Präsident Erwin Staudt: "Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Gemeinsam mit Matthias Sammer sind wir aber zu der Erkenntnis gekommen, dass dieser Schritt richtig war. Ich bin sehr beeindruckt von dem Stil, mit dem Matthias Sammer mit uns in den vergangenen Tagen die abgelaufene Saison analysiert und gemeinsam mit uns die entsprechenden Schlüsse gezogen hat. Wir danken Matthias Sammer für die geleistete Arbeit als Trainer des VfB Stuttgart und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute."


oh fein, ein unsympath weniger Wink

dann kann ja der klinsi den vfb nebenbei auch noch aus den usa übernehmen, als zweitjob oder so!! Razz

_________________
Zwei Kinder zu haben ist das aufregendste Abenteuer, der schwerste Beruf, die größte Herausforderung und die glücklichste Erfahrung zugleich.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
ArthurDent
RMV, dooooo!


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 6502
Wohnort: Im weinseligen Rheinhessen


BeitragVerfasst am: 03. Jun 2005, 12:53     Antworten mit Zitat Nach oben


ui. das hätte ich jetzt, einige wochen nach der saison, eigentlich nicht mehr erwartet Shocked

kann mir im übrigen auch nur sehr schwer vorstellen, daß der in nächster zeit einen job bekommt. große clubs werden tunlichst die finger von ihm lassen - und für einen kleinen verein dürfte sein ego zu mächtig sein. abgesehen davon trau ich ihm auch nicht die kompetenz zu, mit geringen mitteln großes zu reißen. im dortmunder meisterjahr hatte er ja mehr oder weniger eine komplette mannschaft, die man einfach nur spielen lassen mußte.

_________________
Das Leben ist kein Tanzlokal - Ernst Neger
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Der ehemalige BSHH
Gast







BeitragVerfasst am: 03. Jun 2005, 13:59     Antworten mit Zitat Nach oben


Ich halte Sammer für keinen schlechten Trainer. Seine Saison in Stuttgart wird zu Unrecht so schlecht bewertet, denn auch unter Magath ist Stuttgart nur Vierter geworden und hat danach mit Bordon einen absoluten Leistungsträger abgegeben. Den Transfererlös durfte Sammer noch nicht einmal vollständig investieren, hat aber dennoch mit Babbel und Stranzl gute Spieler eingekauft (Cacao stand bereits als Neuzugang fest).

Ob die Demission der erhoffte Befreiungsschlag für Stuttgart war, bezweifle ich. Die Kriegskasse für den neuen Trainer (die Bild hält Hitzfeld für einen heißen Kandidaten) wird nun noch leerer, und mit Hitzlsperger, Bierofka und Magnin sind schon drei neue Spieler verpflichtet. Die Stuttgarter Führung, die angeblich eher kaufmännische als sportliche Kompetenz besitzen soll, muss nun rasch einen neuen Trainer finden, über die Zukunft der offensichtlich umworbenen Spieler Kuranyi und Hleb entscheiden und die ohnehin schwierige Finanzlage ordnen, damit noch ein Cheftrainergehalt gezahlt werden kann.

Gruß,
BSHH
Tommek
Bankdrücker


Dabei seit: 27. Dez 2004
Beiträge: 396

HT-Team: BWS Hamburg
HT-Liga: VII.353
BeitragVerfasst am: 03. Jun 2005, 20:32     Antworten mit Zitat Nach oben


Ein schöner Kommentar von der Sueddeutschen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 05. Jun 2005, 23:12     Antworten mit Zitat Nach oben


Fach übernimmt die Wölfe

Die Trainersuche des VfL Wolfsburg hat eine unerwartete Wendung genommen. Holger Fach wird den Bundesligisten von der kommenden Saison an trainieren. "Ich freue mich auf meine neue Aufgabe", sagte Fach. Nachdem Dieter Hecking abgesagt hatte, war Fach schnell verpflichtet. Der 42-Jährige, der zuletzt Trainer beim Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach war, soll einen Vertrag bis zum 30. Juni 2007 erhalten.

Beim VfL herrschte über die schnelle Lösung nach dem Rücktritt von Erik Gerets große Erleichterung. "Mit Holger Fach konnten wir einen ausgewiesenen Fußballexperten gewinnen, der über umfangreiche Erfahrung in der Bundesliga - sowohl als Spieler wie auch als Trainer - verfügt", sagte Manager Thomas Strunz unmittelbar nach der Sitzung des Aufsichtsratspräsidiums am Sonntag. "Wir sind zuversichtlich, dass er gemeinsam mit der Mannschaft die vom VfL für die nächste Saison angestrebte Zielsetzung einer Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb erreichen wird", sagte Strunz.

