hamburgkicks.com Foren-Übersicht  
 Login  •  Registrieren  •  FAQ  •  hamburgkicks.com  •  Forumindex 
 HSV-Forum • Fußball- & Sportforum • Off Topic • hamburgkicks.com • Aufnahmeantrag stellen • HSV-History-Forum 
 Peter Knäbel Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
THW
PASsant
PASsant


Dabei seit: 02. Okt 2004
Beiträge: 5456
Wohnort: Böters-heim


BeitragVerfasst am: 02. Sep 2015, 06:31     Antworten mit Zitat Nach oben


Zitat:
Die HSV Fußball AG nimmt Bezug auf folgende, heute durch die Pressestelle der Hamburger Polizei bekanntgemachten Informationen.

Dort wurde auf Nachfrage interessierter Medien bestätigt, dass nach umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ein Anfangsverdacht wegen Diebstahls gegen Frau D. besteht. Das weitere Vorgehen erfolge in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

Auch die unabhängige Untersuchung der vom HSV beauftragten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft widerspricht den Erkenntnissen der Polizei nicht.

Die jetzt vorliegenden Ergebnisse bestätigen unsere anfängliche Vermutung, dass eine Straftat gegen uns begangen wurde, indem ein Rucksack, der HSV-interne Dokumente enthielt, vorsätzlich entwendet wurde und stützen das gegenüber Peter Knäbel ausgesprochene Vertrauen.

Dietmar Beiersdorfer für den Vorstand der HSV Fußball AG.


So nun seit gestern auf hsv.de. Nachdem die Bild von den Ermittlungen berichtet hatte.

Was soll das aber nun vom hsv? Widerspricht nicht. O.k. Widerspricht auch nicht, dass der Rasen grün ist. Wow.

Widerspricht aber ja auch nicht, den Idiotien von PK, die Sachen überhaupt ausgedruckt rumzutragen. Oder nicht zu bemerken, dass sie weg sind. Aber natürlich muss so eine Pressmitteilung über hsv.de, Twitter und Co. raus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Saege
Alter Sack


Dabei seit: 04. Aug 2004
Beiträge: 1459
Wohnort: Südl. v. Hamburg


BeitragVerfasst am: 02. Sep 2015, 07:36     Antworten mit Zitat Nach oben


THW hat am 02. Sep 2015 um 07:31 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Die HSV Fußball AG nimmt Bezug auf folgende, heute durch die Pressestelle der Hamburger Polizei bekanntgemachten Informationen.

Dort wurde auf Nachfrage interessierter Medien bestätigt, dass nach umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ein Anfangsverdacht wegen Diebstahls gegen Frau D. besteht. Das weitere Vorgehen erfolge in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

Auch die unabhängige Untersuchung der vom HSV beauftragten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft widerspricht den Erkenntnissen der Polizei nicht.

Die jetzt vorliegenden Ergebnisse bestätigen unsere anfängliche Vermutung, dass eine Straftat gegen uns begangen wurde, indem ein Rucksack, der HSV-interne Dokumente enthielt, vorsätzlich entwendet wurde und stützen das gegenüber Peter Knäbel ausgesprochene Vertrauen.

Dietmar Beiersdorfer für den Vorstand der HSV Fußball AG.


So nun seit gestern auf hsv.de. Nachdem die Bild von den Ermittlungen berichtet hatte.

Was soll das aber nun vom hsv? Widerspricht nicht. O.k. Widerspricht auch nicht, dass der Rasen grün ist. Wow.

Widerspricht aber ja auch nicht, den Idiotien von PK, die Sachen überhaupt ausgedruckt rumzutragen. Oder nicht zu bemerken, dass sie weg sind. Aber natürlich muss so eine Pressmitteilung über hsv.de, Twitter und Co. raus.


Liest sich für mich so - vorsätzlich entwendet - und - gegen uns - als käme Frau D. aus dem Umfeld des HSV, wobei ich aus dem Sachverhalt nicht mal zwingend einen Diebstahl erkennen kann.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
herr fröhn
Legende


Dabei seit: 27. Feb 2008
Beiträge: 2740
Wohnort: Delta Quadrant


BeitragVerfasst am: 02. Sep 2015, 08:40     Antworten mit Zitat Nach oben


Das ändert gar nichts, weil:

- Die Unschuldsvermutung gilt,
- Es lediglich einen anonymen Hinweis gibt und
- Es immer noch unerklärlich ist, warum PK diese Dokumente im Rucksack hatte.

