hamburgkicks.com Foren-Übersicht  
 Login  •  Registrieren  •  FAQ  •  hamburgkicks.com  •  Forumindex 
 HSV-Forum • Fußball- & Sportforum • Off Topic • hamburgkicks.com • Aufnahmeantrag stellen • HSV-History-Forum 
 Bundesliga 2014/2015 - Die anderen Teams Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
batmichi
Bankdrücker


Dabei seit: 13. Nov 2004
Beiträge: 469
Wohnort: Neumünster


BeitragVerfasst am: 10. Mai 2015, 16:08     Antworten mit Zitat Nach oben


VW 3:0 Dost! Thema durch...

_________________
Nur der HSV!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN Messenger
Dino
Routinier


Dabei seit: 22. Nov 2004
Beiträge: 1283
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 26. Mai 2015, 19:55     Antworten mit Zitat Nach oben


Sind die in Frankfurt eigentlich irre? Da scheint ein Verein unbedingt den HSV-Weg der letzten Jahre durchschreiten zu wollen. Wie man nach so einer Saison auf den Gedanken kommen kann, den Trainer zu demontieren, ist mir schleierhaft. So einen größenwahnsinnigen Mist hätte ich bis heute wirklich nur unserem glorreichen Verein zugetraut.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
BSHH
Legende


Dabei seit: 03. Sep 2006
Beiträge: 4213
Wohnort: 22605 Sin City


BeitragVerfasst am: 26. Mai 2015, 21:07     Antworten mit Zitat Nach oben


Dino hat am 26. Mai 2015 um 20:55 Uhr folgendes geschrieben:
Sind die in Frankfurt eigentlich irre? Da scheint ein Verein unbedingt den HSV-Weg der letzten Jahre durchschreiten zu wollen. Wie man nach so einer Saison auf den Gedanken kommen kann, den Trainer zu demontieren, ist mir schleierhaft. So einen größenwahnsinnigen Mist hätte ich bis heute wirklich nur unserem glorreichen Verein zugetraut.


Auch ohne die Ursachen näher zu kennen oder überhaupt beurteilen zu können, meine ich, etwaigen Größenwahn als Hauptmotiv ausschließen zu können. Aus meiner Sicht ist Schaafs Weggang die Folge verschiedener Faktoren, die teilweise grundsätzlich mit der Eintracht und Frankfurt zusammenhängen und teilweise speziell mit Schaaf:

1.
Die frühere Unruhe und Zeit der "Diva vom Main" ist seit einigen Jahren Vergangenheit. Bruchhagen hat den "Club", der übrigens ein nicht ganz unkompliziertes Gebilde aus Verein und AG zu sein scheint, lange Zeit geführt und fast alle Beteiligten mit Hinweis auf die schlimmen Jahre in der 2. Liga zu Zurückhaltung bewegen können - und zwar sowohl kommunikativ als auch sportlich. Wie in fast jeder anderen großen deutschen Stadt gibt es aber auch in Frankfurt sowohl einflussreiche Männer, die den Status der Stadt nicht optimal im Erfolg des ortsansässigen Teams wiederfinden, als auch Journalisten, die täglich Artikel liefern müssen. Solche Erwartungshaltungen im Umfeld findet man auch an anderen Orten, außer vielleicht in Bremen und Köln, wo die Clubs anscheinend als untrennbarer Teil der Stadt hingenommen und kaum kritisch hinterfragt werden.

Jedenfalls hat Bruchhagen bereits bekanntgegeben, dass er zum Ende der nächsten Saison sein Amt bei der Eintracht aufgeben wird. Ein designierter Nachfolger scheint nicht in Sicht zu sein. Deswegen dürften Interessierte verschiedener Gruppen bereits damit begonnen haben, sich bzw. ihre Favoriten für den anstehenden Führungswechsel zu positionieren. Das wiederum führt dazu, dass auch die neugierigen Journalisten mehr Stimmen und Stimmungen aufnehmen können oder gar sollen. Mithin ist es bei der Eintracht unruhiger und insbesondere vielstimmiger als früher.