Der bisherige Favorit Hecking hatte zuvor abgesagt. "Das Angebot aus Wolfsburg lag auf dem Tisch, aber ich bin in Aachen angetreten, um aufzusteigen. Das habe ich noch nicht geschafft. Deshalb bleibe ich am Tivoli", erklärte der 41 Jahre alte Fußball-Lehrer.

--

Das ging ja recht fix. Nun hat man in Wolfsburg mit Strunz und Fach die vielleicht ligaweit unsympathischte sportliche Führung. Ich vermute mal, dass mit den beiden Mittelmaß nicht länger zu machen ist - der Abstiegskampf ruft!
In Stuttgart steht man derweil übrigens kurz vor der Verpflichtung von Wolfgang Wolf, der gleich seine slowakische Tormaschine aus Nürnberg mitbringen soll.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Bundeskanzler2020
Altliga


Dabei seit: 08. Okt 2004
Beiträge: 7082
Wohnort: Herbern (NRW)
HT-Team: Fc Hinkefuß
HT-Liga: V.236
BeitragVerfasst am: 06. Jun 2005, 09:11     Antworten mit Zitat Nach oben


VfB wildert im Frankenland

06.06.2005


Nur zwei Tage nach der Entlassung von Matthias Sammer hat der VfB Stuttgart Medienberichten zufolge offenbar einen Nachfolger gefunden. Und mit dem neuen Coach kommt auch noch ein Torjäger an den Neckar.


Wolf und Mintal: Komm Junge, auf zum VfB... (imago)


Nach übereinstimmenden Informationen von Sat.1-Text und DSF-Text verlässt Wolfgang Wolf seinen bisherigen Verein 1. FC Nürnberg und wechselt an den Neckar. Der Trainer war seit 2003 bei den Franken im Amt. In der Schwaben-Metropole ist Wolf ein alter bekannter. Als Profi und Manager war er jahrelang für den Ortsrivalen Stuttgarter Kickers aktiv gewesen.

VfB-Präsident Staudt hielt sich in der SWR-Sendung Sport-Arena zu dieser Frage bedeckt, bescheinigte Wolf aber das nötige Format für den Job: "Man kennt sich aus dem Trainingslager in Marbella. Wolfgang Wolf ist neben anderen ein potenter Kandidat. Aber er hat noch Vertrag in Nürnberg."



Wie Sat.1-Text weiter meldet wird im Paket mit dem Trainer auch noch der Torjäger des 1. FC Nürnberg die Clubberer verlassen. Marek Mintal, der Torschützenkönig der zurückliegenden Saison soll bei den Stuttgartern den abwanderungswilligen Kevin Kuranyi ablösen, der wohl zu Schalke 04 wechseln wird.

_________________
Zwei Kinder zu haben ist das aufregendste Abenteuer, der schwerste Beruf, die größte Herausforderung und die glücklichste Erfahrung zugleich.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Bundeskanzler2020
Altliga


Dabei seit: 08. Okt 2004
Beiträge: 7082
Wohnort: Herbern (NRW)
HT-Team: Fc Hinkefuß
HT-Liga: V.236
BeitragVerfasst am: 06. Jun 2005, 13:56     Antworten mit Zitat Nach oben


Bundeskanzler2020 hat am 06. Jun 2005 um 10:11 Uhr folgendes geschrieben:
VfB wildert im Frankenland

06.06.2005


Nur zwei Tage nach der Entlassung von Matthias Sammer hat der VfB Stuttgart Medienberichten zufolge offenbar einen Nachfolger gefunden. Und mit dem neuen Coach kommt auch noch ein Torjäger an den Neckar.


Wolf und Mintal: Komm Junge, auf zum VfB... (imago)


Nach übereinstimmenden Informationen von Sat.1-Text und DSF-Text verlässt Wolfgang Wolf seinen bisherigen Verein 1. FC Nürnberg und wechselt an den Neckar. Der Trainer war seit 2003 bei den Franken im Amt. In der Schwaben-Metropole ist Wolf ein alter bekannter. Als Profi und Manager war er jahrelang für den Ortsrivalen Stuttgarter Kickers aktiv gewesen.