Zudem würde ich gerne wissen, was genau diese WP Gesellschaft untersucht hat... Rolling Eyes

_________________
Eher geht der Hund an der Wurst vorbei, als ein Sozialdemokrat am Geld anderer Leute.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
E-Proll
Routinier


Dabei seit: 22. Aug 2006
Beiträge: 1573
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 02. Sep 2015, 09:08     Antworten mit Zitat Nach oben


herr fröhn hat am 02. Sep 2015 um 08:40 Uhr folgendes geschrieben:
Das ändert gar nichts, weil:

- Die Unschuldsvermutung gilt,
- Es lediglich einen anonymen Hinweis gibt und
- Es immer noch unerklärlich ist, warum PK diese Dokumente im Rucksack hatte.

Zudem würde ich gerne wissen, was genau diese WP Gesellschaft untersucht hat... Rolling Eyes


Die WP Gesellschaft macht alleine schon dahingehend Sinn, um zu überprüfen, wie es zum Verlust der Unterlagen gekommen ist und was übliche Standards sind, um derartige Verluste zu vermeiden.

Ich kann ferner nicht abschätzen, in wiefern eine anonyme Anzeige tatsächlich reicht, um Ermittlungen einzuleiten. Muss da nicht mehr dran sein?

Ich verstehe aber auch nicht, warum es nun heißt "Kehrtwende im Fall Knäbel". Ich war bisher auch nicht davon ausgegangen, dass PK die Dokument im Park ausgelegt hat.

Ein Diebstahl ist nie eine freundliche Aktion - es ist am Ende eigentlich auch egal, ob die Krankenpflegerin zugegriffen hat, oder wer auch immer. Eine Kehrtwende wäre es in meinen Augen nur dann, wenn PK die Dokumente an einem Ort entwendet wurden, den er nach normalen Maßstäben als extrem sicher einstufen musste.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
herr fröhn
Legende


Dabei seit: 27. Feb 2008
Beiträge: 2740
Wohnort: Delta Quadrant


BeitragVerfasst am: 02. Sep 2015, 09:31     Antworten mit Zitat Nach oben


E-Proll hat am 02. Sep 2015 um 10:08 Uhr folgendes geschrieben:
Die WP Gesellschaft macht alleine schon dahingehend Sinn, um zu überprüfen, wie es zum Verlust der Unterlagen gekommen ist und was übliche Standards sind, um derartige Verluste zu vermeiden.


Mag sein, wenn es sich um Datenklau in den Bürogebäuden oder so handelt. Aber ist die neuste Version nicht, dass der Rucksack im Auto gestohlen wurde?
Was will man denn da noch ermitteln? Und wie solche Verluste verhindert werden können, sollte eigentlich auch ohne WP Heinis klar sein.
Meine Meinung.

_________________
Eher geht der Hund an der Wurst vorbei, als ein Sozialdemokrat am Geld anderer Leute.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
BSHH
Legende


Dabei seit: 03. Sep 2006
Beiträge: 4213
Wohnort: 22605 Sin City


BeitragVerfasst am: 02. Sep 2015, 12:05     Antworten mit Zitat Nach oben


THW hat am 02. Sep 2015 um 07:31 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Die HSV Fußball AG nimmt Bezug auf folgende, heute durch die Pressestelle der Hamburger Polizei bekanntgemachten Informationen.

Dort wurde auf Nachfrage interessierter Medien bestätigt, dass nach umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ein Anfangsverdacht wegen Diebstahls gegen Frau D. besteht. Das weitere Vorgehen erfolge in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

Auch die unabhängige Untersuchung der vom HSV beauftragten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft widerspricht den Erkenntnissen der Polizei nicht.

Die jetzt vorliegenden Ergebnisse bestätigen unsere anfängliche Vermutung, dass eine Straftat gegen uns begangen wurde, indem ein Rucksack, der HSV-interne Dokumente enthielt, vorsätzlich entwendet wurde und stützen das gegenüber Peter Knäbel ausgesprochene Vertrauen.

Dietmar Beiersdorfer für den Vorstand der HSV Fußball AG.


So nun seit gestern auf hsv.de. Nachdem die Bild von den Ermittlungen berichtet hatte.

Was soll das aber nun vom hsv? Widerspricht nicht. O.k. Widerspricht auch nicht, dass der Rasen grün ist. Wow.

Widerspricht aber ja auch nicht, den Idiotien von PK, die Sachen überhaupt ausgedruckt rumzutragen. Oder nicht zu bemerken, dass sie weg sind. Aber natürlich muss so eine Pressmitteilung über hsv.de, Twitter und Co. raus.


Damit hat Beiersdorfer es geschafft, diese herbe Peinlichkeit für den HSV allen nachhaltig erneut in Erinnerung zu bringen. Neben den vielen ungeklärten Fragen an Knäbel kommen neue an Beiersdorfer hinzu:
- Warum wird für einen Vorgang, der in tatsächlicher und ggf. in rechtlicher Weise aufzuklären ist, anstelle eines Privatdetektivs und/oder eine Rechtsanwalts ein Wirtschaftsprüfer beauftragt? Fragen der Buchhaltung und Bewertung ergeben sich hier nicht, das sollte sogar ein Beiersdorfer erkennen können.
- Wieso wird ein gerade erst begonnenes Verfahren kommentiert und suggeriert, es lägen anstelle von Verdachtsmomenten bereits "Erkenntnisse" vor?
- Welchen Bewertungsunterschied glaubt Beiersdorfer in den Umstand zu erkennen, dass der Rucksack Knäbel entwendet worden sein soll?