2.
Schaaf ist gewiss ein guter Trainer, aber auch ein anderer Typ Mensch als Veh, der in Frankfurt beliebt war und sich - wie auch anderswo - als sehr kommunikativ gab. Zu Saisonbeginn hat Schaaf ausgerechnet den dienstältesten und erfolgreichsten Profi Alexander Meier auf die Bank gesetzt, was nicht jeder nachvollziehen konnte. Später waren dann zwangsläufig andere Profis Reservisten.

Sportlich lief es insgesamt recht gut, aber im Einzelnen frustrierend: Gute Leistungen weckten Hoffnungen, die schwache Spiele wieder zerstörten. So richtig hat wohl kaum jemand in Frankfurt eine Europacupqualifikation erwartet. Aber nachdem Konkurrenten wie Stuttgart, Hannover, Mainz, Hertha, HSV, Bremen und sogar Dortmund ganz oder zwischenzeitlich im Abstiegskampf waren und auch Clubs wie Schalke und Hoffenheim nicht gerade glänzten, haben manche bei der Eintracht mit mehr geliebäugelt; wahrscheinlich hat auch nicht jeder Eintracht-Anhänger vor der Saison Augsburg als besseres Team angesehen.

Jedenfalls hat die FR schon mitten in der Rückrunde sehr negativ über Schaaf geschrieben; Dauerreservist Flum wurde eingehend befragt und mit den altbekannten Satz "Mit mir spricht der Trainer ja nicht." regelrecht genüsslich zitiert. Später kam es dann beim Sport1-Doppelpass zu einer denkwürdigen Sendung, in der ein FR-Redakteur Schaaf mit Vorwürfen aus der Mannschaft konfrontierte (freilich ohne Namen zu nennen). Aus meiner Sicht hat Schaaf diesen Auftritt eigentlich ganz kernig gemeistert, aber ihm war anzusehen, welch geringes Vergnügen ihm dies bereitete.

Die ganz großen Beistandsbekundungen für den Trainer bleiben dann zunächst auffallend aus, obwohl der sein Team nie öffentlich kritisiert hat. Torhüter Trapp gab ein langes Interview, ohne wenigstens einen der typischen Sätze von der Mannschaft, die hinter den Trainer steht, zu verlieren. Selbst der ansonsten so meinungsfreudige Bruchhagen reagierte merklich spät.

Schaaf hat das - nach meinem Dafürhalten verständlicherweise - als unzureichende Unterstützung aufgefasst und sich eine möglicherweise unangenehmere neue Saison erspart. Natürlich hat er damit aber im Ergebnis auch eine Schablone geliefert, wie man im Umfeld eines Großstadtvereins einen Trainer Thomas Schaaf zum Weggang bewegen kann. Falls Schaaf mal einen Anruf aus Rheda-Wiedenbrück bekommt (oder nach einer SMS von dort einen aus Gelsenkirchen), täte er gut daran, sich an die Frankfurter Vorkommnisse zu erinnern.

Gruß,
BSHH

_________________
Your fathers, mothers, daughters, sons
Have been taken by the chosen ones
But don't forget you made the choice,
You made your mark, you raised your voice,
They're all the same, you're all to blame
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dino
Routinier


Dabei seit: 22. Nov 2004
Beiträge: 1283
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 26. Mai 2015, 21:14     Antworten mit Zitat Nach oben


BSHH, gerade diese Vorkommnisse deuten für mich aber auf genau diesen erwähnten Größenwahn. Unabhängig vom teilweisen Scheitern der Konkurrenz müsste doch jeder in Frankfurt froh über eine absolut ruhige Saison sein, nachdem die letzte doch ziemlich schwierig war. Aber gut, es soll ja nicht unsere Sorge sein...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23+ :: © 2005 hamburgkicks.com :: RSS-Feed :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Alternative Display Source – hamburgkicks-Slice Bookmark – hamburgkicks-Slice