VfB-Präsident Staudt hielt sich in der SWR-Sendung Sport-Arena zu dieser Frage bedeckt, bescheinigte Wolf aber das nötige Format für den Job: "Man kennt sich aus dem Trainingslager in Marbella. Wolfgang Wolf ist neben anderen ein potenter Kandidat. Aber er hat noch Vertrag in Nürnberg."



Wie Sat.1-Text weiter meldet wird im Paket mit dem Trainer auch noch der Torjäger des 1. FC Nürnberg die Clubberer verlassen. Marek Mintal, der Torschützenkönig der zurückliegenden Saison soll bei den Stuttgartern den abwanderungswilligen Kevin Kuranyi ablösen, der wohl zu Schalke 04 wechseln wird.



das könnte man dann auch als dementi bezeichnen



'Die haben sie doch nicht alle'

06.06.2005


Nürnbergs Präsident Michael A. Roth war sauer. "Die beim VfB sollen sich einen Trainer backen", erteilte er einem Wechsel seines Trainers Wolfgang Wolf zu den Schwaben eine Absage.




Nach Informationen des DSF soll Wolf von der kommenden Saison an für den entlassenen Matthias Sammer das Kommando am Neckar übernehmen. Auch die Nachfolge für Kevin Kuranyi, der offenbar vor einem Wechsel zu Schalke 04 steht, scheint geregelt. Mit Wolf soll nach Angaben des Fernsehsenders auch Torschützenkönig Marek Mintal ins Schwabenland kommen.

Aber die Pressesprecher in Nürnberg und Stuttgart bemühten sich um schnelle Dementis, Club-Coach Wolf lehnte an seinem Urlaubsort am Lago Maggiore jede Stellungnahme ab. "Kein Kommentar. Ich bin im Urlaub", sagte der 47-jährige Pfälzer. In Nürnberg herrschte unterdessen helle Aufregung, Präsident Michael A. Roth tobte. "Die beim VfB sollen sich einen Trainer backen. Die haben sie doch nicht alle. Keiner mit gutem Job und gesundem Menschenverstand geht nach Stuttgart", sagte der Club-Chef der Nürnberger Abendzeitung.




Teppichhändler Roth ist für "kein Geld der Welt" bereit, Trainer und Torjäger an den Ligakonkurrenten abzugeben: "Unseren Trainer zu holen, das können die sich abschminken, und unseren Marek Mintal bekommen die auch nicht." Der slowakische Nationalspieler, dessen Vertrag bis 2008 läuft, und Wolf (bis 2007) sind langfristig an den Club gebunden und hatten sämtliche Wechselgerüchte in der abgelaufenen Saison dementiert.

"Ich plane meine nächste Zukunft in Nürnberg", sagte Wolf, als er im Mai mit dem 1. FC Kaiserslautern in Verbindung gebracht wurde. Auch Mintal, angeblich umworben vom FC Liverpool und Besiktas Istanbul, beteuerte stets: "Ich fühle mich in Nürnberg wohl." Der Trainer kennt aber die Gesetze des Profifußballs. "Was heute gesprochen wird, muss morgen in diesem schnelllebigen Geschäft nicht mehr stimmen", hat Wolf einmal gestanden.

Den VfB würde der mögliche Doppelschlag teuer zu stehen kommen. Allein Mintal soll dem Club um die zehn Millionen Euro wert sein. Vorerst befassen sich die Schwaben allerdings mit der Nachfolge des am Freitag entlassenen Sammer. Mit Wolf ist der Österreicher Walter Schachner erster Anwärter für den Trainerposten. "Beide sind willens und in der Lage, die Aufgabe bei zu uns zu übernehmen", sagte VfB- Präsident Erwin Staudt den Stuttgarter Nachrichten.

Schachner ist bis 2007 an den österreichischen Vizemeister Grazer AK gebunden, hat aber eine Ausstiegsklausel für Italien und Deutschland. Der 48-jährige Ex-Nationalspieler (64 Länderspiele) und Freund des VfB-Aufsichtsratsvorsitzenden Dieter Hundt betonte: "Die Aufgabe würde mich reizen. Der VfB wäre eine große Herausforderung für mich."

Staudt sagte in der SWR-Sendung Sport im Dritten, er wolle die Liste der Kandidaten für die Sammer- Nachfolge nach und nach abarbeiten: "Ich bin kein Freund von Schnellschüssen". Wolf sei neben anderen "einer der potenten Kandidaten".