Die völlig ididotische Bekanntmachung Beiersdorfers kann ich mir nur so erklären, dass tatsächlich Unmut im Verein/Aufsichtsrat über diese Angelegenheit besteht und Beiersdorfer in seiner eng begrenzten Erkenntnisfähigkeit geglaubt haben muss, so sein Einstehen für Knäbel rechtfertigen zu können. Ebenso wie herr fröhn und E-Proll sehe ich in der Meldung der Polizei freilich nichts Entlastendes für Knäbel: Er hat hochsensible Unterlagen mit sich geführt, ohne sich um deren sicheren Verwahrung zu sorgen; selbst auf Nachfrage hat er zunächst nicht reagiert, um den Verbleib zu klären. Aber wer einen Wirtschaftsprüfer mit einer "Untersuchung" beauftragt, wird natürlich besonders unerwartete Ergebnisse erhalten...

Gruß,
BSHH

_________________
Your fathers, mothers, daughters, sons
Have been taken by the chosen ones
But don't forget you made the choice,
You made your mark, you raised your voice,
They're all the same, you're all to blame
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
E-Proll
Routinier


Dabei seit: 22. Aug 2006
Beiträge: 1573
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 02. Sep 2015, 12:27     Antworten mit Zitat Nach oben


BSHH hat am 02. Sep 2015 um 12:05 Uhr folgendes geschrieben:


Damit hat Beiersdorfer es geschafft, diese herbe Peinlichkeit für den HSV allen nachhaltig erneut in Erinnerung zu bringen. Neben den vielen ungeklärten Fragen an Knäbel kommen neue an Beiersdorfer hinzu:
- Warum wird für einen Vorgang, der in tatsächlicher und ggf. in rechtlicher Weise aufzuklären ist, anstelle eines Privatdetektivs und/oder eine Rechtsanwalts ein Wirtschaftsprüfer beauftragt? Fragen der Buchhaltung und Bewertung ergeben sich hier nicht, das sollte sogar ein Beiersdorfer erkennen können.
- Wieso wird ein gerade erst begonnenes Verfahren kommentiert und suggeriert, es lägen anstelle von Verdachtsmomenten bereits "Erkenntnisse" vor?
- Welchen Bewertungsunterschied glaubt Beiersdorfer in den Umstand zu erkennen, dass der Rucksack Knäbel entwendet worden sein soll?

Die völlig ididotische Bekanntmachung Beiersdorfers kann ich mir nur so erklären, dass tatsächlich Unmut im Verein/Aufsichtsrat über diese Angelegenheit besteht und Beiersdorfer in seiner eng begrenzten Erkenntnisfähigkeit geglaubt haben muss, so sein Einstehen für Knäbel rechtfertigen zu können. Ebenso wie herr fröhn und E-Proll sehe ich in der Meldung der Polizei freilich nichts Entlastendes für Knäbel: Er hat hochsensible Unterlagen mit sich geführt, ohne sich um deren sicheren Verwahrung zu sorgen; selbst auf Nachfrage hat er zunächst nicht reagiert, um den Verbleib zu klären. Aber wer einen Wirtschaftsprüfer mit einer "Untersuchung" beauftragt, wird natürlich besonders unerwartete Ergebnisse erhalten...

Gruß,
BSHH


Alles zulässige Frage, allerdings verweise ich bzgl. des Wirtschaftsprüfers noch einmal darauf, dass ein Wirtschaftsprüfer idR auch zu Compliance und Datensicherheit Expertise besitzt. Da wir nicht wissen, wo und wie der aktuelle Stand bzgl. der Entwendung der Unterlagen haben, kann eine Einbindung Sinn machen.

Außerdem könnte ein derartiger Diebstahl bei der Polizei auch "untergehen". Die dürfte Ihre Prioritäten nicht nach der Schlagzeilengröße der Bild setzen, sondern - zutreffenderweise - andere Maßstäbe bei der Ressourcenallokation gelten lassen.

Außerdem hat die Mopo/Bild dieses Thema wieder aufgeworfen - das ist nicht DB anzulasten. Dass man die Diskussion durch eine völlig inhaltsleere Veröffentlichung weiter anheizen muss? nur der HSV!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dino
Routinier


Dabei seit: 22. Nov 2004
Beiträge: 1283
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 25. Okt 2015, 00:15     Antworten mit Zitat Nach oben


Ziehen wir mal ein erstes Fazit bzgl. der verliehenen Spieler. Der Aufschrei war bei allen sehr groß, als die Leihgeschäfte bekannt gegeben wurden.

Demirbay: Spielt bei einem Abstiegskandidaten der 2. Liga und hat diesen nicht erkennbar besser gemacht. Er ist zwar Stammspieler, mehr aber auch nicht.

Gouaida: Mittlerweile aus dem Kader geflogen. Aus dem höchstens durchschnittlichen Karlsruher Kader wohlgemerkt.

Steinmann: Keine Stammkraft bei einem Drittligisten...

Hinzu kommt noch Beister, bei dem der Aufschrei am größten war. Der ist komplett weg vom Fenster.

So gesehen waren diese Entscheidungen der Verantwortlichen nicht ganz falsch. Beim Thema Zugänge überwiegt bei mir auch eher das Positive. Ekdal, Gregoritsch, Spahic und Hunt sind definitiv Verstärkungen. Schipplock und Sakai bisher eher nicht.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Mats
Routinier


Dabei seit: 12. Jan 2008
Beiträge: 1456



BeitragVerfasst am: 02. Feb 2016, 11:26     Antworten mit Zitat Nach oben


Dass bei dem Transfer von Sanogo 4 Minuten fehlten ist ja mal wieder peinlich. Wahrscheinlich sind die Unterlagen aus Bern im Spam- und Virus-Prüfprogramm hängen geblieben und erst nach der Prüfung zugestellt worden. Da ist man bereit für einen einzigen Spieler 80.000 € pro Spiel auszugeben und schafft es auf der anderen Seite aber nicht vernünftige IT-Leute anzustellen! Wenn man schon solche knappen Deals abwickeln will, dann muss man doch auf mehreren Kommunikationswegen (Fax, E-Mail) parallel arbeiten.

Außerdem hätte man diesen Transfer doch locker-flockig in der letzten Woche schon eintüten können oder etwa nicht? Warum muss das denn alles immer auf die allerletzte Sekunde passieren? Die lernen es echt nicht mehr.

_________________
Es hat beim ersten Mal weniger weh getan als erwartet. Jetzt gut arbeiten, dann Aufstieg 2019!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
E-Proll
Routinier


Dabei seit: 22. Aug 2006
Beiträge: 1573
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 02. Feb 2016, 11:48     Antworten mit Zitat Nach oben


Mats hat am 02. Feb 2016 um 11:26 Uhr folgendes geschrieben:
Dass bei dem Transfer von Sanogo 4 Minuten fehlten ist ja mal wieder peinlich. Wahrscheinlich sind die Unterlagen aus Bern im Spam- und Virus-Prüfprogramm hängen geblieben und erst nach der Prüfung zugestellt worden. Da ist man bereit für einen einzigen Spieler 80.000 € pro Spiel auszugeben und schafft es auf der anderen Seite aber nicht vernünftige IT-Leute anzustellen! Wenn man schon solche knappen Deals abwickeln will, dann muss man doch auf mehreren Kommunikationswegen (Fax, E-Mail) parallel arbeiten.

Außerdem hätte man diesen Transfer doch locker-flockig in der letzten Woche schon eintüten können oder etwa nicht? Warum muss das denn alles immer auf die allerletzte Sekunde passieren? Die lernen es echt nicht mehr.


Ich weiß nicht. Die Tatsache, dass diese Transfer so spät abgewickelt werden, finde ich jetzt nicht so verwerflich, sofern man die Zeit wirklich sinnvoll nutzt und die besten Alternativen auszuloten und Schmerzgrenzen zu testen.

Was mir mehr Sorgen macht, ist dass man das Gefühl hat, dass vieles auf Zufall basiert, und die Zeit eben nicht sinnvoll genutzt wird.

Dieser Sanogotransfer leuchtet mir einfach null ein. Glaubt man denn wirklich einen besseren Diaz aus der Schweiz zu bekommen? Was soll(te) das denn bloß?

Beim Schweden möchte ich gar nicht wissen, was wir da gutgläubig einem Berater in den Hals schütten, nur weil der Spieler "ablösefrei" ist.

Insgesamt bin ich sehr beunruhigt. Mir wäre es im Nachhinein lieber gewesen, man hätte überhaupt nichts mehr gemacht im Winter als diese Verzweiflungsaktionen.