_________________
Zwei Kinder zu haben ist das aufregendste Abenteuer, der schwerste Beruf, die größte Herausforderung und die glücklichste Erfahrung zugleich.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kHamsun
Altliga


Dabei seit: 03. Nov 2004
Beiträge: 5755
Wohnort: 22607 Hamburg


BeitragVerfasst am: 17. Jun 2005, 10:59     Antworten mit Zitat Nach oben


Laut dpa wird Trappatoni neuer Trainer beim VfB. Die offizielle Vorstellung soll in zwei Stunden erfolgen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
FaltnCremE
Routinier


Dabei seit: 30. Mai 2005
Beiträge: 1539
Wohnort: PI
HT-Team: Häh?

BeitragVerfasst am: 17. Jun 2005, 11:07     Antworten mit Zitat Nach oben


sport1.de:

Stuttgart verpflichtet Trapattoni




Nun ist es perfekt: Giovanni Trapattoni wird neuer Trainer beim Bundesligisten VfB Stuttgart.

Der Italiener, der beim FC Bayern München bereits Bundesliga-Erfahrung sammeln konnte, soll bei den Schwaben angeblich einen Zweijahresvertrag erhalten. In der Vergangenheit hatte der frühere italienische Nationaltrainer eine Rückkehr nach Deutschland aus privaten Gründen ausgeschlossen.

Neben Trapattoni war auch Trond Sollied als Kandidat für die Nachfolge von Matthias Sammer gehandelt worden.


KLASSE!

Ich freu' mich schon auf die Pressekonferenzen Laughing

_________________
Wenn man weiß was das richtige ist, muss man auch nicht objektiv sein!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Aziz
Routinier


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 2370
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 25. Jun 2005, 18:43     Antworten mit Zitat Nach oben


Zitat:
Quelle: dpa

Andreas Brehme wird neuer Co-Trainer beim VfB Stuttgart

Andreas Brehme wird neuer Co-Trainer beim VfB
Stuttgart. Der 44 Jahre alte Weltmeister von 1990 und der Fußball-
Bundesligist müssen nur noch letzte Details wie die Vertragsdauer
klären, teilte der VfB am Freitag mit. Brehme soll am Montag beim
Auftakttraining den neuen Trainer Giovanni Trapattoni unterstützen.
Unter dem Italiener hatte 86-malige Nationalspieler drei Jahre bei
Inter Mailand gespielt. Bislang war Brehme als Cheftrainer beim 1. FC
Kaiserslautern und der SpVgg Unterhaching tätig.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenMSN Messenger
Bruder Benni
papa ante portas


Dabei seit: 08. Nov 2004
Beiträge: 7190
Wohnort: Altonaer Fischmarkt
HT-Team: Germania Floridsdorf
HT-Liga: V.239 (Austria)
BeitragVerfasst am: 25. Jun 2005, 19:05     Antworten mit Zitat Nach oben


Laughing
da stellt sich dann in den PKs die frage, wer wen übersetzt...

_________________
Außer Hoffmann alle raus roterwutsmiley
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Utah
Stammspieler


Dabei seit: 13. Nov 2004
Beiträge: 783
Wohnort: Norderstedt
HT-Team: Norderstedt blue ball
HT-Liga: VIII.1893
BeitragVerfasst am: 14. Aug 2005, 18:37     Antworten mit Zitat Nach oben


Hansa entlässt Berger
Jörg Berger ist nicht länger Trainer von Bundesliga-Absteiger Hansa Rostock . Nach den zwei Auftaktniederlagen gegen Kickers Offenbach (1:2) und den TSV 1860 München (1:4) muss der Coach an der Ostsee seine Koffer packen.

_________________
HSV
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Florian
Austrinker


Dabei seit: 30. Sep 2004
Beiträge: 2910
Wohnort: Ellerau Dorf Fanclub (OFC): SWBKaros Tribünenplatz: 24B


BeitragVerfasst am: 14. Aug 2005, 21:36     Antworten mit Zitat Nach oben


lt. sportclub auf n3 bestätigte pagelsdorf kontakt zu hansa, und wird sich morgen mit dem vorstand in verbindung setzten.

_________________
Signatur hier.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23+ :: © 2005 hamburgkicks.com :: RSS-Feed :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Alternative Display Source – hamburgkicks-Slice Bookmark – hamburgkicks-Slice