Bzgl. der 4 Minuten wäre ich vorsichtig mit einer Bewertung: Schließlich ist die Mail ja irgendwann angekommen, also vermutlich nichts mit Spam usw. Filter, sondern einfach nur ein lahmarschiges Routing durchs Netz. Und nun auf Choupo-Mouting zu verweisen, dürfte auch nur beim HSV passieren. Damals hat es ja der Berater/Vater verkackt, was dem HSV kaum anzulasten sein dürfte.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Bundeskanzler2020
Altliga


Dabei seit: 08. Okt 2004
Beiträge: 7097
Wohnort: Herbern (NRW)
HT-Team: Fc Hinkefuß
HT-Liga: V.236
BeitragVerfasst am: 02. Feb 2016, 12:31     Antworten mit Zitat Nach oben


natürlich ist da einzig und allein der verein (hsv) schuld, niemand anders!
das fensterchen war (32x24x60) 46.080 min geöffnet.
alleine, dass man bei diesem! transfer auf die letzten minuten (stunden) angewiesen ist, zeigt doch den ganzen dilettantismus der handelnden riege.
man mußte hier auf keine plötzliche verletzung o.ä. reagieren.
war zeit genug da.....

_________________
Zwei Kinder zu haben ist das aufregendste Abenteuer, der schwerste Beruf, die größte Herausforderung und die glücklichste Erfahrung zugleich.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sør Jay
Holstentaucher


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 4288
Wohnort: südl.d. Mains, aber nördl. d. Isar
HT-Team: es war einmal ...

BeitragVerfasst am: 02. Feb 2016, 12:34     Antworten mit Zitat Nach oben


Alles Taktik... Nachdem man sich noch mit Bahoui einig war, wollte man sanogo gar nicht mehr :D - einfach mal den account von der Leitung nehmen und schon muss keine absage erteilen... :D :D :D

_________________
warten auf... ich weiß es auch nicht mehr
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
E-Proll
Routinier


Dabei seit: 22. Aug 2006
Beiträge: 1573
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 02. Feb 2016, 13:50     Antworten mit Zitat Nach oben


Transferfenster hin oder her. Vielleicht sollte man auch mal bedenken, wer wohl den größeren Nutzen von dieser Verspätung hat: Bern oder der HSV. Wäre ja auch ein schlaues taktisches Mittel, den Spieler auch in der Rückrunde im Kader zu haben anstatt ihn zu verleihen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
THW
PASsant
PASsant


Dabei seit: 02. Okt 2004
Beiträge: 5456
Wohnort: Böters-heim


BeitragVerfasst am: 02. Feb 2016, 21:22     Antworten mit Zitat Nach oben


Zitat:
Fredy Bickel, Sportchef bei den Young Boys Bern, dreht den Spieß im „Blick“ um und bezichtigt den HSV als Schuldigen: „Knäbel bat uns, die Vereinbarung aufzusetzen, er komme nicht mehr dazu.“ Daraufhin soll Bickels Version nach die Berner Sekretärin um 17.35 Uhr die fertige Vereinbarung nach Hamburg gemailt haben. Nachdem letzte Details fixiert worden waren, hätten die Berner 17.51 Uhr die finale Vertragsversion abgeschickt. Wieder per Email. Vom selben Rechner an die selbe Adresse. Aber anstatt der Unterschrift folgt um 17.52 Uhr ein aufgeregtes Telefonat, nichts sei angekommen. Daraufhin schickten die Berner laut Bickel die Mail noch einmal an den HSV. Wieder ohne Erfolg. Um 17.54 Uhr meldet sich der HSV erneut – es sei noch immer nichts da. Letztlich kam die Mail erst um 18.04 Uhr in Hamburg an. Vier Minuten zu spät für den Transfer, der inzwischen geplatzt war.

Er komme nicht mehr dazu. Ich lach mich kaputt.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
E-Proll
Routinier


Dabei seit: 22. Aug 2006
Beiträge: 1573
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 02. Feb 2016, 21:57     Antworten mit Zitat Nach oben


THW hat am 02. Feb 2016 um 21:22 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Fredy Bickel, Sportchef bei den Young Boys Bern, dreht den Spieß im „Blick“ um und bezichtigt den HSV als Schuldigen: „Knäbel bat uns, die Vereinbarung aufzusetzen, er komme nicht mehr dazu.“ Daraufhin soll Bickels Version nach die Berner Sekretärin um 17.35 Uhr die fertige Vereinbarung nach Hamburg gemailt haben. Nachdem letzte Details fixiert worden waren, hätten die Berner 17.51 Uhr die finale Vertragsversion abgeschickt. Wieder per Email. Vom selben Rechner an die selbe Adresse. Aber anstatt der Unterschrift folgt um 17.52 Uhr ein aufgeregtes Telefonat, nichts sei angekommen. Daraufhin schickten die Berner laut Bickel die Mail noch einmal an den HSV. Wieder ohne Erfolg. Um 17.54 Uhr meldet sich der HSV erneut – es sei noch immer nichts da. Letztlich kam die Mail erst um 18.04 Uhr in Hamburg an. Vier Minuten zu spät für den Transfer, der inzwischen geplatzt war.

Er komme nicht mehr dazu. Ich lach mich kaputt.


Fakt ist, dass man sich anscheinend erst sehr spät mit diesem Transfer beschäftigt hat. Soviel zur vorausschauenden Planung.

Die Aussage, dass Knäbel "dazu nicht mehr kommt", macht für mich so überhaupt keinen Sinn. Der HSV sollte derartige Vorgänge durch Juristen erarbeiten zu lassen, nicht durch den Sportchef. Und ein solcher Jurist sollte bei finalen Verhandlungen teilnehmen, damit er den Sachverhalt auch richtig abbildet. Für Knäbel sollte es demzufolge vollkommen unerheblich sein, wer den draft schreibt, da er ihn ohnehin nur gegenlesen muss.

Wenn dem allerdings nicht so ist, muss man sich nicht so sehr über die Aussage wundern ... eigentlich muss man sich dann über gar nichts mehr wundern.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
NiC
Kaaskop


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 3402
Wohnort: Halstenbek
HT-Team: Schenefeld Seepferds (645652)
HT-Liga: VII. 194
BeitragVerfasst am: 02. Feb 2016, 23:11     Antworten mit Zitat Nach oben


THW hat am 02. Feb 2016 um 22:22 Uhr folgendes geschrieben:

Er komme nicht mehr dazu. Ich lach mich kaputt.


In diesem Fall denke ich aber schon, dass die Berner in der Bringschuld waren.
Ausserdem: Wer will schon einen Knebelvertrag unterzeichnen?

_________________
"Die meisten Zitate im Internet sind frei erfunden." (Aristoteles)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
THW
PASsant
PASsant


Dabei seit: 02. Okt 2004
Beiträge: 5456
Wohnort: Böters-heim


BeitragVerfasst am: 02. Feb 2016, 23:37     Antworten mit Zitat Nach oben


Allein, dass nun überall wieder darüber diskutiert wird, ist doch schon wieder ein Armutszeugnis. Eine Peinlichkeit nach der nächsten von unserer Führung. Kein Plan bei den Verpflichtungen. Ungeplante Schnellschüsse kurz vor Ablauf der Fristen. Kein eigener Plan. Wo sind denn die viel beredeten Alternativen, die in der Schublade waren, wenn dann doch Spieler verpflichtet werden,die sie selber 20 Stunden vorher nicht kannten und auf dem Zettel hatten damit die dann nur über Fremdempfehlungen kommen.

Ist der Plan, wenn man Nationalspieler verschenkt und dann für Positionen, wo man selbst Tausende Spieler geholt hat, immer weitere holt. Vielleicht ist es ja sinnvoll, dann waren aber alle anderen Verpflichtungen nicht sinnvoll. Und die kamen von den selben Verantwortlichen.

Sorry, aber das sind echt Totengräber.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
BSHH
Legende


Dabei seit: 03. Sep 2006
Beiträge: 4213
Wohnort: 22605 Sin City


BeitragVerfasst am: 03. Feb 2016, 16:01     Antworten mit Zitat Nach oben


NiC hat am 03. Feb 2016 um 00:11 Uhr folgendes geschrieben:
THW hat am 02. Feb 2016 um 22:22 Uhr folgendes geschrieben:

Er komme nicht mehr dazu. Ich lach mich kaputt.


In diesem Fall denke ich aber schon, dass die Berner in der Bringschuld waren.
Ausserdem: Wer will schon einen Knebelvertrag unterzeichnen?

Die Manager beider Vereine sind in der Bringschuld, die Transfers wenigstens so abzuschließen, dass weder ein defektes Faxgerät, eine ausgefallene Telefon- oder Datenleitung noch ein plötzlicher Stromausfall die rechtzeitige Einreichung der Unterlagen verhindern können. Wie es dann tatsächlich ab 17:45 Uhr gelaufen ist, muss daher niemanden mehr interessiere und wäre auch besser nicht in zwei Versionen für die örtliche Regenbogenpresse ausgebreitet worden.

Es ist mir bewusst, dass ich noch kein positives Wort über Gernandt, Beiersdorfer und Knäbel verloren habe, die durch die von mir als Torheit angesehene Ausgliederung in ihre Ämter gekommen sind. Grundsätzlich möchte ich auch bei jeder neuen Posse voller Verärgerung schimpfen. Aber trotz aller Abstumpfung und Distanz, die diese Versager in mir ausgelöst haben, tut es mir einfach immer noch weh - und zwar sowohl weil es so peinlich für meinen HSV ist als auch weil ich weiß, dass daraus dennoch niemand in verantwortlicher Position Konsquenzen ziehen wird.

Gruß,
BSHH

_________________
Your fathers, mothers, daughters, sons
Have been taken by the chosen ones
But don't forget you made the choice,
You made your mark, you raised your voice,
They're all the same, you're all to blame
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
E-Proll
Routinier


Dabei seit: 22. Aug 2006
Beiträge: 1573
Wohnort: Braunschweig


BeitragVerfasst am: 03. Feb 2016, 18:00     Antworten mit Zitat Nach oben


BSHH hat am 03. Feb 2016 um 16:01 Uhr folgendes geschrieben:

Die Manager beider Vereine sind in der Bringschuld, die Transfers wenigstens so abzuschließen, dass weder ein defektes Faxgerät, eine ausgefallene Telefon- oder Datenleitung noch ein plötzlicher Stromausfall die rechtzeitige Einreichung der Unterlagen verhindern können. Wie es dann tatsächlich ab 17:45 Uhr gelaufen ist, muss daher niemanden mehr interessiere und wäre auch besser nicht in zwei Versionen für die örtliche Regenbogenpresse ausgebreitet worden.

Es ist mir bewusst, dass ich noch kein positives Wort über Gernandt, Beiersdorfer und Knäbel verloren habe, die durch die von mir als Torheit angesehene Ausgliederung in ihre Ämter gekommen sind. Grundsätzlich möchte ich auch bei jeder neuen Posse voller Verärgerung schimpfen. Aber trotz aller Abstumpfung und Distanz, die diese Versager in mir ausgelöst haben, tut es mir einfach immer noch weh - und zwar sowohl weil es so peinlich für meinen HSV ist als auch weil ich weiß, dass daraus dennoch niemand in verantwortlicher Position Konsquenzen ziehen wird.

Gruß,
BSHH


Wenn die andere Seite kein echtes Interesse daran hat, kann sie dies am spätestens am letzten Tag über Zeitspiel platzen lassen, egal wer da einen Entwurf rüberschickt oder nicht. Und der Version "Knäbel sagte, er hätte keine Zeit" macht wie oben beschrieben keinen Sinn.

Aber es braucht auch nicht dieses geplatzten Deals, um von den Handelnden enttäuscht zu sein.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
BSHH
Legende


Dabei seit: 03. Sep 2006
Beiträge: 4213
Wohnort: 22605 Sin City


BeitragVerfasst am: 03. Mai 2016, 23:28     Antworten mit Zitat Nach oben


Glaubt man diesem BILD-Artikel, so soll Knäbels Ablösung beim HSV erwogen werden. Für viele der Transfers sei er aber nicht verantwortlich gewesen, sondern Beiersdorfer (für Lasogga, Holtby, Olic und Cleber), Labbadia/Sözer (für Schipplock und Sakai) bzw. von Heesen (für Altintas): dagegen habe Knäbel dafür gesorgt, dass Labbadia verpflichtet wurde. Aber selbst wenn das alles so zutreffend wäre, würde ich mir doch jemanden an Knäbels Stelle wünschen, der bessere eigene Entscheidungen trifft und mehr schlechte fremde Entscheidungen verhindert.

Gruß,
BSHH

_________________
Your fathers, mothers, daughters, sons
Have been taken by the chosen ones
But don't forget you made the choice,
You made your mark, you raised your voice,
They're all the same, you're all to blame
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
THW
PASsant
PASsant


Dabei seit: 02. Okt 2004
Beiträge: 5456
Wohnort: Böters-heim


BeitragVerfasst am: 04. Mai 2016, 06:40     Antworten mit Zitat Nach oben


Das kein Konzept oder können vorliegt, ist ja nun nach vielen Transferperioden klar. Ob er nun der alleinige Sündenbock sein muss, sollte man aber natürlich auch diskutieren. Aber der Artikel suggeriert warum auch immer, dass DB ihn nun bald rauswerfen könnte. Nee, is klar.

Der Zeitpunkt ist aber schon wieder idiotisch. Dann hätte man es gleich nach der Winterpause machen müssen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Bundeskanzler2020
Altliga


Dabei seit: 08. Okt 2004
Beiträge: 7097
Wohnort: Herbern (NRW)
HT-Team: Fc Hinkefuß
HT-Liga: V.236
BeitragVerfasst am: 04. Mai 2016, 07:58     Antworten mit Zitat Nach oben


wenn es so ist, wie oben beschrieben, das ist die position doch eh über.....

_________________
Zwei Kinder zu haben ist das aufregendste Abenteuer, der schwerste Beruf, die größte Herausforderung und die glücklichste Erfahrung zugleich.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
THW
PASsant
PASsant


Dabei seit: 02. Okt 2004
Beiträge: 5456
Wohnort: Böters-heim


BeitragVerfasst am: 04. Mai 2016, 10:39     Antworten mit Zitat Nach oben


Würde aber auch bedeuten, wenn wir die Position wegrationalisieren, es dennoch auch nicht besser wird, da andere verantwortlich waren. Hilf irgendwie alles nicht.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Jaschin
Stammspieler


Dabei seit: 02. Dez 2004
Beiträge: 976



BeitragVerfasst am: 09. Mai 2016, 18:48     Antworten mit Zitat Nach oben


Wer hat eigentlich die Filmrechte für diese Realsatire?
http://www.hsv.de/teams/meldungen/bundesliga/2016/mai/beiersdorfer-hielt-den-schritt-fuer-notwendig/
Ich bin da weiß Gott nicht traurig drüber. Traurig nur, dass Knäbel der einzige ist, der gehen muss.

Danke für Nichts! Ach, doch, für die gute Unterhaltung. :D

_________________
Deutscher Meister 2019: Adler Mannheim
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sør Jay
Holstentaucher


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 4288
Wohnort: südl.d. Mains, aber nördl. d. Isar
HT-Team: es war einmal ...

BeitragVerfasst am: 09. Mai 2016, 18:52     Antworten mit Zitat Nach oben


Natürlich hätte ich meinen Vertrag gern bis zum Ende erfüllt. Das Fundament für eine sportlich bessere Perspektive gelegt zu haben, erfüllt mich rückblickend mit Stolz.

Iss klar...

_________________
warten auf... ich weiß es auch nicht mehr
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
THW
PASsant
PASsant


Dabei seit: 02. Okt 2004
Beiträge: 5456
Wohnort: Böters-heim


BeitragVerfasst am: 09. Mai 2016, 18:53     Antworten mit Zitat Nach oben


Wer entlässt und bestellt denn den "Direktor Profifußball"? DB?

Und wie vor ein paar Tagen schon geschrieben. Zeitpunkt? Hallo? Worauf hat man denn gewartet? Warum dann nicht schon viel früher? Um Ruhe im Abstiegskampf zu haben. Ich lach mich scheckig. Saisonplanung ist ja auch überbewertet. Ach nee, dass man DB nun ja selber. Rolling Eyes
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Saege
Alter Sack


Dabei seit: 04. Aug 2004
Beiträge: 1459
Wohnort: Südl. v. Hamburg


BeitragVerfasst am: 09. Mai 2016, 19:10     Antworten mit Zitat Nach oben


Sehr gute Maßnahme!

Wenn er jetzt noch Labbadia und zum Schluss sich selbst rauswirft ergibt sich so was wie Perspektive!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Pohli
Routinier


Dabei seit: 09. Jun 2007
Beiträge: 1042
Wohnort: Hamburg
HT-Team: 1. FC Grenzgraben
HT-Liga: X.1512
BeitragVerfasst am: 09. Mai 2016, 19:16     Antworten mit Zitat Nach oben


Vermissen wird Rucksack-Peter hier wohl niemand ernstlich. Ich mache ihn nicht zum Hauptschuldigen einer (at best) schleppenden sportlichen Entwicklung. In jedem Falle war er nach außen hin häufig einfach peinlich (Rucksack, Interview nach Leverkusen-Spiel) und Transfers wie Hunt und Schipplock hinterlassen einen faden Nachgeschmack. Didi als Spodi hätte ich mir von Anfang an gewünscht. Jetzt Hamburgkicks.com als VV einsetzen und das Schiff wird geschaukelt Smile
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN MessengerICQ-Nummer
Dave
Legende


Dabei seit: 03. Aug 2004
Beiträge: 3502
Wohnort: Hamburg


BeitragVerfasst am: 09. Mai 2016, 20:11     Antworten mit Zitat Nach oben


Aha, DB will jetzt selbst Verantwortung übernehmen und das ewige Spielchen "Die Gurke hätte ich nie gekauft, aber die unfähigen Vorstandskollegen haben den durchgedrückt" soll aufhören.

Zitat:
Wird es einen Nachfolger für Peter Knäbel geben?

Beiersdorfer: Das steht nicht zur Diskussion. In Absprache mit meinen Vorstandskollegen habe ich entschieden, dass ich Peter Knäbels Aufgabenbereich übernehme. Das heißt, dass ich unseren Bundesliga-Bereich inklusive der Kaderplanungen und Transferarbeit vollumfänglich verantworte. Wir haben viele Aufgaben vor uns: Als erstes stehen für mich jetzt die Gespräche mit Spielern an, deren Verträge auslaufen – damit alle Beteiligten Klarheit bekommen.


Allerdings bin ich mir fast sicher, dass in typischer HSV-Manier noch im Mai Heldt präsentiert wird. Aber nicht als Vorstandsvorsitzender :D

_________________
I saw the best club of my generation destroyed by madness, starving hysterical.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dino
Routinier


Dabei seit: 22. Nov 2004
Beiträge: 1283
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 09. Mai 2016, 20:56     Antworten mit Zitat Nach oben


Jetzt Hoffmann als CEO holen und dann passt es :D
Was macht eigentlich Katja Kraus? Laughing
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23+ :: © 2005 hamburgkicks.com :: RSS-Feed :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Alternative Display Source – hamburgkicks-Slice Bookmark – hamburgkicks-Slice